A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Es geht um Leben und Tod

SOS: Dringender Notruf für Mutter & Kind

Aufgrund einer Betriebsauflösung soll Kuh Helga (4) in wenigen Tagen geschlachtet werden. Ihr erst drei Monate altes Kalb, der kleine Zeus, wurde bereits auf einem anderen Hof untergebracht. Doch Mutter und Kind leiden unter der Trennung - sie rufen laut nacheinander und sind nicht zu beruhigen. Zeus bricht immer wieder aus seinem Stall aus, um zu seiner Mutter zu gelangen. Bitte helfen Sie uns, damit wir das Leben von Mutter und Kind retten können!

Helga und Zeus - sie dürfen nicht sterben!

Das Schicksal von Milchkuh Helga (4) ist besiegelt: sie wird in wenigen Tagen geschlachtet. Der Hof wird aufgelöst und die Tiere müssen den Hof verlassen. Helgas Kalb, der kleine Zeus (3 Monate), wurde bereits an einen Nachbarbauern verkauft. Doch er braucht seine Mutter und ruft immer wieder laut nach ihr. Auch Helga brüllt den ganzen Tag im Stall - so sehr vermisst sie ihr Kind. Die Liebe zwischen Mutter und Kind ist so groß, dass Zeus immer wieder aus dem Stall ausbricht, um zu seiner Mutter zu gelangen.

 

Zeus will unbedingt zu seiner Mutter...

 

Doch die Hoffnung auf ein gemeinsames Leben von Mutter und Kind schwindet mit jeder Stunde. Helga wird bald sterben und Zeus wird dann vergeblich nach seiner Mutter rufen.

 

Helga (4) soll in wenigen Tagen geschlachtet werden...

 

Wir möchten das Leben von Mutter und Kind retten und beide freikaufen und unter unseren Schutz stellen. Dafür benötigen wir die Unterstützung der Aiderbichler. Denn wenn uns diese Rettung gelingt, übernehmen wir für beide Rinder die Verantwortung für mindestens 25 Jahre.

Werden Sie symbolisch Pate von Helga und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück