A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Lucky-Tom

Farbe: weiß
Geschlecht: Weiblich

Vom Tiertransporter beschlagnahmt: Schaf Lucky

Lucky-Tom hat trotz ihres noch jungen Alters von etwa 5 Monaten schon viel erlebt. Geboren wurde das Schafmädchen in Frankreich. Von hier trat sie im Oktober, gemeinsam mit 29 weiteren Schafen, eine weite Reise an. Ihr Ziel: Ein Mastbetrieb im äußersten Osten von Rumänien! mehr als 2.400 Kilometer Fahrt standen den jungen Tieren bevor. Doch Lucky-Tom sollte Glück im Unglück haben.Während einer Ruhepause auf einem Rastplatz in Bayern wurden Tierfreunde, die ebenfalls gerade eine Pause einlegten, auf den Transporter aufmerksam. Sie sahen hinein und wurden auf eines der Schafe aufmerksam. Es schien verletzt und lag, inmitten der anderen Schafe, auf dem Boden. Die Tierfreunde informierten das Veterinäramt, das schließlich wenig später vor Ort war und den Transporter kontrollierte. Das Schäfchen hatte einen Darmvorfall erlitten und hätte die lange Fahrt vermutlich nicht überstanden. So wurde Lucky-Tom beschlagnahmt und in eine Tierzentrale verbracht, um dort medizinisch versorgt zu werden.

Doch den Tierfreunden ging Lucky-Toms Schicksal nicht mehr aus dem Kopf. Was würde mit dem Schäfchen geschehen, wenn es gesund und wieder transportfähig sein würde? So vereinbarten die Tierfreunde schließlich mit der Behörde, dass sie Lucky-Tom übernehmen dürften, wenn sie einen geeigneten Platz für das Schaf finden. Da die Tierfreunde gerade auf dem Weg nach Gut Aiderbichl waren, meldeten sie sich kurz darauf bei uns und baten um Hilfe.

Wir konnten zusagen und nach ihrer Genesung konnte Lucky-Tom nun die Reise nach Gut Aiderbichl Deggendorf antreten. Hier darf sie bis zu ihrem natürlichen Lebensende bleiben.


<< Zurück

Werden Sie symbolisch Pate von Lucky-Tom und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>