A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Merlin

Ein Gigant erobert unsere Herzen im Sturm

Vor ein paar Tagen haben wir bereits über Merlin berichtet. Er ist ein ehemaliges Brauereipferd und hat nun auf Gut Aiderbichl Henndorf sein neues Zuhause gefunden. Bei seiner Ankunft trug er ein Halfter mit dem Namen „Merlin“, weswegen er von uns diesen Namen erhalten hat. Und genau wie der Zauberer Merlin in der Geschichte hat auch er uns mit seiner ganz besonderen Art und seinem Wesen sofort verzaubert.

Merlin fühlt sich richtig wohl in seinem neuen Zuhause.

In seinem Blick liegt etwas ganz Besonderes: Vertrauen, Tiefsinnigkeit und ganz viel Liebe. Genau diese Liebe hat er auch bei der ehemaligen Brauerei erfahren, von der er seinen Weg zu uns gefunden hat. Er hat dort jedes Jahr den Weihnachtsmann auf dem Schlitten gezogen und die Leute mit seiner Anwesenheit erfreut. Die Brauerei hat uns auch berichtet, dass er und seine Pferde-Kollegen wohl die einzigen Pferde in der Umgebung waren, die jemals vom Blitzer wegen erhöhter Geschwindigkeit aufgenommen wurden. Das passt zu unserem Merlin, denn auch auf der Weide ist er nicht zu stoppen.

Hier zieht er den traditionellen Weihnachtsschlitten.

Seit ein paar Tagen darf er nun gemeinsam mit den beiden Mariandls, Kathi, Fiona und Mariella unsere Weiden unsicher machen und es tut einfach so gut, zu sehen, wie glücklich Merlin ist. Anfangs war unsere Fünfer-Mädls-Gang nämlich alles andere als begeistert. Kein Wunder, schließlich sind die fünf Damen schon seit längerer Zeit ein eingeschworenes Team. Da wird natürlich nicht jeder x-beliebige in die Herde aufgenommen. Die ersten Annäherungsversuche von Merlin waren sehr zaghaft, aber bestimmt, und er hat auch die ein oder andere Abfuhr einstecken müssen. Doch Merlin ist ein Kämpfer und hat nicht aufgegeben.

Die Damen stecken die Köpfe zusammen und debattieren über die Aufnahme von Merlin in ihre Mädls-Gang.

Jedes Mal, wenn die Mädls vor ihm davon galoppiert sind, ist er mit kleinem Sicherheitsabstand hinterher, bis es eines Tages „Zoom“ gemacht hat. Insbesondere Fiona & Mariella, Mutter und Tochter, waren ausschlaggebend dafür, dass Merlin auch von den anderen Mädls akzeptiert wurde. Mittlerweile ist Merlin komplett in seiner neuen Familie angekommen. Das nennt man wohl „Liebe auf den ersten Galopp“.

"Hey Mädels, wartet doch auf mich. Ich bin ganz ein Lieber." - das dürfte sich Merlin bei dieser Szene wohl gedacht haben.

Auch die Brauerei ist sehr glücklich darüber, dass es ihm so gut geht und er nun seine Rente auf Gut Aiderbichl genießen kann. Hier eine kleine Grußbotschaft der Eigentümerin:

Nur Dank Ihrer Unterstützung, liebe Tierfreunde und Aiderbichler, können wir Tieren, wie Merlin, ein Zuhause bis an ihr natürliches Lebensende bieten. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin mit einer Spende oder einer symbolischen Patenschaft. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen.

Mittlerweile haben die Mädels Merlin voll und ganz akzeptiert und er ist jetzt ein Teil der Familie.

Werden Sie symbolisch Pate von Merlin und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück