A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Unsere wilde Hilde

 

Im Jahr 2009 fanden Kinder in einem Abflussrohr ein Tierchen, das sich nass und verängstigt zitternd als vermeintliche Maus fangen ließ. Sie brachten es ins Tierheim, wo man es vermeintlich als Frettchen registrierte und den Namen „Hilde“ gab. Bald zeigte sie ihr wahres Gesicht, sie war nicht zahm, wie ein Frettchen, sie war viel flinker, auch schon mal angriffslustig, zeigte meterweite Sprünge und tollste Kletterkünste. Da erkannten die Tierschützer, dass Hilde kein vermeintliches Frettchen sondern ein  waschechter Steinmarder war, ein Wildtier. So wurde sie nach Gut Aiderbichl Henndorf gebracht.

Gut Aiderbichl hat sich immer zum Ziel gesetzt, das Beste für die uns anvertrauten Tiere zu finden und auch umzusetzen. Also erkundigten wir uns bei „Fachleuten“. Sie machten uns keinen Mut und prophezeiten, dass Hilde die Gefangenschaft nicht ertragen würde, dass sie uns gefährlich angreifen würde, dass sie vor Kummer bald eingehen würde. Da stand der Spruch von Gut Aiderbichl Gründer Michael Aufhauser im Weg : "Geht nicht, gibt`s nicht".

Unsere Kollegen bauten im Wald ein großzügiges Gittergehege und ein Pate zimmerte ein stabiles Häuschen, in das sich Hilde tagsüber zurückziehen konnte. Unsere einfühlsame Fuchs-und Wildtier-Anna möblierte das Gehege mit Kletter- und Sprunghilfen, mit ausgehöhlten Baumstämmen und allerlei Verstecken und konnte schon bald Hildes Vertrauen gewinnen. Auch für die angedrohten hormonellen Auswüchse im Frühjahr fanden bekamen wir, gemeinsam mit Hilde, unter Kontrolle. So wurde Hilde eine echte Aiderbichlerin, fand zahlreiche Bewunderer und Paten. Sie wurde nie „handzahm“ aber gerade ihre beibehaltene Wildheit zeigt uns, dass wir nicht immer erst zähmen müssen um Tiere lieb zu gewinnen und zu achten.

Hilde in ihrem gelibten Weidenkorb.

Jetzt ist Hilde friedlich eingeschlafen, neben ihrem geleerten Futternapf, eingeringelt, das schöne Köpfchen auf ihrem buschigen Schwanz gelegt. Sie wurde nicht 4 Jahre, wie vorhergesagt, sondern 9 Jahre alt. Danke Hilde, dass du bei uns warst und uns so oft zum Lachen gebracht hast.

Deine Anna Pieringer und Hergard Spielvogel

Hildes Paten werden in den kommenden Tagen von Gut Aiderbichl persönlich kontaktiert und über Hildes Ableben informiert.

 

Werden Sie symbolisch Pate von allen Tieren und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück