A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Melody

Geschlecht: Weiblich
Geburtsdatum: 01.03.2016
Alter: 3 Jahr(e)

Ausgesetzt: Ziegenmutter mit 2 Zicklein!

Während wir auf Gut Aiderbichl Henndorf das Osterfest 2016 feierten, machte Aiderbichler Michael Meckl aus Eslarn morgens einen traurigen Fund. Jemand hatte eine Ziege an den Zaun vor Gut Aiderbichl Eslarn gebunden! Neben ihr ein Pappkarton - beschwert mit einem Holzscheit. Darin befanden sich zwei Zicklein, die erst wenige Tage alt waren...

Angebunden und Verlassen

Besonders zur Osterzeit denken wir jedes Jahr an die vielen Lämmer und Zicklein, die dieses Fest nicht überleben und im Alter von nur wenigen Monaten geschlachtet werden. Einige können wir retten, aber wir haben immer den Gedanken im Hinterkopf, dass unsere Rettungen nur symbolisch sein können. Die bei uns lebenden Tiere sind Stellvertreter für Tausende, denen wir nicht helfen können. Doch mit ihrer Anwesenheit ist es uns möglich, unsere Besucher zum Nach- und Umdenken anzuregen.

In unsicheren Zeiten bekommen Tiere meist zuerst die zunehmende Not zu spüren. Ihre Besitzer können sich nicht mehr um sie kümmern und müssen sich von ihren Vierbeinern trennen. Das Schlimmste, was einem Tier dann passieren kann ist, wenn es einfach ausgesetzt wird, denn dann ist es in großer Gefahr.

Auch wir verspüren den deutlichen Anstieg der Aussetzungen auf unseren Höfen. So wurden zum Beispiel in den letzten Monaten die Hunde Lisa und Lucky auf dem Parkplatz von Gut Aiderbichl Iffeldorf angebunden, Gans Henriette fand sich plötzlich in einem verschnürten Sack auf dem Moosfeldhof wieder und Gans Erika irrte im Wald nahe Iffeldorf umher. Aber auch in der Nähe unseres Hauptgutes in Henndorf werden immer wieder Kaninchen ausgesetzt, die unsere Tierpfleger dann einfangen und in Sicherheit bringen.

Nun machte Aiderbichler Michael Meckl aus Eslarn einen traurigen Fund. Als er morgens in den Stall wollte, fand er eine angebundene Ziege am Weidezaun. Daneben ein Pappkarton, der mit einem Holzscheit beschwert war.

Als Michael Meckl den Karton öffnete, traute er seinen Augen nicht. Es befanden sich zwei kleine Zicklein darin, die erst wenige Tage alt waren - die Nabelschnur war noch nicht einmal abgefallen! Behutsam befreite er die kleinen Ziegen aus dem Karton. Danach machte er sich daran, die Mutter-Ziege von ihrem Strick zu befreien. Zum Glück hatte sie sich damit nicht stranguliert.

Sofort wurde der Tierarzt gerufen, damit die kleine Ziegenfamilie, bestehend aus Mutter Lonely und den Zwillingen Melody und Milou, untersucht werden konnte. Alle drei hatten Glück im Unglück, denn sie sind gesund und können nun für immer zusammen bleiben und das Leben in unserer Ziegenherde genießen.


<< Zurück

Werden Sie symbolisch Pate von Melody und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>