A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Resi und Benny

Zwei Hundeseelen, die zueinander gefunden haben

Wenn das Lebenslicht erlischt und man Tiere nicht mehr „braucht“ ziehen schwarze Wolken für die Vierbeiner auf. Menschen sterben, Menschen ziehen in eine neue Wohnung, Menschen verlieren ihren Job oder werden krank und können ihr Tier nicht mehr halten. Schrecklich für alle beteiligten Menschen in einer neuen Lebenssituation, doch am schlimmsten für die Tiere. Denn: wie soll man ihnen kommunizieren, dass sie aus diesem oder jenem Grund ihr gewohntes Zuhause und ihre geliebten Menschen verlassen müssen?

Die Kerze von Resis Herrchen ist erloschen …

Für zahlreiche Menschen sind es oft Hund oder Katze, die ihnen den Lebensabend versüßen, und die sie nicht vereinsamen lassen. So haben sie auch Angst: „Ich bin schon so alt, ich hätte gerne einen Hund, aber ich trau mich nicht. Es wäre unverantwortlich dem Tier gegenüber!“. So verzichten ältere Menschen auf den größten Wunsch, den sie haben: einen Hund oder eine Katze.

Resi plantscht eine Runde im Teich.

Resis Herrchen ist leider verstorben, doch er hatte eine gute Idee gehabt, damit seine Resi versorgt ist, wenn er nicht mehr ist. Resi kam aufgrund einer Tierabsicherung, die man auf Gut Aiderbichl abschließen kann, zu uns. Zwar hat sie mit ihren gut 9 Jahren nicht wirklich verstehen können, warum sie ihr Herrchen nicht mehr hat, warum er mit ihr nicht mehr Gassi geht und sie streichelt und liebhat, aber sie hat nun ein neues zu Hause gefunden und auch gleich einen neuen Freund: Benny.

Der hübsche Benny genießt seinen Auslauf auf der Wiese.

Benny ist ein hübscher Wuschel und bereits 12 Jahre alt. Er ist ausgebrochen, hat zugebissen und dann führte ihn ein kleiner Hundeschutzengel nach Aiderbichl. Ein verletztes Hundeseelchen mehr, das es gilt zu hegen und zu pflegen und liebzuhaben.
Benny liebt seine Freundin Resi und beide lieben Markus, den Verwalter von Gut Aiderbichl Kärnten. Dort sind sie nun zu Hause und leben gemeinsam in einem schönen Hundezimmer.

Trennung von seinem Tier

Es gibt viele Gründe, warum Tiere auf einmal einen anderen Besitzer haben. Alleine das Wort „Besitzer“ ist schon eigenartig. Wir besitzen kein Tier, wir besitzen keinen Menschen. Man besitzt ein Haus oder ein Auto. – Tiere sind Lebewesen, die durch Umstände wie Tod oder schwere Krankheit ihr wohlig warmes, vertrautes Zuhause verlieren.
Tiere sind Lebewesen, die die Welt nicht mehr verstehen, wenn sie abgegeben werden und ihr ehemaliges Herrchen oder Frauchen wegfahren. Ohne sie. Ein Warum und eine Antwort verstehen sie nicht. Zurück bleiben erst einmal tieftraurige Tiere, die sich anfangen zu wehren, bis sie wieder ein gutes Zuhause und Freunde haben: zum Beispiel bei uns auf Gut Aiderbichl.

Nur dank Ihrer wertvollen Unterstützung können wir treuen und liebevollen Tieren ein sicheres und liebendes Zuhause geben. Bitte unterstützen Sie uns auch weiterhin mit einer Spende oder einer symbolischen Patenschaft. Vielen Dank, im Namen der Tiere.

 

Werden Sie symbolisch Pate von Resi und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>

Werden Sie symbolisch Pate von Benny und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück