A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen
Junior - Fuchswaise aus dem Pferdestall
Was mit Juniors Mutter und seinen Geschwistern geschehen ist, können wir nur erahnen. Vielleicht wurde sie von einem Auto überfahren und konnte sich deshalb nicht mehr um ihre kleinen Babys kümmern. Tierfreunde fanden den erst wenige Wochen alten Junior in einem Pferdestall. Ängstlich hatte sich das Füchslein dort versteckt... Pünktlich zum Sommeranfang übersteigt das Thermometer erstmals die 30-Grad Marke. Auch unsere Tiere genießen das schöne Wetter...

Herzlich willkommen Junior! Der 1. Fuchs-Findling 2015...

Tierfreunde machten in einem Pferdestall eine ungewöhnliche Entdeckung. Verängstigt und hilflos kauerte der kleine Junior in einer Ecke. Von seiner Mutter und seinen Geschwistern fehlte jede Spur. Hätten sich die Tierfreunde nicht um Junior gekümmert, wäre der Kleine sicherlich verhungert. Er war doch noch so klein und brauchte seine Milch. Sie nahmen das Füchslein zu sich und kümmerten sich aufopfernd um das Waisenkind. Junior bekam alle paar Stunden seine Flasche und danach kuschelte er sich wieder in sein Körbchen und schlief.
So vergingen einige Wochen, in denen Junior wuchs und kräftig zunahm. Doch Füchse sind keine Haustiere und so süß sie auch als Babys sind, so benötigen sie doch später ein artgerechtes Leben. Auswildern wäre viel zu gefährlich, da sie die natürliche Scheu vor ihrem Feind, dem Menschen, verloren haben. Von Hand aufgezogene Füchse würden bei einer Begegnung mit Menschen zögern, anstatt zu flüchten. Und dies könnte ihnen zum Verhängnis werden...
Die Retter von Junior dachten an seine Zukunft und meldeten sich bei uns. Wir sagten seiner Aufnahme zu und in der vergangenen Woche war es soweit. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge brachten die Tierfreunde das Füchslein, mittlerweile acht Wochen alt, nach Gut Aiderbichl Gänserndorf. Der Abschied fiel ihnen schwer, aber sie wissen, dass Junior bei uns ein tier- und artgerechtes Leben führen wird.
Begegnung mit Polarfüchsin Merle, die aus einer Pelztierfarm gerettet wurde
Nach einigen Tagen der Quarantäne ist Junior in unsere neue große Fuchsanlage eingezogen. Diese ist 4.000 Quadratmeter groß und bei der Errichtung wurde an alles gedacht: Untergrabeschutz, Überkletterschutz, und natürlich viele Bauten, in denen sich die sonst eher nachtaktiven Rotfüchse verstecken können.
Anlage für gerettete Füchse auf Gut Aiderbichl Gänserndorf

Füchse trifft es in der heutigen Zeit besonders hart. Für sie gibt es so gut wie keine Schonzeit. Dennoch wird unsere Bereitschaft, ihnen zu helfen, von manchen kritisch gesehen. Für uns aber gehören sie - wie alle Tiere - zur Schöpfung.
Bitte werden Sie Pate von Junior (ab € 10,- monatlich), damit wir auch weiterhin Füchsen in Not helfen dürfen. Denn auch in ihnen schlägt ein Herz. Sie kennen Angst, Zuneigung und Leid - ebenso wie wir.

Sommeranfang auf Gut Aiderbichl

In dieser Woche kletterten die Temperaturen - pünktlich zum Sommeranfang - zum ersten Mal über die 30-Grad Marke. Damit unsere Tiere die Sommertage genießen können, stellen wir ihnen unter anderem Bademöglichkeiten zur Verfügung. Schweinedame Rosada und ihr Bruder Negrito zum Beispiel erholen sich bei einem Bad in ihrem "privaten Wellness-Bereich".
Rosada genießt das kühle Wasser und hat gleich eine "Schlamm-Maske" aufgetragen...
...ihr Bruder Negrito taucht lieber ab...
Unsere gefiederten Freunde nutzen die Pferdeschwemme für ein Bad und unsere Hundefamilien können sich nach ihren zahlreichen Gassis auf der neuen Hundewiese im Pool abkühlen.
Erleben auch Sie die Sommertage ganz nah bei unseren geretteten Tieren. Unsere Güter in Henndorf bei Salzburg, Iffeldorf nahe München und Deggendorf sind täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
<< Zurück