A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Der Hund aus dem Tierschutz

Wissenswertes über die Adoption von Hunden

 

Gut Aiderbichl hilft in Not geratenen Hunden im Ausland. Dazu gehört neben der Hilfe vor Ort und Kastrationsprogrammen insbesondere auch die Vermittlung ausgewählter Hunde an Sonderpflegeplätze. Die Gut Aiderbichl Akademie hat Tierpflegerin und Leiterin von Gut Aiderbichl Maria-Schmolln, Anita Hartner, die die Adoptionen unserer Schützlinge betreut, interviewt:

 

Liebe Anita Hartner, auf was sollten Menschen im Vorfeld unbedingt achten, wenn sie einen Hund aus dem Ausland adoptieren möchten?

Egal woher man einen Hund adoptiert, vom Ausland, aus einem regionalen Tierheim oder von einem Züchter: Es ist immer wichtig, den Hund in Ruhe und unbedingt persönlich kennenlernen zu können. Das gilt vor allem für den Hund aus dem Ausland!

 

Wie findet man den passenden Hund für sich? Ist eine Auswahl rein über Fotos sinnvoll und möglich? 

Meist findet man Bilder von armen Hunden im Zwinger oder Hundebeschreibungen mit traurigem Welpenfoto in den Sozialen Medien. Natürlich will man einem so armen Hund gerne helfen! Das Risiko, dass dieser Hund nicht in die Familie passt, ist sehr groß!

 

Was zeichnet seriös arbeitende Tierschutzorganisationen aus?

In einer seriösen Tierschutzorganisation können Sie anrufen und nach dem Wesen der Hunde fragen. Sie können den Hund, sooft Sie wollen, besuchen und kennenlernen. Seriöse Tierschutzorganisationen nehmen den Hund jederzeit, auch nach vielen Jahren (z.B. im Todesfall) wieder zurück.

 

Welche Gesundheitsuntersuchen sollte der Hund bei der Einreise vorweisen?

Es kommt immer darauf an, aus welchem Land der Hund einreist. Auf jeden Fall muss jeder Hund gechippt sein. In den meisten EU Ländern müssen die Hunde die Grundimmunisierung und die Tollwutimpfung in einem EU Pass vorweisen können. Meist muss die Tollwutimpfung mindestens 21 Tage vor der Einreise von einem Tierarzt durchgeführt worden sein. Denken Sie bitte auch an die Einreisebedingungen der Durchreiseländer.

 

Auf was sollte nach dem Einzug des neuen Familienmitgliedes geachtet werden? Ist mehr als Liebe und Zeit nötig?

Geduld, Zeit und Ruhe kommen wohl an die erste Stelle der Liste. Danach möchte ich gleich die doppelte Sicherung des Hundes beim Spaziergang aufzählen. Ein Sicherheitsgeschirr und ein Halsband sollten die ersten Tage unbedingt auf dem Hund bleiben. Die Tage werden spannend für alle Zwei- und Vierbeiner!

 

Planen Sie einen Hund aus dem Auslandstierschutz zu adoptieren und sind unsicher auf was Sie achten sollten? Im Seminar „Der Hund aus dem Tierschutz“ klärt Sie Anita Hartner über alles Wichtige in Bezug auf Adoption von Hunden aus dem Tierschutz und dem optimalen Start im neuen Zuhause auf.

 

Anmeldung und mehr Informationen unter https://www.gut-aiderbichl.com/

Werden Sie symbolisch Pate von allen Tieren und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück