A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Alle Aiderbichler Tiergeschichten

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

02.03.2020 Tag des Schweines

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Schweine üben eine faszinierende Wirkung auf viele Menschen aus. Ich lerne den großen und kleinen Besuchern, dass Schweine es lieben, wenn man sie streichelt. So kann man fühlen, wie weich und angenehm die Haut am Bauch des Schweines ist, sie lieben auch Streicheleinheiten an den Beinchen – dann recken und strecken sie sich. Bables liebt es, wenn ich sage: „Hey Bables, Rückenkraulen?“. Da hört man rasch „Grunz, oh ja, bitte. Rückenkrauli ist toll, und fest kraulen, du weißt, ich liebe das...“. mehr Informationen
Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

27.02.2020 Bandit

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Wenn ich aufs Gut fahre, verbringe ich dreißig Minuten auf der Autobahn. Das Fürchter-lichste für mich sind nicht kopflose Menschen, die mich von rechts überholen oder mich hupen, weil ich mich an die Geschwindigkeitsbegrenzung halte. Das Schrecklichste für mich ist es, wenn ich wegen Verkehrsstau hinter einem Viehtransporter zum Stehen komme. Ich kann nicht überholen, weil ich im Stau stehe, ich muss hinter dem Wagen stehen und warten und es quälen mich viele Gedanken und je länger ich warten muss, desto mehr fühle ich Zorn und Tränen in mir hochkommen.  mehr Informationen
Helfen Sie bitte mit Ihrer Spende

26.02.2020 Stoppt die Tiertransporte

Helfen Sie bitte mit Ihrer Spende

Sie haben es in den Medien sicherlich mitbekommen: Der grauenhafte Transport von Kälbern aus Salzburg bis zu einem Schlachthof in den Libanon muss uns jetzt alle wachrütteln. Wer einmal das herzzerreißende Schreien von hungrigen Kälbern auf einem LKW am Weg zum Schlachthof gehört hat, bekommt das nicht mehr aus dem Kopf. Dieses Leid der Tiere muss schnellstmöglich beendet werden. Helfen Sie bitte mit Ihrer Spende, dass wir möglichst viele Tiere retten können und ihnen diese Angst und diese Qualen ersparen können! mehr Informationen
Eselfohlen auf Gut Aiderbichl Deggendorf

24.02.2020 Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Eselfohlen auf Gut Aiderbichl Deggendorf

Vor ein paar Tagen noch diskutierten wir über Nadja, eine Eselstute in Deggendorf, die kurz vor der Geburt ihres Eselfohlens sein soll. – Jetzt kam am Sonntag die Nachricht, dass das Fohlen da ist. Ist das nicht eine schöne, herzerwärmende Nachricht? mehr Informationen
Gut Aiderbichl Akademie

21.02.2020 Kräuter für die Pferdeapotheke

Gut Aiderbichl Akademie

Kräuter setzen viele Pferdeliebhaber zur Unterstützung der Gesundheit ihrer Vierbeiner ein. Doch welche Kräuter helfen wann und was sollte ich unbedingt beachten? Die Gut Aiderbichl Akademie hat Kräuterexpertin Birgit Karl interviewt. mehr Informationen
Liebe-dein-Haustier-Tag

20.02.2020 Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Liebe-dein-Haustier-Tag

Anlässlich dieses besonderen Tages, an dem es um die Liebe der Menschen zu ihren Tieren geht, habe ich meine Gedanken in der Mensch-Tier-Kapelle gesammelt. Hier schauen sie mich von liebevoll gestalteten Fotos an: Martha, die Schimpansin, Yvonne, die berühmte Kuh, viele Ziegen, Stilla, meine Lieblingskuh, Heike, Ernstl, das Lama, Snoopy, Garfield, das schottische Hochlandrind, der Burli als Dreißig-Ender, und der Janko. Wir haben über 6.000 geliebte Tiere – alle sind tief in den Herzen unserer Paten und Mitarbeiter verankert. mehr Informationen
Lebendtiertransporte

20.02.2020 Das Geschäft mit den Jungtieren

Lebendtiertransporte

Tausende Tiere, junge und ältere, werden jedes Jahr von Österreich ins Ausland transportiert. Zwischenstopp ist dabei oft Österreichs größter Rinderschlachthof in Bergheim bei Salzburg, ganz in der Nähe von Gut Aiderbichl Henndorf. Wir sind jedes Mal aufs Neue geschockt darüber, was der Mensch in der Lage ist, Tieren anzutun. Die Qual der transportierten Jungtiere ist nicht in Worte zu fassen. Die Kälber, oft erst seit 15 Tagen auf der Welt, werden auf einen LKW verladen und legen meist tausende Kilometer zurück – voller Angst, Schmerz und Ungewissheit. Ihr viel zu junges Leben endet dann meist in einem grauenhaften Schlachthaus im Ausland… mehr Informationen
Die imposanten "Könige" in der Tierwelt

17.02.2020 Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Die imposanten "Könige" in der Tierwelt

Immer wieder sind unsere Gäste darüber erstaunt, dass auf einem Gnadenhof auch Hirsche leben. So erzähle ich dann, dass unser Rotwild selbstverständlich nicht im Wald eingefangen wird, damit sie auf den Höfen von Gut Aiderbichl leben können. Bei unseren Wildtieren handelt es sich um gerettete Tiere. Alle – der Batzi, der Hermes, der Raimund, Andi und Rudolf – unsere Hirsche haben eine Geschichte, die ich Ihnen nun erzählen möchte. mehr Informationen
Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

14.02.2020 Ein Blumengruß von Valentin

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Wir spazieren heute wieder einmal in den Eselstall, um uns dort die „Blumen zum Valentinstag“ abzuholen. Unser Barockesel Valentin wird sie in Form des süßesten Esellächelns und der schönsten hellblauen Augen überreichen und damit signalisieren: „Ich hab Dich lieb und sage das in eleganter Eselmanier!“. mehr Informationen
Lucy

12.02.2020 Ein lebensfrohes Katzenmäderl mit kleinem Handicap

Lucy

Der Name Lucy hat seinen Ursprung im lateinischen Wort „lux“, das für „Licht“ steht. Und besser könnte man unsere Lucy eigentlich nicht beschreiben… Jeden Tag, wenn wir sie wieder vergnügt dabei beobachten, wie sie voller Inbrunst auf den Kapuzenbändern unserer Jacken herumkaut, wird uns ganz warm ums Herz, als würde das größte Licht der Welt nur für unsere Lucy scheinen. mehr Informationen
Abschied von Emilia

12.02.2020 Wir werden dich vermissen

Abschied von Emilia

Noch immer können wir das Geschehene nicht ganz realisieren und sind sehr traurig. Am 11. Februar mussten wir uns plötzlich und ohne jegliche Vorwarnung von unserer kleinen Emilia verabschieden. mehr Informationen
Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

10.02.2020 Wildschwein Basti und seine Reni

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Der Rundweg führt uns heute links vorbei am Stall von Sammy, Heike, Sarah und Bambi. Einige Meter weiter – nach der Ziegenspielwiese – befindet sich das Wildschweingehege. Hier leben Basti und Reni, zwei mittlerweile ausgewachsene Wildschweine. mehr Informationen
Abschied von Alois

07.02.2020 Wir werden dich vermissen

Abschied von Alois

Gestern, am Abend des 06. Februars 2020 mussten wir uns von einem wunderbaren Freund verabschieden. Alois, unser Percheron-Wallach, ist mit nur 7 Jahren von uns gegangen. Wir erinnern uns noch gut an den Tag, als Alois auf Gut Aiderbichl Iffeldorf ankam. mehr Informationen
Gut Aiderbichl Akademie

06.02.2020 Alles über Schildkröten

Gut Aiderbichl Akademie

Schildkröten sind ganz besondere Tiere, die bei guter Pflege steinalt werden können. Auch unter dem Schutz von Gut Aiderbichl stehen mehrere Schildkröten. Die ältesten – Adelinde Kassiopeia, Benjamin und Schildi – leben auf Gut Aiderbichl Iffeldorf und feiern dieses Jahr ihren 45. Geburtstag. Schildkröten sind auch in der Praxis von Tierärztin Dr. Eva Haberpeuntner häufige Patienten. Gerade deswegen ist es ihr eine Herzensangelegenheit, über die Bedürfnisse dieser Tiere aufzuklären und sie gibt im folgenden Interview Einblicke in ihre Erfahrungen. mehr Informationen
Zacki und Debi

03.02.2020 Zwei Ziegen-Ladys am Hof

Zacki und Debi

Vor dem großen neuen Holztor zur Pferdestallgasse, erwartet mich, wenn das Wetter nicht zu gruselig ist, jeden Morgen die Zacki, eine schöne graubraune Ziege mit besonders schönen Hörnern. mehr Informationen
"Kalimera"

31.01.2020 Was wurde aus Saki dem griechischen Esel?

"Kalimera"

In unserem Eselhaus in Henndorf wohnen 34 Esel, einige Ponys, Zebulinchen, unser Zwergzebu und Meggie, eine Ziege, die es vorzieht, lieber im Eselhaus als im Ziegenstall zu Hause zu sein. Heute soll es in meiner Geschichte speziell um Saki gehen, dem Sir unter den griechischen Eseln in Henndorf. Saki kam am ersten Weihnachtsfeiertag 2013 gemeinsam mit Wanja, einer bildhübschen Eselin, aus Griechenland aufs Gut nach Henndorf. Er war damals um die 30 Jahre alt und hatte viele Jahre im Tabakanbau gearbeitet. mehr Informationen
Schüler veranstalten Spendenlauf

27.01.2020 Das Geld wird an Gut Aiderbichl gespendet

Schüler veranstalten Spendenlauf

Jedes Jahr setzen sich die Schüler der Grundschule Unterschleißheim für den guten Zweck ein. Bei einem Spendenlauf sammeln sie Geld und spenden dieses an eine wohltätige Organisation ihrer Wahl. 2019/2020 haben sie sich dazu entschieden das gesamte Geld an Gut Aiderbichl zu spenden. In Summe haben die Schüler 1.250,- Euro gesammelt. Wir freuen uns sehr über diese tolle Spende und möchten uns für diesen besonderen Einsatz bei der Grundschule Unterschleißheim ganz herzlich bedanken. mehr Informationen
Unsere Füchsin Stella

27.01.2020 Umzug ins große Gehege der erwachsenen Füchse

Unsere Füchsin Stella

Vergangenen April wurde Stella als Fuchsbaby in Henndorf aufgenommen und schlich sich mit ihrem anfangs hilfesuchendem, dann entzückendem, fröhlichem Wesen in unser aller Herzen. Bei der Aufnahme war Stella sehr klein, dünn und sie hatte Verletzungen am Körper. Ihre Beine waren nicht gesund, trotzdem wuchs die Füchsin dank der liebevollen Pflege unserer Anna Pieringer zu einer Fuchsschönheit heran. mehr Informationen
Interview

23.01.2020 Selbstbegegnung mit Pferden

Interview

„Pferde sind der Spiegel der Seele - wir können von ihnen viel über uns selbst lernen!“, schwärmt Sandra Gatterer, die pferdegestützter Coach ist. Dieses Erlebnis ermöglicht sie nun zusammen mit Pferdeverhaltensberaterin Navina Fröhlich, MSc jedem Interessierten auf Gut Aiderbichl Henndorf am Wallersee. Sandra Gatterer gibt im Interview mit der Gut Aiderbichl Akademie mehr Einblicke in ihre Welt der Pferde. mehr Informationen
Pauli

22.01.2020 Unsere Hallenkatze

Pauli

Der Chef aller Katzen wohnt in der berühmten Großen Halle, da, wo in langsamen Schritten bereits der Ostermarkt aufgebaut wird. Mit Argusaugen sitzt er auf einer Bank und schaut Maria Kaindl zu, wie sie den Aufbau gestaltet: unser Pauli. „Jetzt waren hier gerade noch rote Kugeln, nun stehen hier so Hasen, die sich nicht bewegen. Verstehe mal einer die Menschen.“ mehr Informationen
Ein ungewöhnliches Paar

16.01.2020 Zebulinchen und Tobi in Henndorf

Ein ungewöhnliches Paar

Unser Zebulinchen, wie wir sie liebevoll nennen, und Tobi, der Esel, sind ein Herz und eine Seele. Nach dem Frühstück, das sie im Eselstall gemeinsam mit Happy einnehmen, geht es los. Hinaus in den Freilauf und mal schaun, was so los ist am Gut. mehr Informationen
Romeo & Julia

13.01.2020 Eine Liebesgeschichte mit Happy End

Romeo & Julia

Die meisten von uns verbinden mit „Romeo & Julia“ nicht allzu viele positive Gedanken, doch liebe Aiderbichler, wir haben sehr gute Nachrichten, unsere Geschichte berührt nicht nur Ihr Herz, sondern hat auch ein Happy End, das Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. mehr Informationen
Faszination Tierfotografie

10.01.2020 Wie Tiere perfekt in Szene gesetzt werden

Faszination Tierfotografie

Die große Leidenschaft von Klaus Spielbüchler, dem Leiter von Gut Aiderbichl Maria Schmolln, ist die Tierfotografie. Mit viel Hingabe und Geduld fotografiert er natürlich am liebsten unsere geretteten Tiere. Die Gut Aiderbichl Akademie hat ihn gefragt, worauf es bei dem perfekten Foto ankommt. mehr Informationen
Eine Geschichte, wie aus einem Film

08.01.2020 Fuchs Vulpi darf ohne Schmerzen weiterleben

Eine Geschichte, wie aus einem Film

Oft sind jene Geschichten, die das Leben schreibt, einfach die besten. Und vor allem jene, die das Herz ganz tief berühren. Eine Tierfreundin meldete sich letztes Jahr bei uns und bat uns, einen Fuchsfindling auf Gut Aiderbichl aufzunehmen. mehr Informationen
Niederschmetternde Diagnose

06.01.2020 Besitzerin konnte ihr Pferd nicht mehr versorgen

Niederschmetternde Diagnose

Manchmal zieht einem das Leben einen Strich durch die Rechnung und ein Schicksalsschlag verändert alles. Schicksalsschläge sind nicht planbar, nicht vorhersehbar. Meistens kommen sie in den ungelegensten Momenten und stellen schlagartig das gesamte Leben auf den Kopf. Die Fragen nach dem Warum und Wieso kann keiner beantworten. mehr Informationen
Schweine und ihr Mythos

03.01.2020 Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Schweine und ihr Mythos

Unsere heutige Führung bringt uns in Richtung Schweinepalast. Schweine sind fantastische, hochintelligente und sensible Tiere. Menschen, die sich mit schweinischen Schimpfworten benennen, haben wohl noch niemals in die klugen, kleinen Äuglein von Schweinen geschaut. Sie gehören zu den intelligentesten Säugetieren. mehr Informationen
Frohes neues Jahr

01.01.2020 Allen Aiderbichlern und Tierfreunden

Frohes neues Jahr

Mit dem heutigen Tag beginnt ein neues Jahr. Das vergangene Jahr 2019 war ein aufregendes Jahr, in dem wir wieder vielen Tieren ein sicheres und geborgenes Zuhause auf Gut Aiderbichl schenken konnten. Voller Tatendrang und Neugierde, was uns im neuen Jahr erwartet, blicken wir positiv in die Zukunft. mehr Informationen
Minipig Dennis

31.12.2019 Unser Glücksschwein auf Gut Aiderbichl

Minipig Dennis

Bereits letztes Jahr durften wir Ihnen, liebe Aiderbichler und Tierfreunde, kurz vor Jahreswechsel die herzzerreißende Geschichte über die geglückte Rettung von Autobahnschwein Rudi erzählen. Rudi war für uns nicht nur ein kleines Weihnachtswunder, sondern wurde symbolisch auch zu unserem Glücksschwein für das vergangene Jahr 2019. mehr Informationen
Silvester ist Böllerzeit

30.12.2019 Bitte denken Sie an die Tiere

Silvester ist Böllerzeit

Die wunderschönen, bunt leuchtenden Feuerwerke sind für uns Menschen eine bunte und oft lustige Möglichkeit, das neue Jahr zu feiern. Für unsere Haustiere bedeuten die Stunden rund um den Jahreswechsel pure und nackte Angst und Stress. Das laute Knallen der Raketen versetzt unsere tierischen Lieblinge in Panik. mehr Informationen
Die Psyche der Katze wirklich verstehen

27.12.2019 Besser zusammenleben mit Samtpfoten

Die Psyche der Katze wirklich verstehen

Katzen gehören zu den beliebtesten Haustieren und werden von vielen Menschen als wertvolle Familienmitglieder geschätzt. Sie gelten als eigenwillig, stur und unerziehbar. Die Gut Aiderbichl Akademie hat Expertin Dr. Marzia Possenti gefragt, welche Geheimnisse beim Zusammenleben mit den Samtpfoten beachtet werden sollten.<br /> <br /> mehr Informationen