A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Alle Aiderbichler Tiergeschichten

Zum internationalen Glückstag

20.03.2019 "Glück" ist angekommen

Zum internationalen Glückstag

Heute, am 20. März, feiern wir den internationalen Tag des Glücks und wollen uns zurückerinnern an eine besonders glückliche Tierrettung. Und das, im wahrsten Sinne des Wortes! Vor über drei Jahren erreichte uns der Hilferuf eines Bauern... mehr Informationen
Schüler veranstalten Charity Dinner

15.03.2019 Einsatz für unsere Ex-Labor-Schimpansen

Schüler veranstalten Charity Dinner

Barbara Doppler ist begeisterte Lehrerin an einer Neuen Mittelschule in Niederösterreich, langjährige Gut Aiderbichl Patin und hat gemeinsam mit „Ihren“ Kindern im Rahmen einer schulischen Veranstaltung einen Charity-Abend für unsere Ex-Labor-Schimpansen veranstaltet. Aber lesen Sie selbst... mehr Informationen
Es ist nicht alles Gold, was glänzt

14.03.2019 Ein Blick hinter die Kulissen des schönen Scheins

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Andalusier sind wundervolle Tiere. Oftmals verlieren Pferdeliebhaber bei ihrem edlen Antlitz schnell ihr Herz. Manche Schwärmerei wird jedoch schnell von der Realität eingeholt. So wie in folgender fiktiver Geschichte, die durchaus genau so passiert sein könnte... mehr Informationen
Abgabegründe

11.03.2019 Zu schwierig, zu krank, zu alt, zu...

Abgabegründe

Klar gibt es Gründe, sich von seinem Vierbeiner zu trennen, die außerhalb der eigenen Kontrolle liegen. Eine schwere Krankheit, die das eigene Leben von jetzt auf gleich aus der Bahn wirft, wäre zum Beispiel so ein Grund. Oder finanzielle Probleme durch eine veränderte Einkommenssituation. mehr Informationen
Ein besonderer Platz für einen Partner

05.03.2019 Polizeipferd Freddy darf nach Gut Aiderbichl

Ein besonderer Platz für einen Partner

Er war das perfekte Polizeipferd. Seine außergewöhnliche Nervenstärke, sein Ehrgeiz und sein Selbstbewusstsein machten Freddy zu dem, was er vor allem für seine feste Reiterin Verena Berlinger war: ein Ausnahmepferd. „Auf ihn konnte ich mich einfach immer verlassen“, schwärmt die Polizeihauptmeisterin. mehr Informationen
Abschied von unserem Diavolo

04.03.2019 Ein trauriger Tag

Abschied von unserem Diavolo

Wenn einen langjährige Weggefährten verlassen, ist das immer ein sehr trauriger Moment. Alles fühlt sich schwer an. Die Wolken sehen irgendwie dunkler aus als sonst und es fehlt der Antrieb, sich dem normalen Tagesablauf, den täglichen Routinen, ohne innerlichen Protest weiterhin unterzuordnen. mehr Informationen
Teddys tragische Geschichte

01.03.2019 Licht am Ende des Tunnels

Teddys tragische Geschichte

Heute möchten wir Ihnen unseren Kater Teddy vorstellen. Seit genau sechs Jahren lebt Teddy mit seinem besten Freund Carino auf Gut Aiderbichl in Traisen. Teddy wollen wir Ihnen deshalb vorstellen, weil seine tragische Geschichte die Liebe der Tiere zu uns Menschen zeigt! mehr Informationen
Das Hundegesetz in Dänemark

27.02.2019 Umstritten und unumstößlich

Das Hundegesetz in Dänemark

Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen lassen die Vorfreude auf den bevorstehenden Frühling und Sommer rasant ansteigen. Vielleicht planen Sie schon Ihre nächste Reise? Möglicherweise ein Urlaub in Dänemark? Als Hundebesitzer sollten Sie sich jedoch unbedingt mit dem in Dänemark geltenden Hundegesetz befasst haben. Warum? Das erfahren Sie hier. mehr Informationen
Unsere wilde Hilde

25.02.2019 Hilde ist friedlich eingeschlafen

Unsere wilde Hilde

Im Jahr 2009 fanden Kinder in einem Abflussrohr ein Tierchen, das sich nass und verängstigt zitternd als vermeintliche Maus fangen ließ. Sie brachten es ins Tierheim, wo man es vermeintlich als Frettchen registrierte und den Namen „Hilde“ gab. mehr Informationen
Heiraten auf Gut Aiderbichl

22.02.2019 Schön, schöner...

Heiraten auf Gut Aiderbichl

Die Hochzeitssaison startet langsam aber sicher. Sie möchten Ihrer Hochzeit noch die Krone aufsetzen? Dann sollten Sie sich inmitten der traumhaften Kulisse von Gut Aiderbichl Henndorf das Ja-Wort geben. Jener Kraftort, ein Idyll, das seinesgleichen weltweit sucht, wird den Start in Ihr neues Leben zu zweit perfekt in Szene setzen. mehr Informationen
Unser Xaverl

20.02.2019 Ein Riesenesel als Liebling der Kinder

Unser Xaverl

Kürzlich durften wir Ihnen von der Schülerpatenschaft des Ernst Mach Gymnasiums berichten. Am Dienstag war es erneut soweit. 106 Kinder, diesmal aus dem Kindergarten der Europäischen Schule München, haben beschlossen, ebenfalls für eine Sammelaktion zu organisieren und einem ehemals in Not geratenen Tier zu helfen. mehr Informationen
Wir sanieren für die Umwelt

18.02.2019 Vom Schlagwort zur gelebten Verantwortung

Wir sanieren für die Umwelt

Liebe Aiderbichler, liebe Freunde und Weggefährten. Gut Aiderbichl, als Europas größter Gnadenhofverbund, hat jährlich mehrere tausende Besucher aus den unterschiedlichsten Altersgruppen oder Ländern. Wir sehen uns als Vorbild, nicht nur im Bereich des Tier- und Artenschutzes, sondern auch im Bereich des Natur- und Umweltschutzes. mehr Informationen
Valentinstag - Freude schenken...

13.02.2019 ... und Gutes tun.

Valentinstag - Freude schenken...

Jeder Valentinstag, jeder Geburtstag oder jede andere Veranstaltung, die Sie im Kreise Ihrer Lieben feiern, kann nicht nur für Sie ein unvergessliches Ereignis werden. Machen Sie diesen Tag zum besonderen Tag für Sie und unsere geretteten Tiere. mehr Informationen
„Mein Hund ist aus der Tötung“

13.02.2019 Es sind einfach zu viele

„Mein Hund ist aus der Tötung“

Ein Gespräch von Frauchen zu Frauchen auf der Hundewiese: „Ach, der ist ja putzig. Wo kommt der kleine Racker denn her?“, fragt eine Hundebesitzerin die andere. „Aus der Tötung“, lautet die knappe Antwort. Das Mops-Frauchen guckt ein wenig konsterniert. So, als wüsste sie nicht genau, ob sie jetzt demütig das Haupt senken sollte, weil ihr eigener Vierbeiner vom Züchter ist, oder ob sie doch lieber dezent mit den Augen rollten sollte, weil ihr diese „Gutmensch-Mitleids-Nummer“ insgeheim auf die Nerven geht. ?Nach einer mittellangen Kunstpause entscheidet sie sich für die dritte Variante: „Das ist aber schön“, säuselt sie mit einem dezenten Lächeln im Gesicht. „Da haben sie ja ein gutes Werk getan“, schiebt sie hinterher. Und dann kann sie es doch nicht lassen: „Man muss heutzutage ja fast schon ein schlechtes Gewissen haben, wenn man seinen Hund ganz normal beim Züchter kauft.“ mehr Informationen
Mockerle

11.02.2019 Das treue Energiebündel mit drei Beinen...

Mockerle

Vergangene Woche haben Sie an dieser Stelle, Sassy, das menschenliebende und verschmuste Rind kennengelernt. Heute freuen wir uns, Ihnen Mockerle, die von Anfang an beste Freundin von Sassy vorzustellen. Eine Bauernfamilie wurde durch die Ausstrahlung der Weihnachtssendung auf Gut Aiderbichl, der Heimat der geretteten Tiere, aufmerksam. <br /> mehr Informationen
Sensationelle Neuigkeiten!

08.02.2019 Flüchtige Wald-Kuh "Büxi" ist jetzt Aiderbichlerin

Sensationelle Neuigkeiten!

Drei Monate führte die junge Kuh im Raum Landshut ein Schattendasein, bevor sie gestern eingefangen werden konnte. Dazu gleich vorweg: Sanfter und reibungsloser kann eine Rettungsaktion wirklich nicht verlaufen. mehr Informationen
Katzen leiden heimlich

06.02.2019 Die Realität der Straßenkatzen

Katzen leiden heimlich

Die Bezeichnung Samtpfote kommt nicht von ungefähr. Auf leisen Sohlen schleichen in die Herzen ihrer Menschen. Immerhin stehen sie auf der Haustier-Beliebtheitsskala unangefochten an erster Stelle. Umso mehr mag es den einen oder anderen Tierfreund verwundern, dass in Deutschland, Österreich oder der Schweiz Tausende herrenlose Katzen vor sich hinvegetieren. mehr Informationen
Xaverl, der Liebling der Kinder

04.02.2019

Xaverl, der Liebling der Kinder

Letztens wurden wir von der Mutter einer ganz besonders tierlieben Schülerin kontaktiert. Sophie, 10 Jahre, hat über Umwege von Gut Aiderbichl erfahren. Inspiriert und voller Tatendrand den Tieren zu helfen, hat sie ihrer Klasse von Gut Aiderbichl erzählt, die Schülerinnen und Schüler haben beschlossen zu helfen! mehr Informationen
Wie geht es eigentlich Mr. Grey?

31.01.2019 Das große Glück im Unglück

Wie geht es eigentlich Mr. Grey?

Täglich kommen in der Gut Aiderbichl Verwaltung zwischen 60 und 100 Anfragen zur Rettung von in Not geratenen Tieren an. Neben diesen Anrufen, E-Mails und Briefen, erhalten wir zudem zahlreiche Fragen zu unseren bereits geretteten Tieren, bekannt durch Gutsbesuche, Patentreffen oder durch die Medien. Einen fixen Platz in dieser Anfrageliste hat unser Mr. Grey, und wie es ihm denn nach über einem Jahr nach seiner Rettung geht. Ob er sich denn schon gänzlich hat erholen können, wollen die Leute wissen:<br /> Erst verletzt und gedemütigt, im Stich gelassen, beinahe verstorben und jetzt geliebt und geschützt auf Gut Aiderbichl lebend! mehr Informationen
Hinsehen ist das Zauberwort

30.01.2019 Mittwochsgedanken

Hinsehen ist das Zauberwort

Es gibt Momente im Leben, die alles verändern. Momente, die unumkehrbar sind und den Weg für etwas Neues ebnen. Solche Momente sind kostbar, auch wenn sie grausam sind. Manchmal müssen sie grausam sein, damit Gutes entstehen kann. mehr Informationen
Sassy, das liebevolle Rind

29.01.2019 Wer sie sieht, glaubt kaum, dass sie blind ist...

Sassy, das liebevolle Rind

Seit nun etwas mehr als acht Jahren lebt das weiße Galloway Rind Sassy unter unserem Schutz auf Gut Aiderbichl Iffeldorf. Als Sassy 2011 geboren wurde, kontaktierte uns ihre Besitzerin, eine Landwirtin. Sie erzählte uns von ihrem „Sorgenkind“, dem blinden Kälbchen Sassy und meinte, dass sie es nicht über ihr Herz bringen würde, diesem kleinen wehrlosen Kalb etwas anzutun, nur weil es blind ist. mehr Informationen
Ich heiße Nala und lebe noch!

25.01.2019 Das Aufkommen von Giftködern...

Ich heiße Nala und lebe noch!

An einem herrlichen Wintertag gingen wir am Traun Ufer spazieren. Die Luft roch nach frischem Schnee und ich war voller Freude im Herzen mit meinen Freunden Lito und Timmy, meinem Frauchen und meiner lieben Menschenfreundin Bibi den Tag zu beginnen. Mein JETZT ist einfach herrlich dachte ich. mehr Informationen
Vom Ende der Freiheit

24.01.2019 Statement

Vom Ende der Freiheit

Mustangs gelten als Symbol für den „American Spirit“. Noch immer umweht die robusten, wildlebenden Pferde der Mythos von grenzenloser Freiheit, und dennoch wird den meisten Mustangs im Westen der USA genau diese auf brutale Art und Weise genommen. Mit Helikoptern zusammengetrieben, landen die Tiere zu Tausenden in staatlich subventionierten Auffangstationen. Dort eingepfercht, haben manche von ihnen das Glück adoptiert zu werden. Ihr freies Leben haben sie jedoch für immer verloren. Schon seit einigen Jahren leben mehr Mustangs in Gefangenschaft als in Freiheit. mehr Informationen
Wir gratulieren zum 90. Geburtstag!

21.01.2019 Bibi Johns wird heute 90 Jahre.

Wir gratulieren zum 90. Geburtstag!

Bibi Johns, die in Schweden geborene Schlagersängerin, Schauspielerin und Malerin, feiert heute ihren 90. Geburtstag. Wo konnte sie gestern den „Vorgeburtstag“ mit ihren engsten Freunden besser feiern, als auf Gut Aiderbichl Iffeldorf nahe München – inmitten der zahlreichen geretteten Tieren? mehr Informationen
Kune Kune?

18.01.2019 Schon gehört?

Kune Kune?

Die fünf mittlerweile ausgewachsenen Kune Kune sind zwischenzeitlich zu echten Stars auf Gut Aiderbichl in Henndorf geworden. Harry, Potter, Roy, Diego und Casavona sind unsere fünf Eber, die von den Besuchern sofort ins Herz geschlossen wurden, die aber auch die Menschen in ihr Herz geschlossen haben. mehr Informationen
Die goldene Mitte

17.01.2019 Die Extreme in der Hundeszene

Die goldene Mitte

Neulich an der Ampel: Als das, ob der deutlichen Minustemperaturen mit Mütze, Schal und Winterjacke dick eingemummelte Frauchen, ihrem Hunde andeutete, sich zu setzen, antwortete dieser mit einem fragenden Blick. „Das ist nicht sein Wetter“, schob sie immer noch lächelnd hinterher. mehr Informationen
Die beste Entscheidung unseres Lebens

12.01.2019

Die beste Entscheidung unseres Lebens

Mit hoch erhobenem Kopf steht der großrahmige Wallach Harlim in seiner neuen Box. Etwas aufgeregt wendet er den Blick nach rechts zu seinem Freund Junior. Dieser steckt seine Nüstern genüsslich in den herrlich duftenden Heuhaufen und frisst seelenruhig. Harlim hält kurz inne, dreht sich noch einmal und senkt den langen Hals. Zufrieden wendet er sich ebenfalls seinem Rauhfutter zu. Der ebenso gutmütige wie sensible Dunkelbraune gehört zu den insgesamt 17 Pferden und Ponies, die am Donnerstag, den 10. Januar 2019 für immer ihre Zelte auf der Gut Aiderbichl Ballermann Ranch im niedersächsischen Scholen aufgeschlagen haben. mehr Informationen
Die dunkle Seite des Paradieses

10.01.2019 Statement 10. Januar 2019

Die dunkle Seite des Paradieses

Traumhafte Strände, eine üppige Vegetation, eine faszinierende Tierwelt und sagenhafte Hotelanlagen, die sich harmonisch in die bezaubernde Landschaft einfügen. Wer an die Urlaubsinsel Mauritius denkt, spart in der Regel nicht mit Superlativen. Es könnte alles wirklich so schön sein, gäbe es da nicht diesen blinden Fleck auf dem makellos erscheinenden Image der paradiesischen Destination. Denn neben den Einnahmen aus der Tourismusindustrie, bietet die Insel eine weitere, höchst lukrative Geldquelle: Den Handel mit Affen für Tierversuche. Nach China ist Mauritius der weltweit zweitgrößte Exporteur für Langschwanzmakaken. Jahr für Jahr werden tausende der intelligenten und hochsozialen Primaten in kleine Holzkisten gesperrt und per Luftfracht rund um den Globus geschickt. Eine unvorstellbare Tortur für die verängstigten Tiere. Am Zielort angekommen - einem Tierversuchslabor in den USA, Frankreich, Großbritannien, Spanien oder Deutschland - beginnt für die gebeutelten Seelen der eigentliche Albtraum, aus dem es für sie kein Erwachen mehr gibt. mehr Informationen
Geschunden, gerettet, verliebt

04.01.2019 Eine Liebesgeschichte...

Geschunden, gerettet, verliebt

Heute freuen wir uns, Ihnen ein außergewöhnliches Pärchen vorzustellen, das sich auf Gut Aiderbichl Deggendorf zuerst kennen und dann lieben gelernt hat: die beiden Warmblüter Stella und Kornett. Das Kennenlernen hat nicht nur zu Schmetterlingen im Bauch, sondern auch zu einer bemerkenswert guten gesundheitlichen Verfassung geführt... mehr Informationen
Ein vorhersehbarer Paukenschlag

02.01.2019 Statement

Ein vorhersehbarer Paukenschlag

Totz der Entscheidung des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag im Jahre 2014, macht Japan wieder Jagd auf Wale. So haben Walfänger alleine während der im März 2018 endenden Saison 333 Zwergwale erlegt. Besonders brisant: 122 der erlegten Wale waren trächtig. mehr Informationen
Abschied von Pinot Grigio

30.12.2018 Der Hannoveraner ist plötzlich von uns gegangen

Abschied von Pinot Grigio

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Es war ein gutes Jahr für unsere Tiere, aber heute früh hat sich ein großer Aiderbichler für immer von uns verabschiedet. Pinot Grigio, der große Hannoveraner-Wallach, ist plötzlich verstorben. mehr Informationen
Auf der Flucht vor dem Jahreswechsel

25.12.2018 Es ist soweit - die Böllerzeit

Auf der Flucht vor dem Jahreswechsel

„Weißt du schon, was du an Silvester machst?“ „Ich habe einen Hund!“ Die Hundebesitzer unter Ihnen kennen diese kurzen Konversations-Episoden kurz vor dem Jahreswechsel sicherlich nur allzu gut. Etwaige Fragen nach den Plänen für die Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar beantworten die meisten Hundefreunde mit eben diesen vier Worten. mehr Informationen
Das ist Rudi, unser Weihnachtswunder

25.12.2018 Mit vielen Schutzengeln in Sicherheit

Das ist Rudi, unser Weihnachtswunder

Bei dem kleinen Rudi war auf jeden Fall mehr als ein Schutzengel am Werk. Wahrscheinlich hatte er sich noch ein oder zwei ausgeliehen. Neben der Tatsache, dass der süße Kerl richtig schlau ist, hatte er nämlich auch mehr Glück als alles andere. Das etwa drei Monate alte Schweinchen war bei München von einem fahrenden Transporter auf die Autobahn gefallen. mehr Informationen
Wir wünschen alles Gute für 2019!

24.12.2018 Danke im Namen unserer geretteten Tiere!

Wir wünschen alles Gute für 2019!

Wir danken allen Aiderbichlern, Tierfreunden und Wegbegleitern im Namen unserer geretteten Tiere für Ihre Unterstützung und Treue! Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute für das Jahr 2018! Herzlichst, Ihr Dieter Ehrengruber mehr Informationen
Frohe Weihnachten

24.12.2018

Frohe Weihnachten

Liebe Aiderbichler, liebe Tierfreunde, liebe Wegbegleiter,<br /> <br /> das gesamte Team von Gut Aiderbichl wünscht Ihnen und Ihren Lieben fröhliche Weihnachten und besinnliche Feiertage! mehr Informationen
Das war "Weihnachten auf Gut Aiderbichl"

20.12.2018 Berührend, aufheiternd und informativ

Das war "Weihnachten auf Gut Aiderbichl"

Traditionell diente auch heuer unser festlich geschmücktes Hauptgut in Henndorf bei Salzburg als Kulisse für die 90-minütige Unterhaltungssendung, die wie auch in den Jahren zuvor von Arabella Kiesbauer und Gut Aiderbichl Geschäftsführer Dieter Ehrengruber moderiert wurde. mehr Informationen
Alle Jahre wieder

19.12.2018 Tiergeschenk oder Patenschaft?

Alle Jahre wieder

Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum. Überhaupt sollten Tiere niemals verschenkt und unüberlegt angeschafft werden. Haben Sie schon mal überlegt, eine Patenschaft für ein Tier zu übernehmen? Sie sorgen so für ein in Not geratenes Tier, sichern damit seine Betreuung, haben aber keine zeitlichen Verpflichtungen wie zB. Gassi gehen etc. mehr Informationen
Weihnachten auf Gut Aiderbichl

17.12.2018 Auch heuer wieder im TV!

Weihnachten auf Gut Aiderbichl

Auch in diesem Jahr stimmt die beliebte Sendung "Weihnachten auf Gut Aiderbichl" in Österreich, Deutschland und der Schweiz auf die weihnachtliche Zeit ein, berührt, unterhält und berichtet direkt aus der Welt der geretteten Tiere. mehr Informationen
Der weihnachtliche Geiz

13.12.2018 Das Problem mit den Sonderangeboten

Der weihnachtliche Geiz

Schnäppchenjäger aufgepasst: Billigangebote mögen vielleicht den Jagdinstinkt wecken und kurzfristig ein paar Glückshormone versprühen, aber bei allem was atmet oder mal geatmet hat, gilt: Pfoten weg! mehr Informationen
Die Kehrseite der Medaille

12.12.2018 Versprechungen, Forschungen und Experimente

Die Kehrseite der Medaille

Als Erfolgsmeldung pflügte jüngst folgende Schlagzeile durch die Presselandschaft: „Pavian lebt länger als ein halbes Jahr mit Schweineherz.“ Forscher der LMU München bezeichnen das Ergebnis als Meilenstein. Trotzdem ist der Pavian tot, das gentechnisch veränderte und eigens für diesen Zweck gezüchtete Schwein natürlich auch. mehr Informationen
Freude schenken...

06.12.2018 ... und Gutes tun.

Freude schenken...

Jedes Weihnachtsfest, jeder Geburtstag oder jede andere Veranstaltung, die Sie im Kreise Ihrer Lieben feiern, kann nicht nur für Sie ein unvergessliches Ereignis werden. Machen Sie Ihren Tag zum besonderen Tag für Sie und unsere geretteten Tiere. Sind Sie wunschlos glücklich? Dann teilen Sie doch Ihr Glück mit unseren Schützlingen. Vielleicht möchten Sie heuer auf materielle Geschenke und Gesten verzichten und stattdessen Spendenprojekte von Gut Aiderbichl unterstützen. mehr Informationen
Der Pelztrend reißt nicht ab

05.12.2018 Unbeschreibliches Leid für Mode und Accessoires

Der Pelztrend reißt nicht ab

Auch in diesem Winter ist der "Fell-Look" angesagt. Je größer der Fellkragen, desto besser! Kaum eine Jacke, an der nicht ein Pelzkragen oder Pelzbesatz ist. Flauschige Pelzkrägen gehen in Serie und die Nachfrage ist ungebrochen groß. mehr Informationen
Bärli, die liebenswerte "Wackelkatze"

30.11.2018 Eine außergewöhnlich starke Katze

Bärli, die liebenswerte "Wackelkatze"

Ein ungewöhnlich schön gezeichnetes Kätzchen. Aus ihrem schmalen Gesicht leuchten zwei bernsteinbraune Augen. Ganz ruhig liegt sie auf Ihrer Decke und nichts weist darauf hin, dass sie anders als andere Katzen ist.<br /> mehr Informationen
Wenn die Tränen getrocknet sind

28.11.2018 Wozu Gnadenhöfe?

Wenn die Tränen getrocknet sind

Ihr gemeinsames Schicksal verbindet sie. Tiere, die das Glück hatten, in einem gut geführten Gnadenhof unterzukommen, waren nicht mehr gewollt oder haben einfach den Nutzen für die Menschen verloren. Sie haben ausgedient, sind lästig geworden, weil sie alt oder krank waren. mehr Informationen
Weihnachtsmarkteröffnung in Deggendorf

24.11.2018 Stimmungsvoller Start ins Wintermärchen

Weihnachtsmarkteröffnung in Deggendorf

Wenn Aiderbichler zusammenkommen, dann spielt auch das Wetter mit. Ganz nach diesem Motto verzogen sich auch heute, am Samstag, dem 24. November 2018, pünktlich zum Start des Weihnachtsmarktes auf Gut Aiderbichl Deggendorf um 14 Uhr die Regenwolken. mehr Informationen
Einladung zum Patentreffen

22.11.2018 Gut Aiderbichl Deggendorf & Iffeldorf

Einladung zum Patentreffen

Dieter Ehrengruber lädt zum feierlichen Mitglieder- und Patentreffen nach Gut Aiderbichl Iffeldorf und Deggendorf.<br /> <br /> Deggendorf: Samstag, 24. November 2018 um 14 Uhr <br /> Iffeldorf: Sonntag, 25. November 2018 um 14 Uhr mehr Informationen
Warum Rumänien?

21.11.2018 Der Tierschutz in Rumänien

Warum Rumänien?

Ja, warum eigentlich Rumänien? Warum gibt es in Rumänien ein Problem mit Straßenhunden? Also, warum gibt es so viele herrenlose Hunde in diesem Land? Und warum kann das Problem, wenn es denn eines ist, nicht gelöst werden? mehr Informationen
Merlin vom Labor ins Leben

19.11.2018 Ex-Labor-Beagle darf endlich Hund sein

Merlin vom Labor ins Leben

Stolze 16 Jahre ist Merlin mittlerweile. Das alleine ist bereits eine bemerkenswerte Sache, wenn man bedenkt, dass die durchschnittliche Lebenserwartung von Beagle-Hunden bei 12 bis 15 Jahren liegt.<br /> Merlin ist aber nicht nur ein Haustier, er war den Großteil seines Lebens ein Labor-Hund. Es wurden Tierversuche mit ihm gemacht. mehr Informationen
Meine Bonnie

17.11.2018 Aus der Sicht unserer Tierpflegerin Bettina

Meine Bonnie

Bettina und Bonnie, eine Freundschaft die inniger nicht sein kann. Bonnie ist eine Schimpansendame und lebt in unserem Affen Refugium gemeinsam mit 33 weiteren ehemaligen Labor-Schimpansen zusammen. Bettina, ist Tierpflegerin und speziell für die Bedürfnisse der Affen ausgebildet. Die Freundschaft zwischen Bettina und Bonnie ist einmalig... mehr Informationen
Eröffnung Weihnachtsmarkt

14.11.2018

Eröffnung Weihnachtsmarkt

Wenn Gut Aiderbichl in die Weihnachtszeit startet, dann feiern Freunde, Prominente und Tiere gemeinsam. Auch viele Stars ließen es sich nicht nehmen, ihre Zugehörigkeit zur Philosophie des Gutes zu demonstrieren. Naomi Campbell und Kate Moss, absolute Überraschungsgäste gestern Abend, zeigten sich ganz verzaubert von den Hunden Lilly und Jaqueline und wollten alles über die Schicksale der einzelnen Tiere erfahren. mehr Informationen
Weihnachtsmarkt & Wintermärchen

13.11.2018 Herzliche Willkommen!

Weihnachtsmarkt & Wintermärchen

Zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit findet heuer vom 18. November 2018 bis zum 6. Jänner 2019 wieder der traditionelle und weit über die Grenzen bekannte Weihnachtsmarkt auf Gut Aiderbichl statt.<br /> mehr Informationen
EINLADUNG

12.11.2018 zu unseren Mitglieder- & Patentreffen

EINLADUNG

Liebe Aiderbichler, liebe Freunde, <br /> auch heuer freuen wir uns, Sie wieder zu unseren weihnachtlichen Patentreffen einladen zu dürfen. Staunen Sie über den weihnachtlichen Zauber und genießen Sie die Besinnlichkeit gemeinsam mit unseren geretteten Tieren. mehr Informationen
Neema und ihr Handicap

08.11.2018 Die große Herausforderung an das Glück

Neema und ihr Handicap

Stumpfen die Menschen jetzt ab, weil die Not nicht aufhört? Immer wieder empfinden wir Ohnmachtsgefühle und Fassungslosigkeit, wenn wir dem namenlosen Tierleid in Rumänien begegnen. Es ist wichtig, dass wir dann auch über die Hintergründe einzelner Schicksale berichten – nur so kann Verständnis entstehen. Unbeirrt setzen wir unser Streuner-Projekt nicht nur fort, wir vergrößern es auch. Das ist das Gegenteil von jeglichem Ohnmachtsgefühl. mehr Informationen
Das Hochwasser und die Tiere

07.11.2018 Der Stärkere hilft dem Schwächeren

Das Hochwasser und die Tiere

Jahr für Jahr, erschreckenderweise fast regelmäßig, werden wir seitens der Medien, egal ob TV, Print oder verstärkt den sozialen Medien, mit Schreckensbildern aus Katastrophengebieten konfrontiert. Das Wetter schlägt Kapriolen, die sich auf Umwelt, Mensch und Tier auswirken. mehr Informationen
Ein Zwergzebu in Sicherheit

05.11.2018 Dazu noch zwei Zwergziegen und zwei Esel

Ein Zwergzebu in Sicherheit

Ein junges Paar, tierlieb, enthusiastisch und voller Elan, möchte sein Glück in der (gepachteten) Landwirtschaft finden. Möchte sich mit zwei Eseln, zwei Zwergziegen und einem Zwergzebu einen lang gehegten Traum verwirklichen, dem Sohn eine schöne Kindheit ermöglichen. Doch dieser Traum stürzte plötzlich in sich zusammen... mehr Informationen
Das Glück läuft auf vier Pfoten

26.10.2018

Das Glück läuft auf vier Pfoten

Vor einigen Wochen erreichte uns ein Hilferuf von Tierfreunden.<br /> Eine dreifarbige, trächtige Katze irrte schon einige Tage auf den Straßen herum. Natürlich zögerten wir nicht lange und stimmten der Aufnahme von Glücks, wie wir sie später nannten, zu.<br /> Keiner kannte Glücks Geschichte, keiner war über Ihren Gesundheitszustand informiert und keiner konnte erahnen was sie durchgemacht hatte.<br /> mehr Informationen
Die Schreie der Gänse

24.10.2018 Statement

Die Schreie der Gänse

Auch lange und besonders heiße Sommer gehen irgendwann einmal zu Ende. Wenn es dann spät hell wird und früh dunkel und draußen ein kalter Herbstwind pfeift, holt man die Mützen und Mäntel heraus, und obwohl schon seit Jahren aufgeklärt wird, werden es wieder auch Pelzmäntel sein und Pelzmützen, auch wenn wir schon länger nicht mehr in Höhlen leben und auf Felle zum Wärmen nicht mehr angewiesen sind. Das Elend in den Pelztierfarmen wird bei vielen Menschen vergessen sein und trotzdem, weil Aiderbichler eben trotzdem die Hoffnung nicht aufgeben, sagen wir an dieser Stelle: Danke, dass Sie keinen Pelz mehr tragen! Thank you for not wearing fur! mehr Informationen
Die Gut Aiderbichl Mensch-Tier-Kapelle

19.10.2018 Sie ist nun Wirklichkeit

Die Gut Aiderbichl Mensch-Tier-Kapelle

Michael Aufhauser, der Gründer von Gut Aiderbichl, hatte bereits vor vielen Jahren die Vision vom Bau einer Kapelle auf Gut Aiderbichl. Einer Kapelle für Menschen und für Tiere, als einen Ort der Begegnung und des respekt- und rücksichtsvollen Miteinanders. Jetzt ist sie Wirklichkeit. mehr Informationen
Fettleber einmal anders

17.10.2018 Statement

Fettleber einmal anders

Dass bei uns Weihnachten für Gänse und Enten kein Fest der Freude und Hoffnung ist, wird alljährlich zurecht laut beklagt. Da wird die Gans zum Ganserl und kommt neben Knödel und Blaukraut zu liegen, oft schon an Martini, sodass sie als Weihnachtsgans ausfällt. <br /> Die meisten Menschen haben nichts gegen Gänse, hören auf ihr Geschnatter und finden den Gänsemarsch einfach herrlich. Sie finden sie aber auch herrlich knusprig, wenn es dann soweit ist. Das ist die menschliche Gleichgültigkeit: Man liebt die Gänse einfach unter allen Umständen und hat sie zum Fressen gern. Und die Ente dito. mehr Informationen
Happy End für ein neugeborenes Kälbchen

15.10.2018 Die kleine Milka ist gerettet!

Happy End für ein neugeborenes Kälbchen

Auerochsen sind eine sehr bedrohte Tierart, robust und gerne auf nicht bewirtschafteten Flächen zum Ausgrasen gehalten. Milka ist eine Auerochsenkuh, am 17. Jänner 2017 geboren, und hatte einen besonders harten Start ins Leben. mehr Informationen
Der Horror in den kleinen Schlachthöfen

10.10.2018

Der Horror in den kleinen Schlachthöfen

Die großen Schlachthöfe der Fleischkonzerne sind abgesichert wie Gefängnisse, mit Kameras, Wächtern und stählernen Zäunen. Geschlachtet wird immer noch im Verborgenen und unbequeme Wahrheiten versucht man zu verstecken. Und das bei diesen Schlachtmengen, jährlich allein fast 60 Millionen Schweine in Deutschland. Die Tierschützer lassen das Problem nicht aus den Augen, und viele unhaltbare Zustände drangen dadurch schon nach draußen. In den großen Schlachthöfen ist man inzwischen vorsichtiger geworden. mehr Informationen
Welt-Ei-Tag

09.10.2018 Legehähnchen haben nur Kurzbiografien

Welt-Ei-Tag

Wenn Sie einige Cent mehr für ein Ei bezahlen,<br /> sind Sie der festen Überzeugung, dass zwischen Mensch und Huhn so eine Art faires Geben und Nehmen geschaffen wurde. Leider sieht die Realität anders aus. <br /> Das Leben aller Legehennen beginnt in einer Brüterei. Auch das einer klassischen Bio-Henne. Nach dem Schlüpfen<br /> wird dort das Geschlecht der Küken festgestellt. Männliche Tiere werden grausam vernichtet. Meist lebendig zerhäckselt. Allein diese Vorstellung, wie die Kleinen nach<br /> dem Schutz ihrer Mutter suchen und um Hilfe piepsen, während sie in den Schredder rutschen, ist unerträglich.<br /> <br /> Denken wir gemeinsam, am Welt-Ei-Tag an unsere gefiederten Freunde? mehr Informationen

05.10.2018 Massentötungen von Hunden sind keine Lösungen

In der jetzigen schwierigen Situation ist es besonders wichtig, präsent zu sein und den richtigen Weg aufzuzeigen. Die vergangenen Jahrzehnte haben mehr als deutlich gezeigt, dass durch Massentötungen das Problem nie in den Griff zu bekommen ist. Das Töten von Straßenhunden ist nicht nur wirkungslos, es verletzt auch EU-Vereinbarungen. Sehr enttäuschend ist, dass von Seiten der EU interveniert wird. mehr Informationen
Herzliche willkommen kleine Laika!

05.10.2018 Einsatz für bedrohte Tierarten.

Herzliche willkommen kleine Laika!

Gut Aiderbichl setzt sich seit seinem Bestehen für alle Tiere ein. Sowohl für Tiere aus Massentierhaltung als auch für bedrohte und vom Aussterben bedrohte Tierarten. <br /> Die Schwarznasenschafe waren vor allem in den 1960er Jahren stark vom Aussterben bedroht, die Tiere wurden genetisch „optimiert“, wie man es nannte. Mehr Fleisch- und mehr Wollertrag für höheren finanziellen Profit war das erklärte Ziel, die ursprünglichen Schwarznasenschafe waren nicht mehr interessant. Aber Liebhaber dieser liebevollen Schafart und Hobbyzüchter sorgten für ihren Fortbestand und konnten so eine Fangemeinde aufbauen.<br /> <br /> mehr Informationen
Gedanken zum Welttierschutztag

04.10.2018 Ein Statement von Dieter Ehrengruber

Gedanken zum Welttierschutztag

Am heutigen Donnerstag feiern wir den Welttierschutztag bereits zum 93. Mal. Wenn ich über das Gut in Henndorf gehe und den Besuchern zuhöre, muss ich manchmal schmunzeln. Obwohl – eigentlich ist es erstaunlich, dass die Menschen heutzutage, wo man jede Information über das Handy in der Hosentasche sofort griffbereit hat, so wenig über die Tiere wissen. <br /> <br /> mehr Informationen
Ein Leben ohne Hendlfett ist möglich

03.10.2018 Statement 3. Oktober 2018

Ein Leben ohne Hendlfett ist möglich

Auf den bayerischen Volksfesten, gar dem Oktoberfest zum Beispiel, erlischt vor lauter Maß`n und beim Verschlingen der traditionell schweren Mahlzeiten, wenn den Feiernden das Hendlfett aus den Nasenlöchern topft, die Erinnerung an den Weltvegetariertag ganz von selbst. „Hund samma, gsund samma“, heißt es ja, und wenn Letzteres stimmen sollte, ist noch nicht alles verhaut. mehr Informationen
Unsere Ex-Labor-Schimpansen

01.10.2018 Sie brauchen Ihre Hilfe!

Unsere Ex-Labor-Schimpansen

Am 9. September 2018, zeigte die ARD in ihrer Sendung „Weltspiegel“ einen bewegenden Bericht über die Geschichte und die Entwicklung unserer Ex-Labor-Schimpansen. Kaum vorstellbar, was diese uns so ähnlichen Tiere, im Dienste der Menschheit durchlitten haben. mehr Informationen
Feiger Mord im Outback

26.09.2018 Rürcksichtslos gegen gefährdete Tiere

Feiger Mord im Outback

Nicht nur Kune Kune Schweine, wie unsere auf Gut Aiderbichl Henndorf, waren Ende der siebziger Jahre vom Aussterben bedroht. Auch Emus rutschen langsam in diesen traurigen Bereich. In den Medien ist nun ein Video aufgetaucht, das zeigt, wie ein junger Mann mutwillig und brutal eine Horde Emus einfach überfährt. mehr Informationen
Weihnachtsmarkt & Wintermärchen

22.09.2018 Erinnern Sie sich?

Weihnachtsmarkt & Wintermärchen

Wenn die Tage kürzer werden und das Weihnachtsfest näher rückt, wenn tausende Lichter das Gut erhellen und für heimelige Atmosphäre sorgen, wenn der Duft von Glühwein, Fichtennadeln und Mandeln durch die Ställe zieht und weihnachtliche Klänge ertönen, dann beginnt die wohl stimmungsvollste und schönste Jahreszeit auf Gut Aiderbichl. mehr Informationen
Unser Streuner Projekt geht weiter

21.09.2018 Rumäniens Streuner brauchen unsere Hilfe!

Unser Streuner Projekt geht weiter

Rumäniens Streuner brauchen unsere Hilfe!<br /> Piccolina fanden wir auf einer Straße in Rumänien, alleine, zitternd und ängstlich.<br /> Zum Glück waren wir mit unserem Kastrationsprogramm vor Ort und konnten die Hündin gleich medizinisch erstversorgen und kastrieren. <br /> mehr Informationen
Kochtopfmassaker

19.09.2018 Statement vom 19. Sept. 2018

Kochtopfmassaker

Seit 1. März dieses Jahres, das hat die Schweizer Regierung beschlossen, dürfen Hummer in Schweizer Restaurants nicht mehr bei Bewusstsein in kochendes Wasser geworfen werden. Denn das gehört normalerweise bis jetzt zur Art der Hummer-Zubereitung. Dann wird er schön rot. Und wer ihn sich bestellt, hat nicht selten das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. mehr Informationen
Rückblick Patenreise

14.09.2018 Gut Aiderbichl Frankreich

Rückblick Patenreise

In diesem Jahr fand wieder unsere traditionelle Patenreise nach Gut Aiderbichl Frankreich statt. Am 1. September, pünktlich um 8 Uhr morgens, startete der Bus von Henndorf in Richtung München, wo noch weitere Aiderbichler zustiegen. mehr Informationen
Blutgeld

12.09.2018 Immer mehr und immer noch mehr

Blutgeld

Den Pferden wurde gerade Blut entnommen. Circa zehn Minuten hat die Prozedur gedauert. Ein Arbeiter zieht Nadel und Schlauch aus dem Hals der Pferde, wobei es ihm offenbar nicht darauf ankommt, möglichst schmerzfrei vorzugehen. Eine Stute wankt entkräftet aus der Fixierbox, wo sie angebunden war, und bricht zusammen - durch den Blutverlust und die Prügel der Arbeiter. mehr Informationen
Noriker-Stute Gloria ist von uns gegangen

09.09.2018 Abschied von unserer Gloria

Noriker-Stute Gloria ist von uns gegangen

Vor fast genau 8 Jahren, am 13. September 2010, kam die damals etwa 11-jährige Mohrenkopf-Noriker-Stute Gloria zu uns. Hätten sich zwei Tierfreundinnen nicht für Gloria eingesetzt, dann hätte sie vermutlich noch einige Jahre still gelitten. Denn ehe sie zu uns kam, stand Gloria viele Jahre lang einfach in einer Box – alleine, ohne Auslauf, ohne Pflege. Dementsprechend schlecht war ihr Gesundheitszustand: keine Muskulatur in Brust oder Beinen, ausgebrochene und viel zu lange Hufe. Ihr Leben muss aus Monotonie und Schmerz bestanden haben. Nach vielen gemeinsamen, glücklichen Jahren mussten wir am Freitag, dem 07. September von Gloria Abschied nehmen. mehr Informationen
Tierverunstaltung

05.09.2018 Statement vom 05. September 2018

Tierverunstaltung

Er tut mir immer wieder von Herzen leid, der Mambo, ein Langhaar-Chihuahua, der schon so hieß, als er mir vorgestellt wurde. Er fiel aus der Zucht, weil er eine, mit bloßem Auge kaum wahrnehmbare Fehlstellung eines einzigen seiner kleinen Zähnchen aufwies. Deshalb war er nicht mehr zu gebrauchen und hätte dem Ruf der Züchterin geschadet. Mir kam das alles extrem überdreht vor, eigentlich kaum zu glauben, und so kaufte ich den Hund einfach aus dem Züchtermilieu weg. mehr Informationen
Unser blindes Eselchen Noldi

03.09.2018 Glückliches Leben für Tiere mit Handicap

Unser blindes Eselchen Noldi

Der weiße Esel-Wallach Noldi lebt mittlerweile seit mehr als 7 Jahren unter unserem Schutz. Als er 2010 in der Schweiz geboren wurde, merkten seine Besitzer rasch, dass etwas mit dem Eselchen nicht stimmte. Noldi war auf einem Auge komplett blind, auf dem anderen konnte er nur dunkel und hell wahrnehmen. Dieses Handicap wäre für ihn fast zum Todesurteil geworden. Es wurde ernsthaft über seine Einschläferung nachgedacht, doch es sollte anders kommen… mehr Informationen
Zwei ziemlich beste Freunde

30.08.2018 Das gibt es auch bei Gänsen

Zwei ziemlich beste Freunde

Vor kurzem hat uns ein Hilferuf von Aiderbichler Paten ereilt. Das tierliebende Ehepaar hat vor rund 10 Jahren sechs junge Gänse in Not bei sich aufgenommen. Die Gänse waren unterernährt und sie wirkten sehr traurig und apathisch. Aber es musste schnell gehen, man wusste nicht, welches Schicksal den Tieren sonst drohte. mehr Informationen
Mitten in der Heißzeit

29.08.2018 Statement 29. August 2018

Mitten in der Heißzeit

Dass sich jemand wohlfühle, „wie der Fisch im Wasser“, heißt eine Redensart, über die wir die längste Zeit nicht nachgedacht haben. Noch zögernd und ein bisschen unsicher beginnen wir nun die Frage hinterherzuschieben: in welchem Wasser? Früher schwamm die Forelle im lustig glucksenden Bächlein durchs Tal, das vielleicht inzwischen zum Grund eines Stausees wurde aber, in der vielleicht bevorstehenden Heißzeit so sehr an Wasser verliert, dass vielleicht das Tal wieder zu sehen sein wird. Und was den Bach angeht, der hat in den letzten Wochen keinen Gluckser mehr gemacht, weil er ausgetrocknet ist. mehr Informationen
Das waren die Gut Aiderbichl Kinderfeste

28.08.2018 Spaß und Freude mit unseren Tieren

Das waren die Gut Aiderbichl Kinderfeste

Da unsere Junior-Team-Sommerfeste vergangenes Jahr so viel Anklang bei Groß und Klein fanden, standen auch die vergangenen drei Wochenenden ganz im Zeichen der jungen Aiderbichler. <br /> mehr Informationen
Was wurde aus Quax und Mercy?

27.08.2018 Eine ungewöhnliche Freundschaft...

Was wurde aus Quax und Mercy?

Erinnern Sie sich noch? Im Sommer 2012 fanden die kleine Mercy, ein Wildschweinbaby, und Ferkelchen Quax, ein ganz „normales“ Mast-Ferkelchen auf Gut Aiderbichl zueinander. Ihr Schicksal hat eine innige Freundschaft zwischen den beiden geschaffen mehr Informationen
Die Gemeinschaft der Aiderbichler

24.08.2018 Eine kurze Vorstellung

Die Gemeinschaft der Aiderbichler

Heute wollen wir Ihnen exemplarisch zwei sehr engagierte junge Aiderbichlerinnen vorstellen: Miriam und Daniela aus Niederbayern, zwei Freundinnen, Arbeitskolleginnen, Tierliebhaber und seit kurzem auch Aiderbichlerinnen. mehr Informationen
Der Dackelmörder von Berlin

22.08.2018 Statement vom 22. August 2018

Der Dackelmörder von Berlin

Es war am vergangenen Wochenende, als eine 58-jährige Hundehalterin ihren 10-jährigen Dackel am Eingang eines Berliner Supermarktes anleinte und nach einem kurzen Einkauf „Muffin“ dann nicht mehr vorfand. Von ihrem Dackel, dem Liebling der Familie, fehlte jede Spur. mehr Informationen
Erinnern Sie sich noch an die Shire Horses

20.08.2018 Schon seit einem Jahr leben Sie auf Gut Aiderbichl

Erinnern Sie sich noch an die Shire Horses

Vor einem Jahr, im Juli 2017, konnten wir sieben Shire Horses, nach einem dramatischen Notruf, ein neues Zuhause geben. Die sieben sanftmütigen Kaltblüter lebten glücklich bei ihren damaligen Besitzern. Sie wurden nie kommerziell genutzt, mussten nie etwas leisten und wurden auch nie geritten. Sie wurden einfach nur geliebt und konnten ihr Leben auf der Weide genießen. mehr Informationen
Tiere helfen Menschen

15.08.2018 Statement vom 15. August 2018

Tiere helfen Menschen

Es war in den Büroräumen eines Wiener Verlages, da beklagte sich die Chefin immer wieder über die ewigen Streitereien der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Wenn man sie traf, wartete man schon darauf, dass sie von den allerneuesten Wirbeln erzählte. Aber dann war auf einmal Schluss damit, denn sie hatte eine Lösung gefunden, und diese Lösung hieß „Hund“. mehr Informationen
Hitze! Kein Futter mehr- Bitte helfen Sie!

13.08.2018 Jetzt spenden!

Hitze! Kein Futter mehr- Bitte helfen Sie!

Liebe Aiderbichler, liebe Tierfreunde,<br /> die sengende Hitze führt zu massiver Futterknappheit. Der Totalausfall des „zweiten und dritten-Schnitts“ verteuert die Futterkosten extrem. Hat ein Ballen Heu im Frühjahr noch € 50.- gekostet so müssen wir jetzt, wenn wir überhaupt etwas bekommen, bis zu € 100.- dafür bezahlen. mehr Informationen
Zu Ehren der Stubentiger

08.08.2018 Statement zum Weltkatzentag am 08.08.2018

Zu Ehren der Stubentiger

Schon seit vielen tausend Jahren halten die Menschen Hauskatzen. Aber nicht nur hier bei uns, sondern auf der ganzen Welt, weshalb es, jedes Jahr am 8. August, den Weltkatzentag gibt. Katzen sind die liebsten Haustiere der Deutschen. Mehr als acht Millionen leben in den Haushalten. Sie sind süß und kuschelig und man muss mit ihnen nicht Gassi gehen. Und in den innerstädtischen Wohnungen, in deren Kellern keine Mäuse leben und auf deren Dächern wenige Vögel singen, wird man nicht einmal mit den Folgen ihres natürlichen Jagdtriebes konfrontiert. mehr Informationen
Kokain im Bauch der Hunde

02.08.2018 Statement vom 02. August 2018

Kokain im Bauch der Hunde

Zurecht gilt der Hund als Freund des Menschen. Oft ist er ihm sogar Helfer, Assistent und Retter. Blindenhunde helfen durch den Tag, Lawinenhunde retten Leben, Wachhunde vertreiben die Diebe. Hunde können sogar Epileptiker vor dem nächsten Anfall warnen und auch Diabetesprobleme rechtzeitig melden. Dazu wäre dann allerdings dringend anzufügen: Könnten sie dieses alles nicht und wären einfach da, allein schon ihre Treue und diese offenbar angeborene Wahrhaftigkeit machte sie exzeptionell und liebenswert. mehr Informationen
Abschied von unserem Lilliput

30.07.2018 Wir sind unendlich traurig...

Abschied von unserem Lilliput

Jeder, der schon einmal Gut Aiderbichl Henndorf besucht hat, hat Bekanntschaft mit unserem Lilliput geschlossen. Der kleinwüchsige Stier fiel jedem sofort ins Auge: wuchtiger Körper, kurze Beine und die Pansenfistel, die ihn vor einem möglichen Aufgasen des Magens schützte. Doch sein Handicap war für Lilliput nicht von Bedeutung. Er liebte es, tagsüber im Freilauf über das Gut zu spazieren und den Kontakt zu unseren Gästen zu suchen. Gestern Abend, 6 Wochen vor seinem 10. Geburtstag, mussten wir für immer Abschied von unserem geliebten Lilliput nehmen. mehr Informationen
Haustierentsorgung im Sommer

25.07.2018 Statement vom 25. Juli 2018

Haustierentsorgung im Sommer

Mit Ferienbeginn tauchen in den Zeitungen wieder die schrecklichen Schlagzeilen über ausgesetzte Tiere auf. „Mops ohne Wasser auf Autobahn ausgesetzt“. Da kann man Aufklärung betreiben wie man will. Es ist immer das gleiche Spiel. Stumpfsinnig und stur verursacht man die traurigen Tiertragödien, die sich wiederholen wie die Staus auf den Straßen. mehr Informationen
Dieseltest für Affen

18.07.2018 Statement

Dieseltest für Affen

Eine Zeitlang sah es so aus, als könnte die Zahl der Tierversuche abnehmen. Die Forschungsexperimente, wie man sie aus der Kosmetikindustrie kennt, wurden weniger. Aber inzwischen beflügelte die Gentechnik Fantasie und Neugier der Wissenschaftler, immer auch auf der Suche nach der Superkuh oder der Eier legenden Wollmilchsau. Jedenfalls haben sich die Versuchszahlen im Gentechnik-Bereich in 10 Jahren verdreifacht. mehr Informationen