A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Pinzgauer Nuss

Farbe: braun-weiß
Geschlecht: Weiblich
Geburtsdatum: 27.09.2001
Alter: 17 Jahr(e)

Happy End für Menzl: Wiedersehen mit seiner Nuss

Erinnern Sie sich noch an Stier Menzl? Der als sanftmütig geltende Stier lebte bis zum Sommer 2014 gemeinsam mit seiner Herde auf einer Alm – so wie viele hunderttausende Rinder in den Gebirgsregionen. Doch dann das Un­glück: Ein Beerensammler mit einem Eimer in der Hand ging über seine Weide. Menzl wurde von Kindesbeinen an mit Weizen aus einem Eimer gefüttert und vermutete diese Leckerei wahrscheinlich auch in dem Eimer des älteren Mannes. Dieser aber versuchte mehrfach, Menzl zu vertreiben und so kam es dazu, dass Menzl ihn rempelte, wobei der Beerensammler verletzt wurde.

Dies sollte der Stier, der der seltenen Haustierrasse der Pinzgauer Rinder angehört, mit seinem Leben bezahlen. Es gelang uns, das Schlimmste abzuwenden und Menzl zog im August 2014 auf einem unserer nicht besuchbaren Güter ein. Bereits damals haben wir versprochen, Menzls geliebte Leitkuh Nuss zu übernehmen, wenn sie einmal ausge­dient hat.

Zehn Monate vergingen, bis sich der tierliebe Bauer wieder bei uns meldete. Nuss war nicht trächtig geworden und der Bauer bat uns darum, unser Versprechen einzulösen. Am 11. Juni machten wir uns auf den Weg, um Nuss abzu­holen. Eine Frage stellten wir uns alle: Würde Menzl sie wiedererkennen? Ruhig ließ sich Nuss verladen und als sie auf unserem Henndorfer Außenhof ankam, erwartete Menzl sie bereits auf der Weide. Zuerst ignorierte sie ihn, aber dann war die Wiedersehensfreude groß. Menzl wich seiner geliebten Nuss nicht mehr von der Seite und schleckte liebevoll ihren Rücken. Nun sind die beiden wieder vereint und bleiben bis zu ihrem natürlichen Lebensen­de zusammen.

Dieses Schicksal zeigt uns, dass Rin­der, die auf der Sympathieskala der Menschen ganz weit unten stehen, ebenfalls Gefühle haben – so wie je­des Lebewesen.


<< Zurück

Werden Sie symbolisch Pate von Nuss und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>