A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Mischling Polaris Glina/RO

Farbe: hellbraun/schwarz
Geschlecht: Männlich
Geburtsdatum: 1.4.2017
Alter: 2 Jahr(e)

29.3.2018

Es liegen jetzt zwei ungemein spannende Tage hier bei uns zu Hause mit
Polaris hinter uns. Der Stand zum heutigen Tag ist der:

- Wir haben Polaris im Garten ein Stück Wiese eingezäunt, in das er direkt
vom Haus aus gehen kann. Diese Fläche haben wir seit gestern immer mehr
vergrößert, so dass er nun auch etwas Platz zum Austoben hat.
- Das An- und Ableinen klappt immer besser, vor allem dann, wenn Polaris mit
Futter gelockt wird. Aber er hat mittlerweile auch soweit Vertrauen zu uns
gefasst, dass wir ihn auch ohne Futter vorsichtig berühren können.
- Wir füttern derzeit noch immer aus der Hand. Wir haben die Fütterung
gleichzeitig genutzt, um Polaris an der Leine auch außerhalb des
eingezäunten Bereichs (d.h. im Garten und auf dem Weg vor dem Haus)
auszuführen. Das hat bislang ohne Probleme funktioniert. Heute Abend haben
wir dann zum Spazierengehen auf das Futter verzichtet, damit Polaris sich
mehr auf die Gerüche und Geräusche am Wegesrand konzentrieren kann. Auch
dies hat für ca. 15 Minuten geklappt, wenn auch Polaris sich zum Teil
unsicher gezeigt hat, ob er weitergehen soll oder nicht. Wir wollen aber
künftig auf das Füttern während des Ausgangs verzichten und die Dauer bzw.
Streckenlänge zunehmend vergrößern.
- Nach dem Füttern zeigt sich Polaris zunehmend in Spiellaune, was wir
natürlich gern aufgreifen, um auch die körperliche Nähe zu ihm, das Anfassen
etc. als Normalität zu etablieren.
- Am ersten Tag hat Polaris noch mehrere Geschäfte im Haus verrichtet, weil
wir auch nicht schnell genug waren, ihn rauszuführen, wenn er die ersten
Anzeichen gezeigt hat. Dies ist heute besser gelungen.

 

 

 

 

POLARIS war etwa sechs Wochen, als er gefunden wurde. Er ist wahrscheinlich im April 2017 geboren .... klein, schwach und sehr verängstigt ...

Er steckte sich als kleiner Welpe mit dem Parvovirus an ... ein sehr tödlicher Virus ...  Er überlebte diese aggressive Krankheit. Leider kam nun auch noch der Staupevirus in seinen kleinen und schwachen Körper und die Behandlungen mussten erneut starten und wir mussten den Kampf wieder aufnehmen. POLARIS besiegte auch die Staupe. 

Polarist kam danach auf einen Pflegeplatz, leider brach er sich da das Bein und musste mit dieser Verletzung wieder zurück in den Shelter.

 

Im Oktober 2017 lernten wir Polaris im Shelter kennen. Er war nur in seiner Hütte. Einmal am Tag bekam er sein Futter in dieser Hütte und auch seine "Geschäfte" verrichtete Polaris im Inneren dieser Hütte (ca. 50 x 50 cm) Kaum ein Schritt in seinem damaligen Zwinger.

 

Nun ist POLARIS seit Dezember 2017 auf Gut Aiderbichl Maria Schmolln.

 

Kleine Fortschritte, die wir bis heute geschafft haben:

     

  • Er trägt ein Halsband
  • Polaris geht freiwillig von seinem Zimmer ins Freie und wieder hinein.
  • Er genießt warme Sonnenstrahlen im Garten
  • Wir können ca. 20 Minuten, an der Leine spazieren gehen
  • Manchmal dürfen wir ihn streicheln
  • Polaris mag Katzen und Hühner
  •  

 

Polaris entwickelt sich jeden Tag ein bisschen weiter... und wir sind für ihn da.

 

 


<< Zurück