A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Sandy - endlich in Sicherheit

Sandy (2), der Hirtenhund-Mix, kommt ursprünglich aus Kroatien, wo sie bereits im Alter von wenigen Monaten in einer Tötungsstation saß. Ein Tierfreund rettete sie vor fast 2 Jahren von dort und brachte sie nach Österreich. Schnell merkte er aber, dass er mit der traumatisierten Hündin überfordert war. 1,5 Jahre und viele Pflegestationen später ist Sandy unter unserem Schutz.

Hütehündin Sandy

Hütehunde, wie Sandy, wurden ursprünglich dazu gezüchtet, um - wie der Name auch sagt - Hirten zu begleiten und die Herden zu schützen, aber heutzutage werden sie immer seltener eingesetzt. Dennoch ist ihr Hütetrieb sehr stark ausgeprägt, was bei der Haltung als Familien- oder Freizeithund oft zu Problemen führt.
Als Sandy vor 1,5 Jahren nach Österreich kam, schien die Welt für die junge Hütehündin in Ordnung - vorher hatte sie in einer Tötungsstation "gelebt". Ein Tierfreund sah die schneeweiße Hündin dort und verliebte sich gleich in sie. Aber als er mit Sandy dann daheim war, verflog die anfängliche Freude rasch. Er kam mit ihrem Charakter und ihrem Temperament nicht zurecht. Ein Leben mit der Hündin schien für den Tierfreund undmöglich und so musste sie weg und fand erst einmal bei Tierschützern ein Zuhause. Für Sandy begann dann eine regelrechte Odyssee. Sie wurde oft vermittelt, aber immer wieder wurde sie wieder abgegeben, weil die Menschen mit der Hütehündin nicht zurecht kamen. Als es dann noch zu einem Beißvorfall kam, drohte Sandy das Schlimmste. Wenn sie keinen guten Platz finden würde, so der Amtstierarzt, müsse man Sandy einschläfern.
Eine Aiderbichler Tierpflegerin hatte Sandy bereits vor langer Zeit kennengelernt. Als sie nun von der bevorstehenden Einschläferung erfuhr, kämpfte sie für die junge Hündin und schließlich durfte Sandy bei uns auf Gut Aiderbichl Henndorf einziehen. Hier kann sie den ganzen Tag über auf der Hundewiese umhertollen und den Kontakt zu den Pflegern aufbauen. Fremden Menschen gegenüber ist sie erst einmal zurückhaltend, aber mittlerweile setzt sich ihr großer Beschützerinstinkt durch und sie "hütet" die anderen Hunde unserer Hundefamilie.
Sandy ist nun endlich in Sicherheit und braucht nie wieder Angst haben, dass sie ihren Platz verliert.

Werden Sie symbolisch Pate von Sandy und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück