A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Schimpanse Benjamin

Farbe: schwarz
Geschlecht: Männlich
Größe: 0
Geburtsdatum: 1984
Alter: 35 Jahr(e)

Im Versuch von 1986 bis 1997

Simpanse Benjamin

Benjamin ist der einzige Mann in der Gruppe und musste lernen, sich den Damen anzupassen und auf jede einzelne Schimpansin einzugehen. Anfangs war es nicht sehr leicht für ihn, gegen diese eingeschworene Damengruppe anzukommen. Mit seinem Imponiergehabe versucht er, bei den Damen den Macho herauszukehren. Sie zeigen sich davon jedoch nicht sehr beeindruckt und demonstrieren Benjamin wie stark sie sind, vor allem, wenn sie sich in der Überzahl befinden. Das veranlasst ihn meist zu raschem Rückzug, und Spätzle versucht ihn dann durch Umarmungen und Groomen zu beruhigen. Benjamin spielt auch sehr gerne mit ihr, während er mit Denise lieber am Rosinenbrett zugange ist. Seine Werkzeuge benutzt er mit großem Geschick und bevorzugt, wenn es irgend möglich ist, seinen kleinen Finger, um auch die kleinsten Rosinen zu finden. Benjamin lehnt sich beim Essen gerne mit dem Rücken an und legt das Futter wie auf einem Tablett vor sich aus. Er wagte sich als Erster durch den großen Betonring in der Außenanlage und sitzt gerne auf dem Gitter, das über dem Personaleingang angebracht ist.

Genauere Informationen über die Schimpansen finden Sie in unserem Buch:

>>“Ganz nah bei unseren Schimpansen"<<

Für unsere Schimpansen, die so weit entfernt von ihren natürlichen Lebensumständen aufwachsen mussten. Jahrzehntelang mussten sie etwas erleiden und erdulden, was man nur als einen lebenden Albtraum bezeichnen kann. Unsere Aufgabe ist es, sie dauerhaft zu schützen und zu unterstützen, solange sie leben. Das haben wir ihnen versprochen. Hardcover, ca. 69 Seiten


<< Zurück

Werden Sie symbolisch Pate von Benjamin und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>