A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Mischling Julya Glina/RO

Farbe: schwarz/braun
Geschlecht: Weiblich
Größe: 35-40 cm
Geburtsdatum: 1.4.2017
Alter: 2 Jahr(e)

1.8.2018:

Sie ist die pure Freude für mich. Sie ist aufmerksam, man muß überhaupt nicht mit viel Aufwand irgendein Training machen. Alles was notwendig ist im alltäglichen Ablauf hat sie einfach aufgenommen und es klappt.
Die Gassirunden auch im Wald sind jetzt für sie auch schön, sie freut sich über alle Menschen- und Hundebegegnungen, sie will mit ihrem geliebten Ball spielen, aber sie kommt auch sehr schnell zur Ruhe. Ich denke man kann sagen, daß Joy und ich uns gegenseitig guttun. Dank ihr habe ich wieder die Lebensfreude, die ich nach dem Tod meines Hundes Charly nicht mehr verspürte und sie hat, so hoffe ich, eine ganz gutes Zuhause. Ich liebe die Kleine genauso wie ich meinen Charly geliebt habe. Und sie verzaubert aber auch alle Menschen, die sie kennenlernen.
Nur ein kleines Beispiel. Die siebenjährige Tochter eines Freundes wollte immer einen Dobermann, da sie diese Rasse in der Familie kennengelernt hat. Gestern hat sie nochmal gefragt, was Joy für eine Rasse ist. Ich habe ihr geantwortet, die ist ein Mischling. Daraufhin meinte sie, sie will auch einen Mischling.

Ansonsten noch zu Ihrer Information, ich habe im Juni ein Blutbild machen lassen mit der Anforderung des Länderprofils für Rumänien und es war alles in Ordnung bis auf einen positiven Befund bei Anaplasmose. Lt.
Tierärztin hat sie sich damit wahrscheinlich durch eine Zecke hier in Bayern infiziert. Gottseidank kann man die Sache behandeln und somit ist das auch erledigt. Und eines ist mir noch aufgefallen. Im letzten Magazin war ein Artikel über Glina mit der Überschrift "Es geht voran"
und da war eine Foto von einem der dortigen Zwinger, wie sie im letzten Jahr vorgefunden wurden. Und wer steht dort aufrecht hinter dem Draht.
Meine Joy. Ich musste schlucken und war gleichzeitig froh und auch dankbar, daß Gut Aiderbichl und im Anschluß ich ihr helfen und eine Zukunft geben konnte.

 

 

25.3.2018:

Nach einigen Wochen melde ich mich wieder und ich kann nur sagen, daß ich von meiner Joy sowas von begeistert bin, ich liebe diese kleine Maus in gleichem Maße wie ich 14 Jahre lang meinen Charly geliebt habe. Sie ist einfach nur ein Sonnenschein und begeistert auch alle Menschen, denen wir begegnen mit ihrer Art. Ich bin einfach nur glücklich mit ihr und möchte Ihnen nochmals herzlich danken, daß Sie sie mir anvertraut haben.

Nach drei Besuchen der Hundeschule habe ich festgestellt, daß dieses Training für Joy und mich nicht das richtige ist. Denn immer wieder die Diskussion darüber, daß ich doch das gesamte Futter nur als Belohnung gegen Leistung verabreichen soll, das wurde mir zu dumm. Zum einen möchte ich sie gut ernähren, d.h. Feuchtfutter und kein Trockenfutter und ich bin auch der Meinung, daß 2 Hauptmahlzeiten am Tag auch gut für sie sind, dadurch bekommt der Tag Struktur und Rythmus. Und außerdem ist sie genau das Gegenteil von einem Problemhund, bei dem das vielleicht notwendig sein kann. Joy kapiert sehr schnell, was Sache ist, und ich möchte ja auch keinen Hund, der nach den Regeln der Hundeschule genormt wird, sondern eine Weggefährtin, die in meinem Umfeld und mit dem Leben, das wir führen, gut zurecht kommt. Und das klappt einfach nur gut, indem man ruhig und gelassen und mit der notwenigen Geduld die Regeln die man braucht im Tagesablauf integriert. Und das wichtigste, sie soll ja der fröhliche Hund bleiben, der sie ist.

Und so macht jeder Tag mit ihr einfach nur Freude, sie ist überall dabei und es gibt einfach nirgends Probleme oder Schwierigkeiten. Im Gegenteil, ich kenne keinen Hund, der mit allen Situationen so gelassen und souverän umgeht wie Joy.

 

Julia wurde mit ihrer Schwester gesichert . Sie ist hat ein sonniges Wesen und ist wie fast alle jungen Shelterhunde sehr sozial mit ihren Artgenossen. Sie freud sich wenn sie menschlichen Besuch im Zwinger bekommt und jammert wenn dieser wieder geht. Julia ist untersucht, geimpft, gechipt und kastiert.

 

Ab 19. Dezember 2017 kann Julia ihr neues Zuhause beziehen.


<< Zurück