A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Arabisches Vollblut Paladio

Farbe: Braun
Geschlecht: Männlich
Geburtsdatum: 28.07.2002
Alter: 16 Jahr(e)

Das ewige Problem mit Hengsten
Es sind natürlich vor allem Züchter, die sich von der Haltung eines Hengstes Ruhm und Einnahmen versprechen. Prachtvolle Exemplare ihrer Rasse sorgen dann auch für den Erhalt der Zucht. Dazu kommen aber jene Privat-Pferdebesitzer, die in der Kastration eines Hengstes etwas Schlimmes sehen. Hierzulande spielt für die Einstellung zum kastrieren das Umfeld der Besitzer eine Rolle. Wenn sie gegen das Kastrieren sind, dann nehmen sie auch hin, dass ihre Hengste vereinsamen. In stabilen Boxen oder auf kleinen Koppeln, wenn überhaupt.

Ein grausamer Preis für den Erhalt von Hoden, die nicht mehr zum Einsatz kommen. Dabei ist es doch ganz einfach. Würden Pferde in der freien Natur leben, dann müssten sie gnadenlose Rangkämpfe führen, damit sich nur der Beste und Stärkste vererbt. Ein ausgeklügeltes System, das über Jahrmillionen entstanden ist und für absolut in Freiheit lebende Pferde überlebenswichtig ist. Diese Voraussetzungen gibt es kaum noch und deshalb ist es doch nur logisch, dass man Hengste, die für die Zucht nicht gebraucht werden, kastriert. Dann dürfen sie in großen Herden artgerecht leben.


<< Zurück

Werden Sie symbolisch Pate von Paladio und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>