A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Gut Aiderbichl Stiftung Österreich

Gemeinnützige Privatstiftung

Im Jahr 1999 gründete Michael Aufhauser  die „Aufhauser Privatstiftung“. Der Name der Stiftung wurde im Jahr 2003 in „Gut Aiderbichl Privatstiftung“ umbenannt. Die Stiftung ist gemeinnützig und hat nachfolgenden Stiftungszweck:

Die Stiftung dient ausschließlich und unmittelbar der Förderung der Allgemeinheit auf dem Gebiet des Tierschutzes in geistiger, kultureller, ethischer aber auch materieller Hinsicht. Die Stiftung verfolgt außer dem angeführten gemeinnützigen Zweck keine anderen Zwecke, sie erstrebt keinen Gewinn und sie erfüllt ihren gemeinnützigen Zweck auf dem Gebiete des Tierschutzes selbst. Der Stiftungszweck soll erreicht werden durch:

1. Erhaltung und Weiterführung landwirtschaftlicher Betriebe und Institutionen im Sinne des Tierschutzes und zum Zwecke der Wertevermittlung (etwa wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Nutztierhaltung wie z.Zt. Gut Aiderbichl)

2. Wissenschaftliche Studien, inwieweit missbrauchte Tiere Menschen helfen können (z.B. Menschen aus der Hospizbewegung und behinderten Menschen)

3. Öffentlichkeitsarbeit in Form von Veranstaltungen und Medienarbeit im Sinne der Verbreitung von Tierschutz und einer neuen Humanität

4. Wertevermittlung im Umgang mit Tieren und Schwächeren der Gesellschaft an zukünftige Generationen, Erkenntnisse über neue Wege.

5. Erforschung der Verhaltensweisen von Tieren aus sogenannten Qualzuchten, Qualhaltung oder von misshandelten Transporttieren

6. Studien mit Hilfe von Projekten auf Gut Aiderbichl, wie pädagogisch geleiteten Tierpflegeeinrichtungen für Sonderschulen

7. Publikationen

8. Symposien

9. Umsetzung der Erkenntnisse für Betroffene

10. Studienarbeiten mit landwirtschaftlichen Schulen – alte Tierrassen betreffend – und Marketingforschung im Sinne der Ethik und Erhaltung mittelständischer Bauernbetriebe im Land Salzburg

11. Ursachenerforschung der Förderungsmechanismen der EU, die Tierqualen zufolge haben, Erarbeitung von Lösungsvorschlägen für Politik, betreffend langfristige Förderungsmodelle

12. Die wissenschaftliche Erarbeitung von Tierrechten, die über den derzeitigen Rahmen des Tierschutzes hinausgehen, mit dem Ziel der Einbindung des Tatbestandes der Tierquälerei in das Strafrecht.

Die Gut Aiderbichl Stiftung wird von drei Vorstandsmitgliedern ehrenamtlich vertreten. D.h., dass der Vorstand kein Gehalt oder sonstige Abgeltung für seine Tätigkeit erhält. Die Jahresabschlüsse der Gut Aiderbichl Stiftung werden jährlich von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer geprüft. Bei dieser Prüfung wird festgestellt, ob der Jahresabschluss und der Lagebericht den gesetzlichen Vorschriften entsprechen und ob sämtliche Mittel gemäß der Stiftungssatzung verwendet wurden.

Prüfungsurteil WP Mag. Stefan Fuchs vom 28.09.2015:

„Meine Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt. Auf Grund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der Jahresabschluss nach meiner Beurteilung den gesetzlichen Vorschriften sowie den ergänzenden Bestimmungen in der Stiftungsurkunde bzw. Stiftungszusatzurkunde und vermittelt ein möglichst getreues Bild der Vermögens- und Finanzlage der Privatstiftung zum 31.12.2014 sowie der Ertragslage der Privatstiftung für das Geschäftsjahr 01.01.2014 bis 31.12.2014 in Übereinstimmung mit den österreichischen Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung."

Steuerliche Vertretung: KPMG Alpen-Treuhand GmbH in Linz

Firmenbuch: LG Salzburg, FN 193493z

Finanzamt: Salzburg Stadt, Steuer-Nr. 010/9859

Anschrift:

Gut Aiderbichl Stiftung Österreich, Gemeinnützige Privatstiftung

Johannes-Filzer-Straße 5, A-5020 Salzburg

Kontakt:

Tel.: 0043 (0) 662 62 53 95

E-Mail: stiftung@gut-aiderbichl.com