A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Das Jahr 2016

15 Jahre Gut Aiderbichl - 15 Jahre Tierliebe!

2016 war ein bewegtes Jahr, aber gleichzeitig ein erfolgreiches im Sinne unserer geretteten Tiere. Es gab traurige Momente, in denen wir Abschied nehmen mussten, aber auch viele berührende Tierschicksale, bei denen wir dank der wertvollen und treuen Unterstützung der Aiderbichler Gemeinschaft zusagen durften. Denn ohne sie wäre unser fortwährender Einsatz für Tiere in Not nicht möglich. Und das haben wir in unserem Jubiläumsjahr gemeinsam mit vielen Aiderbichlern inmitten unserer geretteten Tiere gefeiert.

Rund um die Uhr im Einsatz für unsere Waisenlämmer Mimi, Leila und Liesl

Das Waisenlamm Mimi, das zur bedrohten Rasse der Zackelschafe gehört, war eine der ersten Tierrettungen in unserem Jubiläumsjahr. Das kleine Lämmchen wurde am 20.01.2016 geboren, und bereits kurz darauf war es in Not. Denn Mimis Mutter verstarb kurz nach der Geburt. Kein anderes Schaf in der Herde nahm das Waisenlamm an. Als unsere Pferdewirtin Martina von diesem Schicksal erfuhr, nahm sie das Lämmchen zu sich und zog sie mit der Flasche auf. Und da Mimi alle paar Stunden Milch brauchte, nahm Martina das Lämmchen abends mit nach Hause. Mimi wurde zum ständigen Begleiter von Martina. Aber sie brauchte auch Artgenossen und fand in Leila, einem Drillingslämmchen, das von der Mutter nicht angenommen wurde, eine Freundin. Das Trio wurde schließlich von Liesl, einem Kamerunschaf-Lämmchen, komplettiert. Liesl wurde ebenfalls von ihrer Mutter verstoßen und sollte getötet werden. Wir konnten dies verhindern, in dem wir das erst einige Stunden alte Lamm zu uns nahmen. Dank unserer Erfahrung in der Aufzucht von Flaschenlämmern und dem Einsatz unserer Pferdewirtinnen Martina und Eva haben es Mimi, Leila und Liesl geschafft. Sie können nun unbeschwert ihr Leben bei uns genießen.

 

Der Maibaum der Tiere

Das Maibaumaufstellen zählt in Bayern zu den beliebtesten Traditionen und die Ursprünge gehen bis ins 16. Jahrhundert zurück. So haben auch wir uns in unserem Jubiläumsjahr dazu entschlossen, auf Gut Aiderbichl Iffeldorf im Rahmen eines Maibaumfestes wieder einen geschmückten Maibaum aufzustellen. Traditionell ist der Stamm des Maibaumes blau-weiß und mit dekorativen Bildern. Hansi Süß und sein Team haben selbst, in mühevoller Kleinarbeit, den Maibaum in den traditionellen Farben bemalt. In Bayern ist es üblich, dass die Bäume auch als Zunftbäume mit den Motiven geschmückt werden. Nachdem bei Gut Aiderbichl die Tiere die Chefs sind, haben wir uns überlegt, dass wir den Maibaum mit verschiedenen Tiermotiven schmücken. So ist es der Maibaum der Tiere geworden, der im Rahmen unseres Maibaumfestes am 1. Mai auf Gut Aiderbichl Iffeldorf, dem Gertraud-Gruber-Osterseehof, aufgestellt wurde.


 

Junior Team Sommerfest

Für unsere jungen Aiderbichler und Tierfreunde hatten wir uns in unserem Jubiläumsjahr etwas ganz Besonderes ausgedacht. Am 27. August 2016 fand auf Gut Aiderbichl Henndorf das erste Junior-Team-Sommerfest statt. Viele hundert Kinder besuchten uns an diesem Tag und verbrachten inmitten unserer geretteten Tiere einen unvergesslichen Tag mit vielen spannenden und abwechslungsreichen Programmpunkten.

 

 

Wildschweingehege

Tier- und artgerechte Haltung stehen bei uns an oberster Stelle. So haben wir 2016 auf Gut Aiderbichl Kärnten neue Gehege für unsere geretteten Wildschweine errichten können. Hier können sie nun nach Herzenslust graben, suhlen, oder einfach ein Bad in der Sonne genießen.


 

10 Jahre Deggendorf

Auch auf Gut Aiderbichl Deggendorf durften wir ein Jubiläum feiern. Das niederbayerische Gut, aus dem Verbund der Aiderbichler Gnadenhöfe nicht mehr wegzudenken, feierte 10-jähriges Bestehen. Am 1. Oktober 2016, bei strahlendem Sonnenschein, erlebten wir wunderbare Stunden inmitten der Aiderbichler Gemeinschaft.


 

Weihnachtssendung/Weihnachtsmarkt

Das Jubiläumsjahr beendeten wir traditionell mit dem großen Weihnachtsmarkt auf Gut Aiderbichl Henndorf, der auch 2016 wieder die Kulisse für die beliebte Sendung „Weihnachten auf Gut Aiderbichl“ bildete. Höhepunkt des Weihnachtsmarktes war die große, begehbare Lebendtierkrippe, in der nicht nur die traditionell überlieferten Tiere wie Ochs und Esel, sondern auch Schafe, Ziegen, Hühner und Lamas einen Platz fanden.