A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Rückblick Patenreise

Gut Aiderbichl Frankreich

 

Auch in diesem Jahr fand unsere traditionelle Patenreise nach Gut Aiderbichl Frankreich statt. Am 1. September, pünktlich um 8 Uhr morgens, startete der Bus von Gut Aiderbichl Henndorf in Richtung München, wo noch weitere Aiderbichler zustiegen. Von dort aus ging es weiter zu unserem Katzenhaus Teufen in der Schweiz. Nach einem kurzen, steilen Fußmarsch wurde die Reisegruppe herzlichst von unserer „Katzenmutter“ Franziska Strässle begrüßt. Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen konnten die Aiderbichler das idyllisch gelegene Katzenhaus erkunden und natürlich unsere geretteten Katzen mit vielen Streicheleinheiten verwöhnen.


Unser Katzenhaus im schweizer Teufen

 

Danach machte sich die Reisegruppe auf den Weg nach Zürich ins Hotel. Der Abend stand zur freien Verfügung, aber viele Gäste folgten unserem Tipp und besuchten, gemäß Guinness World Records, das älteste vegetarische Restaurant der Welt, das bereits in vierter Generation geführt wird.

Am Sonntag ging es bereits um 8 Uhr weiter Richtung Auvergne. Nach einer gemütlichen Busfahrt kam die Reisegruppe am frühen Nachmittag im Hotel an, und nach einer kurzen Pause ging es dann gegen 16:15 Uhr auf die letzte Etappe. Ziel: Gut Aiderbichl Frankreich.

 

Das malerische Gut Aiderbichl Frankreich

 

Dort wurden die Gäste bei Sonne und angenehmen Temperaturen bereits von Aiderbichl Geschäftsführer Dieter Ehrengruber, Gutsverwalter Louis und dem Gut Aiderbichl-Team erwartet. Nach der Begrüßung stießen alle gemeinsam auf eine wunderbare Zeit in Frankreich an.

 

Die Aiderbichler Reisegruppe vor dem Gut

 

Unser eigens aus Henndorf angereister Koch Franz zauberte in der Küche ein phantastisches Menü mit vegetarischen und veganen Gerichten, während die Gäste einen Rundgang über das weitläufige, malerische Gut in Frankreich unternahmen. Sie konnten hautnah sehen, wie gut es unseren mehr als 200 dort lebenden geretteten Tieren geht, und trafen auf „alte Bekannte“, wie die Freiberger, die ehemaligen „Schlachtfohlen“ und natürlich unsere große Katzenfamilie. Mit vielen neu gewonnenen Eindrücken begaben sich die Aiderbichler dann ins Haus zum gemeinsamen Abendessen und ließen anschließend den Abend gemütlich und mit viel Fröhlichkeit ausklingen.

 

Unter der fachkundigen Führung von Bianca, erkunden die Aiderbichler das Gut

Am nächsten Vormittag ging es vom Hotel aus erneut auf das Gut. Dort konnten sich die Aiderbichler auf eigene Faust nochmals umsehen und natürlich den Kontakt zu unseren Tieren suchen. Es gab Leckerlis für die Pferde, Streicheleinheiten für Hunde und Katzen. Nach dem ländlichen Mittagessen, ging es in die romantische Altstadt von Moulins.

 

Gut Aiderbichl Frankreich

 

Am Dienstag in der Früh hieß es dann Abschied von Gut Aiderbichl Frankreich nehmen. Es ging wieder zurück über Zürich nach Bregenz am Bodensee, wo die nächste Übernachtung geplant war. Beim gemeinsamen Abendessen ließen die Gäste nochmals die vielen unvergesslichen Momente auf Gut Aiderbichl Frankreich Revue passieren.

 

Am Mittwoch dann ging es weiter Richtung Gut Aiderbichl Iffeldorf, einem der schönsten Orte Oberbayerns, direkt an den Osterseen. Hier erwarteten Hansi Süß und sein Team schon die Reisegruppe, und stellten ihnen die neuen Aiderbichler Tiere und natürlich auch die vielen bekannten, wie Kameldame Franziska, vor.

 

Hansi Süß und Kameldame Franziska begeistern die Aiderbichler

 

Von Iffeldorf ging es dann auf die letzte Etappe, zurück nach Gut Aiderbichl Henndorf, wo die Reisegruppe glücklich und mit vielen neu gewonnenen Eindrücken am späten Nachmittag eintraf und die Gäste dann die Heimreise antraten.

 

Wir bedanken uns für die schönen Tage unter Freunden und freuen uns auf kommendes Jahr!

 

<< Zurück