A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Kune Kune Schweine

Entdeckt wurden sie in Neuseeland bei den Maori, einem Eingeborenenstamm, in dessen Sprache Kune Kune „fett und rund“ bedeutet. Tatsächlich wirken sie, kleiner als unsere Hausschweine, mit ihren kurzen Beinen sehr kompakt und kommen auf ein Gewicht von um die 100 Kilo.


Besondere Kennzeichen: zwei Troddeln unter dem Kinn, die auf Maori „Piri Piri“ heißen, und an Ziegenbärte erinnern. Die Kune Kune sind bekannt für ihr freundliches und ruhiges Wesen und können ausschließlich von Gras ernährt werden, ideal für die Weide. Außerdem ergeben sie ein buntes Bild, denn sie haben dichte, weiche Borsten in unterschiedlichsten Farben und Kombinationen.


Das Überleben dieser Rasse war extrem gefährdet. Ende der 1970er Jahre wären sie fast ganz verschwunden. Es gab nur noch neun Exemplare. Zum Glück fanden sich Liebhaber, die sich für den Erhalt der Kune Kune einsetzten. Mittlerweile hat sich der Bestand wieder auf 1000 Tiere erhöht, und man findet sie bei Züchtern und Liebhabern in Neuseeland, den USA und Europa.


Als wir auf Aiderbichl erfuhren, dass fünf Ferkelchen dieser bedrohten Rasse ein neues Zuhause suchten, haben wir sofort beschlossen, sie bei uns aufzunehmen. So leben nun fünf Kune Kune Eber (Harry, Potter, Roy, Diego und Casanova) auf Gut Aiderbichl Henndorf. 

Werden Sie symbolisch Pate von Roy und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück