A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Alle Aiderbichler Tiergeschichten

Das Hundegesetz in Dänemark

27.02.2019 Umstritten und unumstößlich

Das Hundegesetz in Dänemark

Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen lassen die Vorfreude auf den bevorstehenden Frühling und Sommer rasant ansteigen. Vielleicht planen Sie schon Ihre nächste Reise? Möglicherweise ein Urlaub in Dänemark? Als Hundebesitzer sollten Sie sich jedoch unbedingt mit dem in Dänemark geltenden Hundegesetz befasst haben. Warum? Das erfahren Sie hier. mehr Informationen
Unsere wilde Hilde

25.02.2019 Hilde ist friedlich eingeschlafen

Unsere wilde Hilde

Im Jahr 2009 fanden Kinder in einem Abflussrohr ein Tierchen, das sich nass und verängstigt zitternd als vermeintliche Maus fangen ließ. Sie brachten es ins Tierheim, wo man es vermeintlich als Frettchen registrierte und den Namen „Hilde“ gab. mehr Informationen
Heiraten auf Gut Aiderbichl

22.02.2019 Schön, schöner...

Heiraten auf Gut Aiderbichl

Die Hochzeitssaison startet langsam aber sicher. Sie möchten Ihrer Hochzeit noch die Krone aufsetzen? Dann sollten Sie sich inmitten der traumhaften Kulisse von Gut Aiderbichl Henndorf das Ja-Wort geben. Jener Kraftort, ein Idyll, das seinesgleichen weltweit sucht, wird den Start in Ihr neues Leben zu zweit perfekt in Szene setzen. mehr Informationen
Unser Xaverl

20.02.2019 Ein Riesenesel als Liebling der Kinder

Unser Xaverl

Kürzlich durften wir Ihnen von der Schülerpatenschaft des Ernst Mach Gymnasiums berichten. Am Dienstag war es erneut soweit. 106 Kinder, diesmal aus dem Kindergarten der Europäischen Schule München, haben beschlossen, ebenfalls für eine Sammelaktion zu organisieren und einem ehemals in Not geratenen Tier zu helfen. mehr Informationen
Wir sanieren für die Umwelt

18.02.2019 Vom Schlagwort zur gelebten Verantwortung

Wir sanieren für die Umwelt

Liebe Aiderbichler, liebe Freunde und Weggefährten. Gut Aiderbichl, als Europas größter Gnadenhofverbund, hat jährlich mehrere tausende Besucher aus den unterschiedlichsten Altersgruppen oder Ländern. Wir sehen uns als Vorbild, nicht nur im Bereich des Tier- und Artenschutzes, sondern auch im Bereich des Natur- und Umweltschutzes. mehr Informationen
Valentinstag - Freude schenken...

13.02.2019 ... und Gutes tun.

Valentinstag - Freude schenken...

Jeder Valentinstag, jeder Geburtstag oder jede andere Veranstaltung, die Sie im Kreise Ihrer Lieben feiern, kann nicht nur für Sie ein unvergessliches Ereignis werden. Machen Sie diesen Tag zum besonderen Tag für Sie und unsere geretteten Tiere. mehr Informationen
„Mein Hund ist aus der Tötung“

13.02.2019 Es sind einfach zu viele

„Mein Hund ist aus der Tötung“

Ein Gespräch von Frauchen zu Frauchen auf der Hundewiese: „Ach, der ist ja putzig. Wo kommt der kleine Racker denn her?“, fragt eine Hundebesitzerin die andere. „Aus der Tötung“, lautet die knappe Antwort. Das Mops-Frauchen guckt ein wenig konsterniert. So, als wüsste sie nicht genau, ob sie jetzt demütig das Haupt senken sollte, weil ihr eigener Vierbeiner vom Züchter ist, oder ob sie doch lieber dezent mit den Augen rollten sollte, weil ihr diese „Gutmensch-Mitleids-Nummer“ insgeheim auf die Nerven geht. ?Nach einer mittellangen Kunstpause entscheidet sie sich für die dritte Variante: „Das ist aber schön“, säuselt sie mit einem dezenten Lächeln im Gesicht. „Da haben sie ja ein gutes Werk getan“, schiebt sie hinterher. Und dann kann sie es doch nicht lassen: „Man muss heutzutage ja fast schon ein schlechtes Gewissen haben, wenn man seinen Hund ganz normal beim Züchter kauft.“ mehr Informationen
Mockerle

11.02.2019 Das treue Energiebündel mit drei Beinen...

Mockerle

Vergangene Woche haben Sie an dieser Stelle, Sassy, das menschenliebende und verschmuste Rind kennengelernt. Heute freuen wir uns, Ihnen Mockerle, die von Anfang an beste Freundin von Sassy vorzustellen. Eine Bauernfamilie wurde durch die Ausstrahlung der Weihnachtssendung auf Gut Aiderbichl, der Heimat der geretteten Tiere, aufmerksam. <br /> mehr Informationen
Sensationelle Neuigkeiten!

08.02.2019 Flüchtige Wald-Kuh "Büxi" ist jetzt Aiderbichlerin

Sensationelle Neuigkeiten!

Drei Monate führte die junge Kuh im Raum Landshut ein Schattendasein, bevor sie gestern eingefangen werden konnte. Dazu gleich vorweg: Sanfter und reibungsloser kann eine Rettungsaktion wirklich nicht verlaufen. mehr Informationen
Katzen leiden heimlich

06.02.2019 Die Realität der Straßenkatzen

Katzen leiden heimlich

Die Bezeichnung Samtpfote kommt nicht von ungefähr. Auf leisen Sohlen schleichen in die Herzen ihrer Menschen. Immerhin stehen sie auf der Haustier-Beliebtheitsskala unangefochten an erster Stelle. Umso mehr mag es den einen oder anderen Tierfreund verwundern, dass in Deutschland, Österreich oder der Schweiz Tausende herrenlose Katzen vor sich hinvegetieren. mehr Informationen
Xaverl, der Liebling der Kinder

04.02.2019

Xaverl, der Liebling der Kinder

Letztens wurden wir von der Mutter einer ganz besonders tierlieben Schülerin kontaktiert. Sophie, 10 Jahre, hat über Umwege von Gut Aiderbichl erfahren. Inspiriert und voller Tatendrand den Tieren zu helfen, hat sie ihrer Klasse von Gut Aiderbichl erzählt, die Schülerinnen und Schüler haben beschlossen zu helfen! mehr Informationen
Wie geht es eigentlich Mr. Grey?

31.01.2019 Das große Glück im Unglück

Wie geht es eigentlich Mr. Grey?

Täglich kommen in der Gut Aiderbichl Verwaltung zwischen 60 und 100 Anfragen zur Rettung von in Not geratenen Tieren an. Neben diesen Anrufen, E-Mails und Briefen, erhalten wir zudem zahlreiche Fragen zu unseren bereits geretteten Tieren, bekannt durch Gutsbesuche, Patentreffen oder durch die Medien. Einen fixen Platz in dieser Anfrageliste hat unser Mr. Grey, und wie es ihm denn nach über einem Jahr nach seiner Rettung geht. Ob er sich denn schon gänzlich hat erholen können, wollen die Leute wissen:<br /> Erst verletzt und gedemütigt, im Stich gelassen, beinahe verstorben und jetzt geliebt und geschützt auf Gut Aiderbichl lebend! mehr Informationen
Hinsehen ist das Zauberwort

30.01.2019 Mittwochsgedanken

Hinsehen ist das Zauberwort

Es gibt Momente im Leben, die alles verändern. Momente, die unumkehrbar sind und den Weg für etwas Neues ebnen. Solche Momente sind kostbar, auch wenn sie grausam sind. Manchmal müssen sie grausam sein, damit Gutes entstehen kann. mehr Informationen
Sassy, das liebevolle Rind

29.01.2019 Wer sie sieht, glaubt kaum, dass sie blind ist...

Sassy, das liebevolle Rind

Seit nun etwas mehr als acht Jahren lebt das weiße Galloway Rind Sassy unter unserem Schutz auf Gut Aiderbichl Iffeldorf. Als Sassy 2011 geboren wurde, kontaktierte uns ihre Besitzerin, eine Landwirtin. Sie erzählte uns von ihrem „Sorgenkind“, dem blinden Kälbchen Sassy und meinte, dass sie es nicht über ihr Herz bringen würde, diesem kleinen wehrlosen Kalb etwas anzutun, nur weil es blind ist. mehr Informationen
Ich heiße Nala und lebe noch!

25.01.2019 Das Aufkommen von Giftködern...

Ich heiße Nala und lebe noch!

An einem herrlichen Wintertag gingen wir am Traun Ufer spazieren. Die Luft roch nach frischem Schnee und ich war voller Freude im Herzen mit meinen Freunden Lito und Timmy, meinem Frauchen und meiner lieben Menschenfreundin Bibi den Tag zu beginnen. Mein JETZT ist einfach herrlich dachte ich. mehr Informationen
Vom Ende der Freiheit

24.01.2019 Statement

Vom Ende der Freiheit

Mustangs gelten als Symbol für den „American Spirit“. Noch immer umweht die robusten, wildlebenden Pferde der Mythos von grenzenloser Freiheit, und dennoch wird den meisten Mustangs im Westen der USA genau diese auf brutale Art und Weise genommen. Mit Helikoptern zusammengetrieben, landen die Tiere zu Tausenden in staatlich subventionierten Auffangstationen. Dort eingepfercht, haben manche von ihnen das Glück adoptiert zu werden. Ihr freies Leben haben sie jedoch für immer verloren. Schon seit einigen Jahren leben mehr Mustangs in Gefangenschaft als in Freiheit. mehr Informationen
Wir gratulieren zum 90. Geburtstag!

21.01.2019 Bibi Johns wird heute 90 Jahre.

Wir gratulieren zum 90. Geburtstag!

Bibi Johns, die in Schweden geborene Schlagersängerin, Schauspielerin und Malerin, feiert heute ihren 90. Geburtstag. Wo konnte sie gestern den „Vorgeburtstag“ mit ihren engsten Freunden besser feiern, als auf Gut Aiderbichl Iffeldorf nahe München – inmitten der zahlreichen geretteten Tieren? mehr Informationen
Kune Kune?

18.01.2019 Schon gehört?

Kune Kune?

Die fünf mittlerweile ausgewachsenen Kune Kune sind zwischenzeitlich zu echten Stars auf Gut Aiderbichl in Henndorf geworden. Harry, Potter, Roy, Diego und Casavona sind unsere fünf Eber, die von den Besuchern sofort ins Herz geschlossen wurden, die aber auch die Menschen in ihr Herz geschlossen haben. mehr Informationen
Die goldene Mitte

17.01.2019 Die Extreme in der Hundeszene

Die goldene Mitte

Neulich an der Ampel: Als das, ob der deutlichen Minustemperaturen mit Mütze, Schal und Winterjacke dick eingemummelte Frauchen, ihrem Hunde andeutete, sich zu setzen, antwortete dieser mit einem fragenden Blick. „Das ist nicht sein Wetter“, schob sie immer noch lächelnd hinterher. mehr Informationen
Die beste Entscheidung unseres Lebens

12.01.2019

Die beste Entscheidung unseres Lebens

Mit hoch erhobenem Kopf steht der großrahmige Wallach Harlim in seiner neuen Box. Etwas aufgeregt wendet er den Blick nach rechts zu seinem Freund Junior. Dieser steckt seine Nüstern genüsslich in den herrlich duftenden Heuhaufen und frisst seelenruhig. Harlim hält kurz inne, dreht sich noch einmal und senkt den langen Hals. Zufrieden wendet er sich ebenfalls seinem Rauhfutter zu. Der ebenso gutmütige wie sensible Dunkelbraune gehört zu den insgesamt 17 Pferden und Ponies, die am Donnerstag, den 10. Januar 2019 für immer ihre Zelte auf der Gut Aiderbichl Ballermann Ranch im niedersächsischen Scholen aufgeschlagen haben. mehr Informationen
Die dunkle Seite des Paradieses

10.01.2019 Statement 10. Januar 2019

Die dunkle Seite des Paradieses

Traumhafte Strände, eine üppige Vegetation, eine faszinierende Tierwelt und sagenhafte Hotelanlagen, die sich harmonisch in die bezaubernde Landschaft einfügen. Wer an die Urlaubsinsel Mauritius denkt, spart in der Regel nicht mit Superlativen. Es könnte alles wirklich so schön sein, gäbe es da nicht diesen blinden Fleck auf dem makellos erscheinenden Image der paradiesischen Destination. Denn neben den Einnahmen aus der Tourismusindustrie, bietet die Insel eine weitere, höchst lukrative Geldquelle: Den Handel mit Affen für Tierversuche. Nach China ist Mauritius der weltweit zweitgrößte Exporteur für Langschwanzmakaken. Jahr für Jahr werden tausende der intelligenten und hochsozialen Primaten in kleine Holzkisten gesperrt und per Luftfracht rund um den Globus geschickt. Eine unvorstellbare Tortur für die verängstigten Tiere. Am Zielort angekommen - einem Tierversuchslabor in den USA, Frankreich, Großbritannien, Spanien oder Deutschland - beginnt für die gebeutelten Seelen der eigentliche Albtraum, aus dem es für sie kein Erwachen mehr gibt. mehr Informationen
Geschunden, gerettet, verliebt

04.01.2019 Eine Liebesgeschichte...

Geschunden, gerettet, verliebt

Heute freuen wir uns, Ihnen ein außergewöhnliches Pärchen vorzustellen, das sich auf Gut Aiderbichl Deggendorf zuerst kennen und dann lieben gelernt hat: die beiden Warmblüter Stella und Kornett. Das Kennenlernen hat nicht nur zu Schmetterlingen im Bauch, sondern auch zu einer bemerkenswert guten gesundheitlichen Verfassung geführt... mehr Informationen
Ein vorhersehbarer Paukenschlag

02.01.2019 Statement

Ein vorhersehbarer Paukenschlag

Totz der Entscheidung des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag im Jahre 2014, macht Japan wieder Jagd auf Wale. So haben Walfänger alleine während der im März 2018 endenden Saison 333 Zwergwale erlegt. Besonders brisant: 122 der erlegten Wale waren trächtig. mehr Informationen
Abschied von Pinot Grigio

30.12.2018 Der Hannoveraner ist plötzlich von uns gegangen

Abschied von Pinot Grigio

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Es war ein gutes Jahr für unsere Tiere, aber heute früh hat sich ein großer Aiderbichler für immer von uns verabschiedet. Pinot Grigio, der große Hannoveraner-Wallach, ist plötzlich verstorben. mehr Informationen
Auf der Flucht vor dem Jahreswechsel

25.12.2018 Es ist soweit - die Böllerzeit

Auf der Flucht vor dem Jahreswechsel

„Weißt du schon, was du an Silvester machst?“ „Ich habe einen Hund!“ Die Hundebesitzer unter Ihnen kennen diese kurzen Konversations-Episoden kurz vor dem Jahreswechsel sicherlich nur allzu gut. Etwaige Fragen nach den Plänen für die Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar beantworten die meisten Hundefreunde mit eben diesen vier Worten. mehr Informationen
Das ist Rudi, unser Weihnachtswunder

25.12.2018 Mit vielen Schutzengeln in Sicherheit

Das ist Rudi, unser Weihnachtswunder

Bei dem kleinen Rudi war auf jeden Fall mehr als ein Schutzengel am Werk. Wahrscheinlich hatte er sich noch ein oder zwei ausgeliehen. Neben der Tatsache, dass der süße Kerl richtig schlau ist, hatte er nämlich auch mehr Glück als alles andere. Das etwa drei Monate alte Schweinchen war bei München von einem fahrenden Transporter auf die Autobahn gefallen. mehr Informationen
Wir wünschen alles Gute für 2019!

24.12.2018 Danke im Namen unserer geretteten Tiere!

Wir wünschen alles Gute für 2019!

Wir danken allen Aiderbichlern, Tierfreunden und Wegbegleitern im Namen unserer geretteten Tiere für Ihre Unterstützung und Treue! Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute für das Jahr 2018! Herzlichst, Ihr Dieter Ehrengruber mehr Informationen
Frohe Weihnachten

24.12.2018

Frohe Weihnachten

Liebe Aiderbichler, liebe Tierfreunde, liebe Wegbegleiter,<br /> <br /> das gesamte Team von Gut Aiderbichl wünscht Ihnen und Ihren Lieben fröhliche Weihnachten und besinnliche Feiertage! mehr Informationen
Das war "Weihnachten auf Gut Aiderbichl"

20.12.2018 Berührend, aufheiternd und informativ

Das war "Weihnachten auf Gut Aiderbichl"

Traditionell diente auch heuer unser festlich geschmücktes Hauptgut in Henndorf bei Salzburg als Kulisse für die 90-minütige Unterhaltungssendung, die wie auch in den Jahren zuvor von Arabella Kiesbauer und Gut Aiderbichl Geschäftsführer Dieter Ehrengruber moderiert wurde. mehr Informationen
Alle Jahre wieder

19.12.2018 Tiergeschenk oder Patenschaft?

Alle Jahre wieder

Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum. Überhaupt sollten Tiere niemals verschenkt und unüberlegt angeschafft werden. Haben Sie schon mal überlegt, eine Patenschaft für ein Tier zu übernehmen? Sie sorgen so für ein in Not geratenes Tier, sichern damit seine Betreuung, haben aber keine zeitlichen Verpflichtungen wie zB. Gassi gehen etc. mehr Informationen