A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen
Luise & Billy: wenn Katzen verstoßen werden

Luise - fit nach 6 Wochen!

Was muss Luise mitgemacht haben? Krank und vertrieben. Im freien Fall sich selbst und einem langsamen Tod überlassen. Sechs Wochen später sitzt sie vor uns und könnte nicht glücklicher sein. Aiderbichler fanden Katze Billy... Entzückende Bilder unserer Katzenbabys und von Power-Kuh Wilma, sowie Video von Katze Luise...

Wenn wieder alles gut ist...

Wilma, die Unbeugsame, und Stier Bandit. Niemals würde man denken, dass Wilma dem Schlachthof entkam, eine Quarantäne durchlebte und zwei Monate lang auf Menschen los ging. Das ist noch gar nicht so lange her.
13. März 2015 - der Pfleger hält Luise, die Fundkatze, im Arm. Wir alle dachten, dass sie, wenn überhaupt ihr Leben gerettet werden könne, mindestens eines ihrer Augen verlieren würde. Doch eine höhere Macht hatte die Hände im Spiel...
20. April 2015 - Luise ist körperlich wieder gesund. Hat inzwischen auch Vertrauen zu uns gefasst und hat immer großen Appetit.
Eine Aufnahme von gestern, dem 18. Mai 2015. Diese Entwicklung einer beinahe aufgegebenen Katze soll allen tierlieben Menschen Hoffnung machen. Auch wir freuen uns und sind motiviert. Wir danken den vielen Aiderbichlern, dass wir mehr als 600 gerettete Katzen unter unserem lebenslangen Schutz wissen dürfen: auf Gut Aiderbichl Henndorf, Iffeldorf, Deggendorf, Frankreich, Maria Schmolln, Traisen und Thanham.
Billy wurde von den beiden Aiderbichlern Ursula und Gerhard ausgesetzt gefunden. Ein Auge hatte er offensichtlich vorher schon verloren. Auch er ist inzwischen wieder in bester Verfassung und kann sich auf ein art- und tiergerechtes Leben auf Gut Aiderbichl freuen.
Ein kleiner Zwischenbericht zu unseren Katzenbabys in Deggendorf: Ihnen geht es blendend. Mandy ist eine perfekte Mutter...

Werden Sie symbolisch Pate von Luise und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück