A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Willkommen kleiner Paul!

Eselin Olympe hat uns ein Eselbaby geschenkt

 

Als die 10-jährige Eselin Olympe und ihre Tochter Mona Ende Juni zu uns nach Gut Aiderbichl kamen, waren die beiden Eselinnen in einem katastrophalen Zustand. Sie waren verwahrlost, und ihre Hufe sicherlich mehrere Jahre nicht mehr behandelt worden. Olympe konnte vor Schmerzen kaum aus dem Hänger steigen. Ein Anblick, der unseren Mitarbeitern die Tränen in die Augen steigen ließ.

Zwei Aiderbichlerinnen waren damals auf Olympe und Mona aufmerksam geworden und dank ihrem spontanen Einsatz konnte das Schlimmste verhindert werden. Denn: Der Besitzer der beiden Eselinnen wollte die beiden zum Schlachter geben und setzte ein Ultimatum von weniger als 24 Stunden. Und das, obwohl Olympe damals bereits wieder trächtig war!

 

Ganz langsam gewannen wir das Vertrauen von Olympe und Mona. Sie wurden vom Hufschmied behandelt, tierärztlich versorgt, ihr Fell wurde gepflegt und unsere Aiderbichler Mitarbeiter setzten alles daran, dass Olympe und Mona sich in unserer Eselfamilie einlebten.

 

Laut dem ehemaligen Besitzer sollte das Fohlen etwa zur Weihnachtszeit das Licht der Welt erblicken. Umso größer war gestern Abend unsere Überraschung, als bei Olympe plötzlich die Wehen einsetzten. Unsere Pferdewirtinnen Eva und Agnes machten sich sofort auf den Weg ins Eselhaus, um Olympe beizustehen. Ganz untypisch legte sie sich nicht hin, sondern stand während der Geburt. Eva hielt behutsam das Köpfchen des neuen Aiderbichlers, während unsere Tierärztin, die gerade erst das Gut verlassen hatte, wieder zurückgerufen wurde.

 

Die Geburt verlief ohne Probleme und wenig später erblickte der kleine Paul das Licht der Welt. Olympe wusste genau, was zu tun war. Behutsam leckte sie den neuen Aiderbichler ab und schon kurz darauf versuchte Paulchen, noch etwas wacklig, auf seinen langen Beinen zu stehen. Nicht unbeobachtet, denn unsere gesamte Esel-Delegation verfolgte das Geschehen und meldete sich lautstark zu Wort. Die Anwesenheit des kleinen Paul macht alle unsere Tiere neugierig und überglücklich. Jedes Mal, wenn ein Tierkind bei uns Einzug hält, ist das so.

 

Wenige Minuten nach seiner Ankunft auf dieser Welt schaut Paulchen schon so, als wüsste er, dass er ein geborener Aiderbichler ist. Dass ihm nie etwas passieren wird und dass wir uns jeden Tag überlegen, wie wir ihn und seine vielen langohrigen „Tanten und Onkel“ glücklich machen können. Ein wunderschöner Start in ein langes Eselleben.

 

Wir würden uns freuen wenn sich Aiderbichler melden, die den kleinen Paul mit einer symbolischen Patenschaft auf seinem Weg durchs Leben begleiten.

Werden Sie symbolisch Pate von Paul und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück