A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Ziegenbock The King

Er sollte für den alten Brauch sterben

 

Mit Winteranbruch beginnt nicht nur die besinnliche Vorweihnachtszeit, sondern auch die Zeit, in der furchteinflößende Gestalten ihr Unwesen treiben. Als Begleiter des heiligen Nikolaus, ziehen Krampusse schon seit hunderten von Jahren, immer Anfang Dezember, mit ihm von Haus zu Haus. Die kunstvoll geschnitzten und liebevoll geschmückten Holzmasken zieren traditionell auch Tierhörner. Gemäß dem Brauch, werden nur Hörner von nicht jagdbaren heimischen Tieren verwendet – sprich Ziegen-, Schaf- oder Rinderhörner. So wurde auch unser Bewohner von Gut Aiderbichl Ungarn, Ziegenbock The King, dessen Geschichte wir Ihnen heute gerne erzählen möchten, zum Objekt der Begierde.

The King ist eine Pinzgauer Bergziege und wie auf den Fotos zu erkennen ist, mit einem mächtigen Gehörn ausgestattet. Für eine beeindruckende Krampussmaske genau das Richtige. So wendeten sich eine Vielzahl an Maskenschnitzer an den Besitzer von The King und boten ihm bis zu € 1.500 für die wunderschönen Hörner des Ziegenbocks. (Um einen Vergleich für diese enorm hohe Summe herzustellen: üblicherweise wird eine Ziege für rund € 300 an den Schlachter verkauft.)

Tierschützer aus der Steiermark wollten den sinnlosen Tod von The King um jeden Preis verhindern und sammelten das nötige Geld im Freundes- und Bekanntenkreis, um The King freizukaufen. Dieser selbstlose Einsatz zum Wohl eines unschuldigen Tieres, das lediglich aufgrund seiner außerordentlich großen Hörner hätte geschlachtet werden sollen, verdient unseren größten Respekt. Der Tierschützer handelte nicht aus Eigenprofit, sondern lediglich zum Wohl des Tieres. Auch Gut Aiderbichl Gründer Michael Aufhauser berührte die Geschichte und stimmte der Aufnahme von The King auf Gut Aiderbichl zu.

Ziegenbock The King präsentiert seine wunderschönen Hörner.

Seit bereits acht Jahren lebt The King nun auf Gut Aiderbichl und genießt sein Leben in vollen Zügen. In seiner Heimat, Gut Aiderbichl Ungarn, hat er genügend Auslauf auf den weitläufigen Weiden, er kann es sich aber auch in den großzügigen Stallungen gemütlich machen, ganz wie er möchte.

Liebe Aiderbichler und Tierfreunde, nur dank Ihrer Unterstützung können wir in Not geratenen Tieren ein sicheres und liebevolles Zuhause geben. Mittlerweile leben 6.000 gerettete Tiere unter dem lebenslangen Schutz von Gut Aiderbichl. Darunter auch eine Vielzahl an Tieren wie The King, die von tierliebenden Menschen freigekauft und somit vor dem sicheren Tod beschützt wurden. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin mit einer symbolischen Patenschaft oder einer Spende. Vielen Dank!

Werden Sie symbolisch Pate von The King und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück