A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Stute Aurora

Die Morgenröte leuchtet wieder für sie

Der Mensch und das Pferd sind vor langer, langer Zeit eine Symbiose eingegangen. Pferde begleiten den Menschen seit Jahrtausenden. Liest man in Geschichtsbüchern, könnte man auch auf die Idee kommen, dass das Pferd die Menschheitsgeschichte mehr beeinflusst hat, als jedes andere Tier. Sie wurden im Handel, in der Kriegsführung und in der Landwirtschaft eingesetzt. Irgendwann gewann das Pferd auch im Sport und in der Freizeit an Bedeutung.

Die große Passion vieler Menschen – das Pferd

Auf den Gnadenhöfen von Gut Aiderbichl leben rund 700 Pferde. Sie kommen aus dem Zirkus, viele unter ihnen waren Arbeitspferde wie beispielsweise Robinson oder Burli. Sie waren Polizeipferde wie Fidelio oder Vulkan. Sie waren Karruselpferde wie unser alter Toni. Sie sind Pferde, die Geheimnisse mitbringen, wie der Buddy, Piri oder auch Aurora.

Es gibt immer eine gute und eine schlechte Seite. Manchmal lehrt mich die schlechte Seite des Lebens mehr Weisheit als die Gute (Weisheit der Sioux)

Als sich die Besitzerin von Aurora und einem 30 Jahre alten Pony bei uns meldete, glaubten wir unseren Augen nicht zu trauen, denn gemeinsam mit ihrer Anfrage und ihrer Bitte schickte sie uns noch Fotos zu. Trotz allem muss man ihr zugutehalten; die Frau war ehrlich zu sich selbst und gestand sich ein „Leider bin ich mit der Versorgung der beiden überfordert. Ich kann nicht mehr misten…“ Viel zu oft hört man in diesen Fällen Schuldzuweisungen, Ausflüchte oder Verharmlosung. Doch in diesem Fall einfach mal pure Ehrlichkeit. Ihr war das Ausmaß der Situation zunächst nicht bewusst, sie dachte bislang es ginge ihren Tieren soweit gut. Zum Nachdenken brachte sie einige Wochen zuvor eine Freundin, die sie besuchte. Als nun auch noch die Polizei vor der Tür stand und ihr mitteilte, dass das Veterinäramt eingeschaltet werden würde, schien die Sachlage sonnenklar für sie zu sein. Bereits am nächsten Tag war das Veterinäramt zur Stelle und beschlagnahmte die Tiere und brachte sie zur Erstversorgung unter.

Wir boten dem Veterinäramt unsere Hilfe an und übermittelten Informationen über Gut Aiderbichl, damit man sich einen Überblick verschaffen könnte. Man versicherte uns, dass es den beiden unter den gegebenen Umständen gut ginge und sie bald in ein Zuhause einziehen würden. Umso mehr freuten wir uns, als sich das Veterinäramt doch noch meldete und unser Angebot annahm. Denn für Aurora fand sich kein geeigneter Platz, der sie mit ihrer COB-Problematik übernehmen wollte.

Nun hat Aurora ein wunderbares Zuhause bei uns und kann jeden Tag genießen.

„Sei leise zu deinem Pferd. Dann hört es dich besser. Und du es auch.“

Aurora kam auf die Gut Aiderbichl Ballermann Ranch, wo sie nun seit einigen Monaten lebt und Freunde gefunden hat. Menschenfreunde wie André und Annette und viele gerettete Pferde, mit denen sie nun den ganzen Tag an der frischen Luft genießt.

Sie ist nun ruhiger, gelassener, lebt in einem schönen Pferdestall, und erfährt viel Liebe und Geduld. Annette und André, die Verwalter der Ballermann Ranch, sind leise und hören so die Ängste der Aurora. Aurora selbst hört die neuen Betreuer in ihrem Leben, die sie lieben und respektieren.

Aurora fühlt sich in ihrer neuen Pferde-Familie schon pudelwohl.

Aurora, eine nervöse Stute

Sie kann uns nicht erzählen, was sie in ihrem 23-jährigen Leben erfahren hat. Wie so oft stehen auch hier unsere Pferdewirte vor einem Rätsel. Man beobachtet die Tiere, man versucht ihnen nahe zu kommen und durch ihre Körpersprache und durch ihr Verhalten zu erfahren, was sie alles erleben mussten. Doch am Ende zählt nur das Hier und Jetzt und dass sie von nun an ein glückliches und artgerechtes Leben führen können.

Nur dank Ihrer Unterstützung, liebe Tierfreunde und Aiderbichler, können wir Tieren, wie Aurora, helfen und ihnen ein Zuhause bis an ihr natürliches Lebensende bieten. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin mit einer Spende oder einer symbolischen Patenschaft. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen.

 

Werden Sie symbolisch Pate von Aurora und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück