A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Glücklicher Tyler!

Familie Straßburg wohnt in Grafing bei München, 6000 Einwohner, S-Bahn-Bereich. Die Schienen führen an dem nach hinten gelegenen Garten vorbei, drinnen im kleinen Einfamilienhaus hinter den gut isolierten Fenstern nimmt man die Zuggeräusche nicht wahr. Einladend, gemütlich und sympathisch strahlt das Haus Nestwärme aus, ein guter Platz nicht nur für die achtjährige Tochter Mia, sondern auch die beiden Hunde der Straßburgs, Bessie und Tyler.

Bessie ist ein geretteter Hund aus Griechenland, und Tyler kam erst vor ein paar Monaten dazu, einer der armen rumänischen Streunerhunde aus dem Shelter in Glina. Frau Straßburg ist schon seit Anbeginn Tierpatin auf Gut Aiderbichl, und Tyler kam nun über Herrn und Frau Michels in die Familie, die als Förderer von Gut Aiderbichl äußerst gewissenhaft nach Sonderpflegeplätzen für Hunde suchen und jetzt auch bei der Vermittlung der rumänischen Streuner helfen.

Ausgestoßen und verlassen lebte Tyler auf den Straßen, immer in Gefahr von Hundefängern in eine Tötungsstation verschleppt zu werden, bevor er dann in den Shelter kam. Aber jetzt folgt auf das größte Leid höchstes Glück. Ein Leben bei den Tierfreunden in Grafing – das ist der Jackpot für Tyler.

Herr Straßburg arbeitet als Krankenpfleger in der Psychiatrie. Er ist in der Forensik für die Aufnahme zuständig. Da geht es in der Regel um die ganz harten Fälle. Herr Straßburg schaut täglich in die Finsternis und ist froh, wenn er wieder bei seiner Familie ist. Und bei den Hunden. Wie auch seine Frau, hatte er schon immer Erfahrungen mit Tieren, die er nie als Spielzeug, sondern partnerschaftlich sah.

Tyler gewöhnt sich hier überraschend schnell ein. Liebt schon sein neues Zuhause, wird von der kleinen Mia umschmust, und auch Bessie hat Tyler längst akzeptiert. Manchmal schaut er drein, als könne er sein Glück kaum glauben. Als müsse er befürchten, da komme noch was nach. Neulich hat er sich beim Spaziergang von der Leine gerissen, die er ja auch noch nicht lange kennt, den Straßburgs blieb fast das Herz stehen. Aber fünf Minuten später stand er wieder an der Eingangstür. Tyler, der Straßenhund hat bereits begriffen, dass er jetzt ein Zuhause hat.

Draußen scheint die Föhnsonne in den winterkahlen Garten, als es bei den Straßburgs klingelt. Ein armer Wanderzirkus, dessen Zeit vorbei ist, bittet um Hilfe. Frau Straßburg bemüht sich, einen ganzen Haufen Gemüse nach draußen zu bringen. Sie sagt, sie hätten selber nicht wirklich viel Geld, aber diese Menschen hätten eben gar nichts mehr. Sie kämen öfter mal vorbei, dann kriegen sie immer was mit.

Die Straßburgs sind eben Aiderbichler. Helfen macht ihnen Freude. Das merkt auch Tyler schon. Glücklicher Tyler! Denn die Straßburgs sind Menschen, die das Leiden der Tiere nicht ertragen können. „Da schamst Dich, dass Du ein Mensch bist“, denken die Straßburgs.

Wenn auch Sie einem unserer Hunde ein neues Zuhause schenken möchten, können Sie sich auf unserer Homepage unter https://www.gut-aiderbichl.com/tiere/sondervermittlung/ informieren. 

Danke im Namen der Tiere!

<< Zurück