A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Freiheit ist für Spächtli das Allerwichtigste

Es ist eine wahre Freude!

 

Spächtli hat sich nach einer sehr anstrengenden Odyssee in ihrem neuen Zuhause mittlerweile gut einleben können. „Sie ist sehr neugierig und betreibt auch schon gegenseitige Körperpflege mit den anderen Rindern. Es ist, als wäre sie schon ewig da!“ meint ihr Pfleger, zu dem Spächtli auch schon viel Vertrauen aufgebaut hat.

Nach ihrer schweren Vergangenheit hat Spächtli allen Grund ihre Freiheit in vollen Zügen zu geniessen und auf den schönen Weiden auf Gut Aiderbichl Eslarn vor Freude herum zu galoppieren. Geboren ist Spächtli in einem Laufstall mit Mutterkuhhaltung im Berner Oberland. So konnte sie 1 ½ Jahre gemeinsam mit Ihrer Familie frei in einem Laufstall und auf den Weiden sein und ihr Leben genießen. Plötzlich wurde sie aber an einen Händler verkauft und kam in einen kleinen Mastbetrieb direkt in Anbindehaltung. Mit einem Schlag verlor die arme Spächtli alles! Ihre Mutter, ihre Freunde, ihre Freiheit. Zwei Wochen lang wurde sie nie abgebunden und konnte sich nicht mal mehr um ihre eigene Achse drehen. Sie zog an den Ketten, aber es nützte nichts. Alles was ihr je lieb war, ihre gewohnte und vertraute Umgebung, war auf einen Schlag weg und sie komplett verloren. In diesen verzweifelten Stunden und Tagen hat sich das Trauma bei Spächtli aufgebaut und als man sie das erste Mal wieder los ließ und auf die Weide führen wollte, kannte sie nur noch einen Weg: die Flucht.

Fast einen Monat hielt sie sich im Wald versteckt, ganz auf sich alleine gestellt. Ihr Vertrauen in die Menschen und das Leben war zerstört. Aber wir konnten Spächtli einfangen und ihr ein neues – geborgenes – Zuhause geben.

Spächtli genießt ihr neues und sicheres Zuhause.

 

Mittlerweile hat sie verstanden, dass ihr Leben eine sehr glückliche Wendung genommen hat und sie bei Gut Aiderbichl in Sicherheit ist. 

Körperlich sieht Spächtli prächtiger denn je aus, sie hat ein glänzendes Fell, ist fit und ihre großen, liebevollen Augen strahlen. Ihre seelischen Wunden aber müssen noch heilen. Das Vertrauen in ihre Artgenossen hat sie nie verloren und darum ist das für sie der erste und beste Weg in die richtige Richtung. 

Eine erste, menschliche, Annäherung im neuen Zuhause hat sie bereits gemacht. Sie ließ sich bei einer Grasfütterung während der Quarantänezeit schon von einer Mitarbeiterin von Gut Aiderbichl streicheln!

„Diesen Augenblick werde ich nie mehr vergessen“ sagt die Aiderbichlerin, die auch während der Rettung dabei war. Spächtli hat damit DANKE gesagt!

Wir möchten uns bei Ihnen, liebe Tierfreunde, für Ihre Unterstützung bedanken! Sie ermöglichen unsere Arbeit für die Tiere. Bitte unterstützen Sie uns auch weiterhin mit einer Spende oder einer symbolischen Patenschaft um den vielen in Not geratenen Tieren zu helfen und ein Zuhause zu geben. Herzlichen Dank!

Werden Sie symbolisch Pate von Spächtli und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück