A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Chihuahua Malcom

Farbe: hellbraun
Geschlecht: Männlich
Geburtsdatum: 13.10.2008
Alter: 10 Jahr(e)

 

Ankunft von drei verhöhnten Hunden

 

Wer die zweijährige Manchita sieht, muss wissen, dass sie heute nicht mehr leben würde, wenn wir sie nicht zu uns geholt hätten. Das Gleiche gilt für Malcolm und Manny. Sie sind Hunde, die im Trend der Zeit gezüchtet wurden. Weil irgendein Vorbild der Show-Welt mit einem Chihuahua spazieren geht, wollen es Millionen ebenso machen. An die Verantwortungen denken sie nicht...

 

Wir haben unser Versprechen eingelöst

 

Als Anfang Oktober zwei Aiderbichlerinnen ein Tierheim in Los Angeles besuchten, in dem gesunde Hunde und Katzen auch eingeschläfert werden, nahmen sie symbolisch fünf Hunde mit. Mit ihnen können wir darüber berichten, dass es in der Tat viele Orte auf der Welt gibt, wo ein Haustier dann eingeschläfert wird, wenn der Besitzer sich von ihm abwendet. Die beiden Aiderbichlerinnen litten sehr, denn es waren so viele Hunde und Katzen dort. Sie riefen bei uns in Salzburg an, ob sie noch drei Hunde reservieren dürften, die demnächst getötet werden sollten. Natürlich verstanden wir sie und waren ganz ergriffen, dass wir derzeit noch nicht mehr tun können. Jetzt haben wir das Versprechen eingelöst.

 

 Manny und der kleine Malcolm haben den Flug gut überstanden. Fassungslos scheinen sie unsere Welt wahrzunehmen. Waren sie doch zuletzt in einem mit Zeitungen ausgelegten Käfig und verstanden die Welt nicht mehr. Einmal waren sie doch geliebt und beliebt... glaubten sie. Dann wurden sie abgegeben und eingesperrt. Dass sie dem Tod entronnen sind, wissen sie nicht. Nur, dass jetzt alles gut ist und sie geliebt werden, kuschelige Körbchen haben und Schnee haben sie auch schon kennengelernt.

 

 

Auf Gut Aiderbichl in Henndorf liegt Schnee. Die dort lebende Hundefamilie ist um drei neue Mitglieder angewachsen. Bewusst haben wir ihre Räume so gestaltet, dass jedes Gassi ein Erlebnis ist. Würden wir sie in einem Zwinger halten, gäbe es wenig Gerüche und wenig spannende Spiele miteinander. Insgesamt stellt Gut Aiderbichl auf seinen Gütern den Hunden 100.000 Quadratmeter Spielfläche zur Verfügung (Hundefreilaufwiesen, Hundepfad). Man kennt das, wenn man seinen Hund alleine vor die Türe setzt, bleibt er sitzen. Wenn es auch noch so einen schönen Garten gibt. Er will mit dem Menschen sein und um ihn herumschwanzeln. Deshalb ist unsere Haltungsart auf Erfahrungen aufgebaut fernab der struktuierten Haltung in Zwingern oder mit Ausläufen.

Unsere Pfleger haben uns versprochen, und wir werfen ein wachsames Auge darauf, dass jeder Hund am Abend glücklich und müde von vielen Gassis in sein Betti sinkt. Und da wird ordentlich geträumt: In Griechisch, Deutsch und Österreichisch, Französisch, Schwitzerdeutsch, Bulgarisch, Rumänisch, Ungarisch, Italienisch und neuerdings sogar auf American English. Dann wackeln sie mit ihren Füsschen im Traum und schnauben und unterdrücken ein Bellen. Denn sie haben etwas erlebt und waren nicht einfach nur gerettet worden. Das bedeutet, dass unsere Pfleger eine sehr große Verantwortung übernommen haben und wir unser Bestes tun, dass diese Haltung, wie sie auch Michael Aufhauser privat praktiziert, 1:1 eingehalten wird. Ein Rezept für Hundeglück. Bei einem Besuch auf Gut Aiderbichl in Henndorf kann sich so jeder überzeugen, dass jetzt auch für Manchita, Manny und Malcom ein Neuanfang begonnen hat.

 

 

Malcom hat eine Familie (Sonderpflegeplatz) gefunden.

 

Ein Sonderpflegeplatz bedeutet, dass ein Hund ohne die Zahlung einer Gebühr übernommen werden kann. Wir halten dann den Kontakt. Sollte etwas passieren, darf der Hund sofort zu uns zurückkommen. Bitte informieren Sie sich.


<< Zurück