A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Stoppt die Tiertransporte!

Helfen Sie bitte mit Ihrer Spende

Liebe Aiderbichler, liebe Tierfreunde,

Sie haben es in den Medien sicherlich mitbekommen: Der grauenhafte Transport von Kälbern aus Salzburg bis zu einem Schlachthof in den Libanon muss uns jetzt alle wachrütteln. Wer einmal das herzzerreißende Schreien von hungrigen Kälbern auf einem LKW am Weg zum Schlachthof gehört hat, bekommt das nicht mehr aus dem Kopf. Dieses Leid der Tiere muss schnellstmöglich beendet werden.

Helfen Sie bitte mit Ihrer Spende, dass wir möglichst viele Tiere retten und ihnen diese Angst und diese Qualen ersparen können!

Wie verantwortungslos die Tiertransporte stattfinden, zeigt auch die Geschichte unseres „Purzel“: Das Kalb flog auf seinem Weg zum Schlachthof in einem Kreisverkehr aus dem Transporter und knallte auf die Straße – der Fahrer hatte nichts bemerkt. Tierliebe Menschen fuhren hinter dem Transporter und brachten das völlig verängstigte und entkräftete Tier an den Straßenrand. Inzwischen hatte der Transporteur offensichtlich erfahren, dass er ein Kalb verloren hatte und war umgedreht. Die alarmierten Tierretter von Gut Aiderbichl konnten das verängstigte Kalb freikaufen. So hat es sich den Weg zum Schlachthof erspart.

Die Tierretter von Gut Aiderbichl konnten Purzel retten!

Jetzt genießt Purzel seine große Freiheit auf Gut Aiderbichl. So viele andere Tiere müssen noch leiden.

Im Notfall zählt jede Sekunde wenn es gilt ein Tier zu retten! Bitte spenden Sie jetzt! Dann können unsere Tierretter sofort handeln und dieses schreckliche Leid in ausweglosen Situationen stoppen.

Was muten wir Menschen den Tieren alles zu? Tiere, wie das kleine Stierkälbchen Purzel sind fühlende Lebewesen, „Kinder“ die sich nach dem Schutz ihrer „Mutter“ sehnen.

Helfen Sie bitte mit Ihrer Spende:Jetzt spenden

<< Zurück