A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Der verstoßene Zwilling: Shaun

Das Glück war am Anfang nicht auf der Seite des kleinen Lämmchens Shaun. Das Zwillings-Lämmchen erblickte am 30. November 2016 das Licht der Welt. Doch seine Mutter nahm den Kleinen nicht an und so bekam er auch die überlebenswichtige Milch nicht. Doch Tierfreunde retteten Shaun das Leben und versorgten ihn liebevoll. Doch in der Wohnung konnte Shaun nicht bleiben. Er wurde Aiderbichler!
Ebenso wie eine Lama-Familie, die ihr Zuhause verlassen musste...

Advents-Lämmchen Shaun ist Aiderbichler

Als der kleine Shaun am 30. November das Licht der Welt erblickte, sah es zunächst so aus, als wäre ihm kein langes Leben beschert. Er ist ein Zwilling, aber seine Mutter nahm nur das Geschwisterchen an. Shaun wurde von ihr immer wieder weggestoßen und so blieb ihm auch die überlebenswichtige Milch versagt.


Der kleine Shaun wurde am 30. November 2016 geboren...

Shaun wurde schnell schwächer. Die Temperaturen draußen waren recht kühl und das gerade erste geborene Lämmchen lag hilflos in der Wiese. Sein Schicksal schien besiegelt. Doch eine tierliebe Familie sah hin und wurde zum Lebensretter für Shaun. Sie nahmen sich des kleinen Lämmchens an und brachten ihn erst einmal zum Tierarzt, da er unterkühlt und dehydriert war. Nach der ersten medizinischen Versorgung übernahm die Familie die Verantwortung für das Lämmchen. Sie nahmen Shaun mit in ihre Wohnung und nun ging es darum, um sein Leben zu kämpfen.

Die tierliebe Familie kümmerte sich aufopferungsvoll um das Lämmchen...

Die Familie organisierte alles, damit Shaun jede Stunde sein Fläschchen bekam. Anfangs trank er nur wenige Milliliter, doch aufgeben kam nicht in Frage! Alles wurde unternommen, damit Shaun genügend Wärme und Körperkontakt bekommt. Alle kuschelten mit ihm und nachts durfte Shaun sogar im Bett schlafen.  Und der Einsatz für dieses junge Leben sollte sich lohnen.

BILD

Shaun eroberte die Herzen der ganzen Familie

Shaun hatte zunehmend Appetit und auch mit seiner Gesundheit ging es bergauf. Er wurde mit jedem Tag kräftiger. Sogar die beiden Hunde der Familie akzeptierten den neuen Mitbewohner und ließen ihn schließlich in ihrem Körbchen schlafen.

Auch die beiden Hunde der Familie nahmen Shaun liebevoll auf...

Shaun machte vergnügt seine ersten Schritte in der Wohnung. Doch genau das stellte die tierliebe Familie vor ein Problem: Shaun konnte nicht auf Dauer in der Wohnung bleiben. Außerdem brauchte er doch Artgenossen.  Schweren Herzens fasste die Familie den Entschluss, dass Shaun ein neues Zuhause braucht. Doch einem ungewissen Schicksal wollten sie das Flaschen-Lämmchen nicht überlassen. Sie wollten sichergehen, dass Shaun bestens versorgt wird und ein unbeschwertes Leben unter Artgenossen führen darf. Als erstes fiel der Familie Gut Aiderbichl ein und so meldeten sie sich kurzerhand bei uns und baten um die Aufnahme des kleinen Lämmchens.


Shaun brauchte einen Platz, an dem er mit Artgenossen leben kann...

In diesem Jahr haben unsere beiden Pferdewirtinnen Martina und Eva bereits drei Lämmer erfolgreich mit der Flasche großgezogen. Unser Team verfügt über viel Erfahrung was Handaufzuchten betrifft und so sagten sie auch gleich zu, sich um Shaun zu kümmern und ihn weiter großzuziehen.
In dieser Woche war es nun soweit und die Familie machte sich auf den Weg, um Shaun zu uns zu bringen. Ruhig und schlafend - nur unterbrochen von einer kleinen Futterpause - überstand das Lämmchen die Fahrt nach Gut Aiderbichl Henndorf, wo Shaun schon von Pferdewirtin Eva und Aiderbichler Patrick Lindner, der an diesem Tag zu Besuch war, erwartet wurde.

Eva kümmert sich nun um den kleinen Shaun...

Eva und Patrick freuen sich über den Neuankömmling Shaun...

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge übergab die Familie den heute 17 Tage alten Shaun an Eva, die sich von nun ab um das Lämmchen kümmert und es auch nachts mit nach Hause nimmt, damit Shaun regelmäßig seine Flasche Milch bekommt.

Der kleine Shaun braucht noch alle paar Stunden ein Fläschchen...

Nur dank der Fürsorge und dem schnellen Handeln der Familie konnte Shaun überleben. Nun haben wir die Verantwortung für ihn übernommen und werden alles dafür tun, dass seinem langen und glücklichen Leben bei uns nichts im Wege steht.

 

Werden Sie symbolisch Pate von Shaun und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück