A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Olympe

Farbe: Grau
Geschlecht: Weiblich
Geburtsdatum: 17.7.2007
Alter: 11 Jahr(e)

SOS! Rettung in letzter Minute!

Unfassbare Qualen: Esel Olympe und Mona

Wir auf Gut Aiderbichl sind täglich mit dem Leid konfrontiert. Wir verfügen über einen großen Erfahrungsschatz und haben schon viel erlebt. Aber es gibt Momente, in denen auch uns einfach nur der Atem stockt und wir fassungslos darüber sind, wie man Tiere, unsere Mitgeschöpfe, so quälen kann.

Zwei Aiderbichler waren durch Zufall bei einem Bauern im Land Salzburg auf zwei Esel, die zehnjährige Stute Olympe und ihr 10 Monate altes Fohlen Mona aufmerksam geworden. Dass die beiden Tiere verwahrlost waren, fiel den Aiderbichlern sofort auf, denn die Hufe waren in einem katastrophalen Zustand. „Man habe keinen Termin beim Hufschmied bekommen…“. Die Aiderbichler versuchten, eine Lösung für die beiden Esel zu finden, als sie den Anruf erhielten: „Entweder ihr nehmt die Esel, oder sie gehen morgen zum Händler!“. Was das für Olympe und Mona bedeutet hätte, kann man sich schnell ausmalen. In ihrem Zustand hätte sich vermutlich niemand für die beiden interessiert – außer dem Schlachter. Doch das wollten die Aiderbichler nicht einfach so hinnehmen, denn: Eselin Olympe ist schon wieder trächtig! Die Aiderbichler setzten alle Hebel in Bewegung und am Abend erreichte uns schließlich der Notruf. Sie berichteten uns von dem schlechten Zustand der kleinen Eselfamilie und spontan sagte Dieter Ehrengruber der Aufnahme von Olympe und Mona zu.

Die Aiderbichler kauften die beiden Eselinnen frei und brachten sie gleich zu uns nach Gut Aiderbichl Henndorf. Von ihren Berichten wussten wir, dass Olympe und Mona in keinem guten Zustand sind, aber was wir dann sahen, brach uns das Herz.

Olympe hat solch katastrophal lange Hufe, dass sie kaum einen einzigen Schritt gehen kann. Sie knickt regelrecht weg. Ihr Leben muss nur noch aus Schmerz bestehen. Und auch die Hufe der 10 Monate alten Mona zeugen davon, dass sie noch nie im Leben von einem Hufschmied behandelt wurde. Fassungslosigkeit, Trauer und Wut stiegen gleichzeitig in uns auf. Wie kann man Tiere so vernachlässigen und sie solche Qualen leiden lassen?

Unsere Pferdewirtin Martina, die seit über 10 Jahren unsere Aiderbichler Pferde, Esel und Ponys versorgt, hockte fassungslos im Stroh neben Olympe und Mona und gab ihnen die ersten Leckereien. Und obwohl die beiden so viel durchgemacht haben, fassten sie Vertrauen. So als würden sie spüren, dass sie jetzt in Sicherheit sind.

Wir haben gleich ein Termin mit der Tierärztin vereinbart. Sie wird mit einem mobilen Röntgengerät kommen, denn ein Transport in die Klinik wäre für die trächtige Stute zu stressig. Vermutlich hat sie schon Schäden an den Gelenken und Sehnen, denn durch die nicht gepflegten Hufe ist es für sie so, als wäre sie jahrelang auf Zehenspitzen gestanden. Danach wird unser erfahrener Hufschmied die erste Behandlung bei Olympe und Mona durchführen. Es werden noch viele weitere Behandlungen notwendig sein, aber wir sind zuversichtlich und werden alles daran setzen, dass Olympe und Mona ein glückliches Eselleben führen können.

Mit dieser spontanen Aufnahme haben wir nicht gerechnet, aber wir mussten einfach helfen. Werden auch Sie zum Tierretter und unterstützen Sie Olympe und Mona auf ihrem weiteren Lebensweg. Werden Sie symbolischer Pate und setzen Sie ein Zeichen!


<< Zurück

Werden Sie symbolisch Pate von Olympe und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>