A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Basiswissen Hundehaltung

Die Entwicklungsphasen des Hundes - Was Hunde brauchen und wollen - Tierschutz 

Das Seminar 001 zum Thema "Basiswissen Hundehaltung" ist Teil des Lehrgangs zum Gut Aiderbichl Hundebetreuer und bildet die Basis für eine solide und professionelle Ausbildung.

Mit Dr. Martina Dörflinger und Sandra Lehenbauer, MSc von der Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz


Inhalte 

Abstammung und Domestikation:

  • Anforderungen an Hunde damals und heute
  • Wolf vs. Hund
  • Mensch-Hund-Beziehung
  • Zucht und Qualzucht
  • Rassenkunde und Mischlingshunde

Entwicklungsphasen:

  • Prägungsphase
  • Vom Welpen zum Senior
  • Erziehungsphasen
  • Persönlichkeitsbildung
  • Gewöhnung an Menschen, andere Tiere und Umweltreize

Rechte und Pflichten:

  • Tierschutzgesetz und Verordnungen
  • Sicherheit
  • Notfallsituationen

Kurszeiten: 9:00 – 18:00 Uhr (1 Stunde Mittagspause)
Dauer: 25. und 26.04.2020
Kursort: Gut Aiderbichl Henndorf, Berg 20, 5302 Henndorf am Wallersee
Kosten: 250€ inkl. MwSt., Eintritt während der Kurszeiten, digitalen Kursunterlagen und Teilnahmebestätigung. Paten von Gut Aiderbichl erhalten zusätzlich 5% Rabatt
Zielgruppe: Hundefreunde, die mehr über Hunde und deren Haltung lernen möchten oder Hundemenschen, die sich ihren Traum erfüllen wollen und Hunde als ihre Berufung sehen.
Kosten gesamter Lehrgang: Euro 1490.- (12 Tage, 96 LE) (zzgl. 60.- Prüfungsgebühr) !FRÜHBUCHERRABATT BIS EINSCHLIEßLICH 29.03.2020: € 1.200*!
Stornobedingungen


Über die Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz 

"Die Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz wurde aufgrund von § 18 Abs. 6 Tierschutzgesetz zur Erhöhung der Rechtssicherheit und der Verbesserung des Vollzuges hinsichtlich der tierschutzrechtlichen Haltungsbestimmungen eingerichtet.

Die Fachstelle prüft und begutachtet

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

Referentin Dr. Martina Dörflinger

Dr. Martina Dörflinger studierte Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz. Sie war über zehn Jahre als Juristin im Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz in erster Linie für die Bereiche Tierschutz und Tiertransport zuständig. Sie arbeitete als Legistin insbesondere mit an der Ausarbeitung der Verordnungen zum Tierschutzgesetz, dem Tiertransportgesetz und sämtlichen weiteren Gesetzesentwürfen und Verordnungsnovellen in diesem Bereich. Sie ist daher mit den gesetzlichen Bestimmungen aber auch mit den Anliegen von Tierhalterinnen und Tierhaltern bestens vertraut. Im Oktober 2015 übernahm sie die Leitung der Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz.

Referentin Sandra Lehenbauer, MSc.

Sandra Lehenbauer, MSc absolvierte ihr Bachelor- und Masterstudium der Zoologie an der Hauptuniversität Wien. Ihre Masterarbeit zum Thema „Heart rate and heart rate variability of dogs during interactive strategy games“ schrieb sie extern auf dem Institut für Tierhaltung und Tierschutz an der Veterinärmedizinischen Universität Wien.
Sie unterstützte das Team der Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz bereits seit 2016 als Office-Assistentin und ist seit ihrem Studienabschluss im Oktober 2018 als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fachstelle insbesondere im Heimtierbereich tätig.

 

Referentin und Kursleiterin Mag. Luisa Demattio 

  • Fachtierärztin für Verhaltenstherapie und -medizin
  • Hundeerzieherin für schwierige Fälle (FICSS – Spezialisierung für Hunde im Tierschutzhaus)
  • Fachkraft für Tiergestützte Therapie, Pädagogik und Fördermaßnahmen

Luisa Demattio hat in Wien Tiermedizin studiert und die Ausbildungen im Bereich Tiergestützte Therapie, Pädagogik und Fördermaßnahmen und die Fachausbildung zum verhaltenstherapeutischen Tierarzt an der Akademie für tierärztliche Fortbildung in Deutschland gleich daran angeschlossen. Nach mehreren Jahren Arbeit im klinischen Bereich folgte der Abschluss des Post Graduate Masterstudiums für Verhaltensmedizin an der veterinärmedizinischen Fakultät in Parma. Seit 2012 ist sie selbständig in diesem Bereich tätig.

Referentin Doris Köbrunner, MSc

Doris Köbrunner, MSc hat an der Universität Salzburg Biologie studiert und dann an der Vetmeduni Vienna einen Masterlehrgang in Mensch-Tier-Beziehungen angeschlossen, wo sie sich auf Tierhaltung und Tierschutz spezialisiert hat.
Mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen versucht sie stets die Tierperspektive in den Blickwinkel der Menschen zu rücken, um ein harmonisches Miteinander zwischen Tier und Mensch zu fördern.

"Auch beim Tierwissen lernen wir nie aus - ich freue mich, mit Ihnen gemeinsam neue Ufer der Mensch-Tier-Beziehung zu ergründen!"

 

 

Fragen und Antworten

Bei Fragen wenden Sie sich an akademie@gut-aiderbichl.com oder telefonisch an +43 664 60094113