A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Sassy, das liebevolle Rind...

Wer sie sieht, glaubt kaum, dass sie blind ist…

Seit nun etwas mehr als acht Jahren lebt das weiße Galloway Rind Sassy unter unserem Schutz auf Gut Aiderbichl Iffeldorf. Als Sassy 2011 geboren wurde, kontaktierte uns ihre Besitzerin, eine Landwirtin. Sie erzählte uns von ihrem „Sorgenkind“, dem blinden Kälbchen Sassy und meinte, dass sie es nicht über ihr Herz bringen würde, diesem kleinen wehrlosen Kalb etwas antun zu lassen, nur weil es blind ist. Zu sehr suchte Sassy schon in ihren ersten Tagen auf der Welt den Körperkontakt zu ihren Menschen auf dem Hof. Kuscheln, auch mit anderen Tieren oder ihrer Mutter, war schon damals für sie das Größte. Schnell verzauberte Sassy alle Zwei- und Vierbeiner in ihrer Umgebung mit ihrer außergewöhnlichen Zutraulichkeit und Herzlichkeit. Sie lernte bereits in den ersten Tagen ihres Lebens, mit ihrer Blindheit bemerkenswert „normal“ umzugehen und entwickelte einen außerordentlich guten Hörsinn.

Sassy lauscht neugierig, hier als junges Kälbchen, was um sie herum passiert.

Um dem kleinen Kälbchen den Start in das, aufgrund ihrer Erblindung kompliziertere Leben, nicht zusätzlich zu erschweren, willigte die tierliebende Bäuerin ein, Sassy und ihre Mutter Sarah (im Bild ganz oben links) nicht zu trennen. Es fand sich ein passender Platz, Mutter und Tochter durften beide gemeinsam nach Gut Aiderbichl in Iffeldorf einziehen.

Sassy, kuschelnd mit ihrer Mutter Sarah im warmen Frühling.

Seither wuchs Sassy nicht nur in ihrer körperlichen Größe. Nein, auch ihre menschenliebende Art, ihr Kuschelbedürfnis und ihre Neugierde, den vielen interessanten Geräuschen der Natur zu lauschen und ihnen auch mal auf den Grund zu gehen, wurde immer größer. Sie hört auf ihren Namen und kommt sogar auf Zuruf, lässt sich lange und ergiebig kraulen und schleckt einem als Dank die Hand zärtlich ab.

In der Gruppe, in der Sassy lebt, hat sie bereits in jungen Jahren Mockele kennengelernt. Mockele, ein Fleckvieh, ist gleichalt wie Sassy und ebenso lange auf Gut Aiderbichl. Mit ihr hat sie von Anfang an die beste Freundin gefunden. Beide hüpfen wie wild umher und spielen bei jeder Gelegenheit miteinander. Das Besondere an Mockele, die wir Ihnen gerne zu einem späteren Zeitpunkt vorstellen wollen: sie ist mit nur drei Beinen auf die Welt gekommen.

Gut Aiderbichl konnte seit Bestehen einen enormen Erfahrungsschatz im Umgang mit gehandicapten Tieren aufbauen. So auch mit blinden Tieren, wie eben Sassy oder Noldi, dem weißen Esel-Wallach auf Gut Aiderbichl in Henndorf. Tag für Tag zeigen uns diese wundervollen Tiere, wie wichtig und notwendig diese Arbeit ist, denn ihre Freude am Leben ist unser schönster Lohn.

Liebe Aiderbichler, liebe Tierfreunde, nur dank Ihrer Unterstützung können wir in Not geratenen Tieren ein sicheres und liebevolles Zuhause geben. Bitte unterstützen Sie uns mit einer symbolischen Patenschaft oder einer Spende.

 

Werden Sie symbolisch Pate von allen Tieren und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück