A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Andy und Scheran

Zwei Pferde, die Touristen nach Neuschwanstein brachten

In einer Kutsche zu sitzen, und sich von Pferden ziehen zu lassen … viele Touristen haben das wohl genossen. Andy und Scheran haben einige Jahre lang Menschen zum Schloss Neuschwanstein befördert. Später fanden sie Aufnahme auf einem Hof, wo sich auch 21 Meerschweinchen, ein Hund und einige Katzen befanden. Alles war soweit in Ordnung, bis sich ihre Besitzer trennten. Die Tiere mussten ein neues Zuhause finden.

Das ist Scheran - ein richtiger Prachtkerl

Wie das Leben so spielt …

Manchmal müssen Tiere eine neue Bleibe finden, weil der Lebensweg der Menschen, bei denen sie leben konnten, ein neuer wird. Wohin mit den Tieren? Unzählige Hunde, Katzen, Frettchen usw. leben auf den Höfen von Gut Aiderbichl, die eine neue Bleibe gesucht haben, weil sich der Weg der Menschen teilte, und keiner der beiden die Tiere behalten konnte.

Ein Hilferuf erreichte Gut Aiderbichl

Die zwei Kaltblutpferde Andy und Scheran mussten ihr Zuhause verlassen. Andy war 16 Jahre alt und Scheran 19 Jahre. Sie sollten ein gutes Leben nach ihrer Karriere als Kutschenpferde haben. Die verzweifelte Frau bat uns um Aufnahme und wünschte sich auch, dass die beiden auf keinen Fall getrennt würden.
Dieser Wunsch sollte in Erfüllung gehen, die beiden süddeutschen Kaltblutpferde zogen in einem der sieben Außenhöfe in Henndorf ein: im Köllersberger Hof. Dort leben sie jetzt in aller Ruhe und werden gehegt und gepflegt, gemeinsam mit vielen anderen geretteten Pferden aus verschiedensten Lebenssituationen.

Auch Andy ist ein richtig kräftiges Pferd

Andy und Scheran haben sich mittlerweile sehr gut eingelebt und sind zufrieden. Edith, die ehemalige Bäuerin auf deren Hof Aiderbichler Pferde leben, ist mit viel Liebe und Herzblut bei der Arbeit. In den Stallungen lebten in früheren Generationen Rinder und seit einigen Jahren gerettete Pferde von Gut Aiderbichl. Sie kennt die größeren und kleineren Wehwehchen „ihrer Kinder“, wie sie sie liebevoll nennt, und ist stets mit den Pferdepflegern in Verbindung.

Die beiden genießen den frischen Schnee in ihrer neuen Heimat.

In der Früh steigt die Stimmung in den Stallungen, wenn Edith kommt und ihre Schützlinge alle beim Namen anspricht. Da heben sich die Köpfe, leises Wiehern geht durch den Stall und alle wissen: „Jetzt geht’s hinaus!“. Jacky, der Hofhund begleitet sein Frauchen und die Pferde auf die Wiesen. Andy und Scheran sind nun seit zwei Monaten am Hof und genießen ihr Leben in vollen Zügen. Möge es so bleiben.

...mit voller Kraft voraus in ein neues Leben.

Nur dank Ihrer Unterstützung, liebe Tierfreunde und Aiderbichler, können wir Tiere wie Andy und Scheran bei uns aufnehmen und ihnen ein Zuhause bis an ihr natürliches Lebensende bieten. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin mit einer Spende oder einer symbolischen Patenschaft. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen.

Werden Sie symbolisch Pate von Andy und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>

Werden Sie symbolisch Pate von Scheran und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück