A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Manche Dinge sind einfacher gesagt als getan. Als die Käfighaltung für Hühner abgeschafft wurde, dachten wir noch, dass alles ganz einfach werden würde. Ein Stein war ins Rollen gekommen und die Menschen werden mitziehen. Doch wir hatten uns zu früh gefreut, denn man nannte eine Halle ohne Fenster, mit Sitzstangen und Legenestern, Bodenhaltung. 18 Hennen teilen sich bei Bodenhaltung einen Quadratmeter.  Die meisten heimischen Eier stammen aus Bodenhaltung – und von einem Züchter.

Am 25.4.2017 haben wir 50 Bodenhaltungshühner aus einem Betrieb in Salzburg gerettet.

Die Hühner kamen nackt, mit eingefallenem Kamm, langen Krallen und Verletzungen am ganzen Körper zu uns. Elend zugerichtet und von Menschen misshandelt. Sie schauten uns traurig an, ohne zu wissen warum wir ihnen dieses Leben zugemutet haben.

Mit warmen Pullovern starteten Rosa und Ihre Freundinnen in das neue Leben auf Gut Aiderbichl Maria Schmolln.

 

 

Das Leben von Rosa änderte sich zum Guten. Nun darf sie nach Regenwürmern suchen und die Sonne, bei einem ausgiebigen Sandbad genießen. Vor allem ist es nicht wichtig ob Rosa Eier legt oder nicht.

 

 

Nun ist Rosa ein selbstbewusstes Huhn. Darf jeden Tag in den Hühnergarten, mit ihren Feundinnen und Hähnen das Leben genießen. Da soll noch einer sagen, Tiere hätten keine Empfindungen.

 

 

Österreich steht in Sachen Tierschutz und Qualität bei Eiern international recht gut da – zumindest was Frischeier betrifft. Der Konsument kann anhand einer einfachen Nummerierung erkennen, ob es sich um ein Ei aus Bio-, Freiland- oder Bodenhaltung handelt. Bei verarbeiteten Produkten ist das schon weitaus schwieriger. In Kuchen oder Nudeln können Eier aus Bodenhaltung verarbeitet sein.

 

Aus dem auf jedem Ei aufgedruckten Erzeugercode lässt sich in der EU anhand der führenden Ziffer die Haltungsform feststellen:

  • 0 = Bio-Eier: Freilandhaltung mit Futter aus Ökonomischen Anbau
  • 1 = Freilandhaltung
  • 2 = Bodenhaltung
  • 3 = Ausgestalteter Käfig bzw. Kleingruppenhaltung in Legebatterien

 

Unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit im Einsatz für mehr Tierrechte. Spenden Sie oder werden Sie symbolisch Pate für Rosa.

Werden Sie symbolisch Pate von Rosa und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück