A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Die vielleicht älteste Eseldame Deutschlands?

Maria lebt glücklich auf Gut Aiderbichl Deggendorf

Eseldame Maria ist mit 49 Jahren möglicherweise die älteste Eselin Deutschlands, ganz sicher aber die Älteste von Gut Aiderbichl. Seit Ende 2008 lebt sie gemeinsam mit ihrer jüngsten Tochter Tabea auf Gut Aiderbichl Deggendorf und kann dort ihren Lebensabend in vollen Zügen und unter unserem lebenslangen Schutz genießen. Wie bei fast allen unserer Tiere, hat auch Maria eine tragische Vorgeschichte…

Ein Viehhändler kam auf Gut Aiderbichl zu und machte uns auf das traurige Schicksal von Eseldame Maria und ihrer Tochter Tabea aufmerksam. Ein Schicksal, das wirklich unter die Haut geht: Maria kommt ursprünglich aus Rumänien, wo sie 39 Jahre ihres Lebens als Brunnenesel eingesetzt wurde. 39 Jahre täglich mehrere Stunden an einem alten Wasserrad angekettet im Kreis gehen und Wasser aus tiefen Brunnen an die Oberfläche befördern. Dem nicht genug, laut tierärztlichem Befund soll sie mindestens 30 Fohlen zur Welt gebracht haben. Nach der Geburt ihres jüngsten Fohlens Tabea, verließen Eselstute Maria die Kräfte. Schwach durch die jahrelange und trostlose Arbeit als Brunnenesel in Rumänien und die vielen Geburten, wurde sie von ihrem Besitzer verstoßen und an einen Viehhändler verkauft. Schwach und ausgemergelt, ohne Lebensenergie drohte ihr der Weg zum Schlachter.

Als wir von dem tragischen Schicksal von Mutter und Tochter erfuhren, handelten wir sofort. Maria und die kleine Tabea wurden von Gut Aiderbichl freigekauft und ihr Leben vor dem sicheren Tod durch den Schlachter bewahrt. In einer Tierklinik wurden sie medizinisch untersucht, von Parasiten befreit und alle Wunden versorgt. Danach kamen Mutter Maria und Tochter Tabea in ihrer neuen Heimat auf Gut Aiderbichl in Deggendorf an. Anfangs misstrauisch erkundeten sie zunächst vorsichtig den Hof.

Tabea (links, 10 Jahre) und ihre Mama Maria (49 Jahre) genießen die warmen Frühlingsstrahlen auf Gut Aiderbichl Deggendorf.

Die liebevolle Zuwendung durch die Gut Aiderbichl Tierpfleger ließ ihr Trauma nach und nach verblassen und die beiden Eseldamen fassten langsam Vertrauen zu den Menschen. Heute lieben sie es, natürlich nur im Doppelpack, über das Gut zu spazieren und sich von unseren Gästen streicheln zu lassen.

Maria und Tabea sollen mit ihrer Anwesenheit darauf aufmerksam machen, dass diesen wunderbaren und intelligenten Tieren oftmals auch in der heutigen Zeit noch immer großes Unrecht angetan wird. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit weiterhin mit einer symbolischen Patenschaft oder einer Spende, damit wir in Not geratenen Tieren, wie unseren beiden Eseldamen Maria und Tabea, eine Zukunft geben können. Herzlichen Dank!

Werden Sie symbolisch Pate von Maria und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>

Werden Sie symbolisch Pate von Tabea und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück