A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Willkommen in Henndorf: Damhirsch Hermes

Auf Gut Aiderbichl Henndorf ist vor kurzem ein neuer Bewohner eingezogen: Hermes. Er gehört zur Rasse der Damhirsche, die ihren Ursprung in Vorder- und Kleinasien haben, heute aber in vielen Teilen Europas beheimatet sind. Besonderes Merkmal der Damhirsche: ihr Schaufelgeweih – anders als das unseres Rothirschen Batzi – und das normalerweise braune Fell mit weißen Flecken.

Doch Hermes ist anders. Er ist schneeweiß. Eine Farbanomalie, die bei Damhirschen relativ häufig vorkommt und auf die jahrhundertelange halbdomestizierte Haltung in Hirschparks zurückgeführt wird.

Weiße Tiere gelten aber häufig auch als besonders mystisch. So wurden zum Beispiel die Österreichisch-Ungarischen-Barockesel früher zu Hofe gehalten, um das Licht anzuziehen. Sie galten als Glücksbringer, wo hingegen schwarze Tiere mit dem Tod in Verbindung gebracht wurden.

Auch um weiße Hirsche rankt sich ein besonderer Mythos: Wer einen weißen Hirschen schießt, der stirbt innerhalb von zwei Jahren selbst. Dieser Aberglaube hat vielleicht auch dazu beigetragen, dass Hermes nun auf Gut Aiderbichl weiterleben kann.

Der dreijährige Damhirsch wurde in einem Wildgehege geboren und verlor nun, aufgrund der Gefahr der Inzucht, seinen Platz. Tierfreunde bemühten sich, für Hermes ein tier- und artgerechtes Zuhause zu finden und meldeten sich schließlich bei uns. Unser Gut Aiderbichl-Team machte sich schließlich auf den Weg, um Hermes zu uns zu holen. In seinem Gehege wurde Hermes durch einen erfahrenen Tierarzt betäubt, ehe wir ihn in den Transporter verladen konnten. Die Fahrt überstand Hermes problemlos und mit einem großen Satz sprang er nach der Ankunft auf Gut Aiderbichl Henndorf vom Hänger in sein neues Leben.

Bei uns auf Gut Aiderbichl Henndorf hat Hermes nun ein Zuhause auf Lebenszeit gefunden, wo er sich das Wildgehege mit unserem Rothirsch Batzi teilt. Die unterschiedliche Fellfarbe spielt hier keine Rolle – friedlich leben sie nun zusammen.

Werden Sie symbolisch Pate von Hermes und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück