A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Jersey Sky

Farbe: braun
Geschlecht: Männlich
Geburtsdatum: 01.01.2015
Alter: 4 Jahr(e)

Zwergerl Sky: sein trauriger Bericht

Bäuerin wollte sein Leben retten, obwohl er niemals richtig groß wird. Glück erfahren die meisten Kälber in der EU nicht. Wegen dem Bedarf an Milch werden sinnlos Kälber geboren, die niemand will. Entsprechend ist der Umgang mit ihnen, wenn sie transportiert werden...

Je kleiner ein Tier ist, umso mehr Platz haben wir. Das hat sich bei den Bauern herumgesprochen und immer wieder rufen sie uns an, wenn eine ihrer Kühe einem kleinwüchsigen Kalb das Leben schenkt. Für Sky ist jetzt alles gut. Er hat sich bereits auf Gut Aiderbichl Henndorf eingewöhnt und wird dort mit den anderen Rinder-Zwergerln freilaufend, jeden Tag aufs Neue, das Gut erobern.

Vielen anderen Kälbern in der EU geht es allerdings zur Zeit so schlecht wie nie. Es gibt einfach zu viele männliche Kälber, und ob sie es wert sind, gemästet zu werden, entscheidet in erster Linie die Rasse, der sie angehören. Die schwarz-bunten Hochleistungskühe sind bewusst skelettartig gezüchtet worden. Sie sollen wenig fressen und mindestens doppelt soviel Milch geben, wie herkömmliche Rassen. Ihre männlichen Nachkommen finden kaum Käufer. Bald wird es so sein, dass sie wie die männlichen Küken von Legehennen kurz nach der Geburt "entsorgt" werden. Aber auch Kälber der Fleckviehrassen erzielen niedrige Preise. Etwa 50 Euro pro Kalb. Als kürzlich der Verein VGT seine heimlich gedrehten Bilder veröffentlichte, wie auf einem Verladehof in Salzburg brutal mit Kälbern umgegangen wird, kam noch mehr an den Tag. Von Salzburg geht die Reise für tausende Kälber nach Bozen und von dort nach Spanien. Inklusive Stopps und Übernachtung seien die Kälber 90 Stunden unterwegs. Kälber, die noch Milch trinken. Weil sie so gut wie nichts wert sind, wird mit ihnen auch entsprechend umgegangen. Das soll zwar in Salzburg jetzt besser kontrolliert werden, aber...


<< Zurück

Werden Sie symbolisch Pate von Sky und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>