Ochse Fritzli

findet sein neues Für-Immer-Zuhause wunderbar

Fritzli, ein mittlerweile zweieinhalb Jahre alter Ochse, lebte in der Schweiz, und wurde dort von einer tierlieben Dame vor dem Schlachthof gerettet. Sie brachte ihren Fritzli einer tierlieben Bäuerin, in deren Stall er nun leider nicht mehr bleiben kann. Aus dem kleinen Fritzli ist ein Großer geworden. Aufgrund seiner Größe hätte er längstens noch ein Jahr in dem Stall in der Schweiz bleiben können.  
Fritzlis Retterin kontaktierte die Tiernotfallstelle von Gut Aiderbichl, und sie bekam die Zusage, dass Fritzli von nun an bis zu seinem natürlichen Lebensende ein glückliches, artgerechtes Leben auf Gut Aiderbichl führen kann.

Der kleine Fritzli war in letzter Sekunde gerettet worden 

Unbeschwert und voller Lebensfreude kam der kleine Fritzli im Alter von vier Wochen auf einen Bauernhof, wo sich die Bäuerin besonders um das kleine Kalb kümmerte. In letzter Sekunde war Fritzli aus einem Milchbetrieb gerettet worden. Der Bauer hatte ihn bereits an den Metzger verkauft, jedoch sollte Fritzli Glück haben. Er wurde freigekauft und die Fahrt zum Schlachthof fand nicht statt. Die Retterin setzte alle Hebel in Bewegung, um ein artgerechtes Zuhause für ihren kohlraben-schwarzen, kleinen Schützling Fritzli zu finden. Sie und die Bäuerin, die Fritzli in ihrem Betrieb aufnahm, verstanden sich gut und waren immer im Austausch, wie es Fritzli geht.
Fritzli fühlte sich bei seiner Bäuerin sehr gut aufgehoben, und niemand musste sich Sorgen um sein Weiterleben machen.

Fritzlis Lebensbereich wurde zu klein 

Fritzlis Größe bereitete mehr und mehr Probleme beim Auslauf und auch im Stall, und seine Menschen bekamen Sorgenfalten. Die Bäuerin besprach mit Fritzlis Retterin, dass ihr gemeinsamer Freund höchstens noch ein Jahr in ihrem Betrieb bleiben kann. Aus dem einst kleinen Stierkälbchen war nun ein gewaltiger Ochse herangewachsen. Der Milchbetrieb und die Weiden, wo Fritzli sein Leben verbrachte, boten ihn für seine Größe nicht mehr genügend Platz.
Am Tag, als Fritzli die lange Reise von der Schweiz nach Österreich antrat, gab es noch viele Leckerlis, eine Umarmung und sogar eine kleine Abschiedsrede für Fritzli den großen, schwarzen Ochsen mit den verträumten Augen.

… es war, als hätten Edeltraud, Enno und Lauser auf Fritzli gewartet

Am Abend kam der Transport aus der Schweiz mit Fritzli an Bord in einem Außenhof von Gut Aiderbichl Henndorf an. Ganz ruhig kam Fritzli aus dem Transporter und spazierte schnurstracks zu den Rindern Edeltraud, Enno und Lauser, die vor einigen Monaten auf Gut Aiderbichl in den Rinderstall eingezogen sind. Seit damals besteht zwischen den Vieren eine innige Freundschaft, und es scheint, als fühle sich Fritzli in der Aiderbichler Rinder-Familie sehr wohl.
Fritzli ist wohl eines jener geretteten Rinder, die, dank aufmerksamer, tierlieber Menschen, nicht zum Schlachter kamen, und ihr Für-Immer-Zuhause in den Stallungen und weitflächigen Weiden von Gut Aiderbichl gefunden haben.
Fritzli ist eine gewaltige Erscheinung: er ist ein großer Ochse mit schwarzem, weichem Fell und treuen Augen mit langen Wimpern – so steht er nun in voller Lebensgröße für „Leben lieben“ auf einem der Außenhöfe von Gut Aiderbichl in Henndorf.

Weitere Stories

Hund Apollo
Story

Hund Apollo

Corona brachte einen Abschied für immer

Mehr erfahren
Igel sind niedliche kleine Tierchen
Story

Zum Tag des Igels 2021

02.02.2021: Zum Tag des Igels

Mehr erfahren
Araber haben einiges mehr zu bieten als nur ihre Schönheit.
Story

Ein majestätischer Einzug auf Gut Aiderbichl

Araberstuten aus der Schweiz fanden eine neue Heimat

Mehr erfahren
Snow und Daenarys sind kurz nach ihrer Ankunft auf Gut Aiderbichl noch etwas ängstlich in der neuen Umgebung
Story

Snow und Daenarys

Zwei Geschwister suchen das Glück

Mehr erfahren
Der freche Kater Dino
Story

Drei auf einen Streich

12 winzige Katzenpfötchen erobern die Herzen

Mehr erfahren
Story

Ziegen Hope, Burli und Angelo

Sie hatten als Rasenmäher ausgedient

Mehr erfahren
Story

Wenn Tierliebe krankhaft wird

47 Katzen lebten auf 50 qm

Mehr erfahren
Hündin Vanessa aus Rumänien
Story

Lebenslange Sonderpflegeplätze gesucht

Alexia und Vanessa

Mehr erfahren
Story

70 Tauben auf dem Weg ins Paradies

ein riesiges Taubenhaus, dass auf Gut Aiderbichl Eslarn erbaut wurde.

Mehr erfahren
Noriker Peter hat viele Jahre als Kutschepferd gedient
Story

Noriker Peter

Jahrelang ein Kutschenpferd und nun in Rente

Mehr erfahren
Hündin Sissi unterwegs mit ihrer Familie
Story

Der düstere Weg der Hündin Sissi

Happy-End auf einem Sonderpflegeplatz in Kärnten

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden