A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Sachsen-Anhaltiner Fee

Farbe: Braun
Geschlecht: Weiblich
Geburtsdatum: 7.3.2011
Alter: 8 Jahr(e)

DAS LEID DER STUTE FEE
Am Ende eines typischen Aiderbichler Tages verabschiedete sich Michael Aufhauser von einem Händler,
von dem er gerade zwei Pferde freigekauft hatte. Wie nebenbei erzählte er ihm offensichtlich alltägliche
„Schnurren“ aus seinem Handelsstall. Michael Aufhauser stockte der Atem, als dieser von Stute
Fee erzählte...
Der Händler geriet in Rage. Er sei betrogen worden. Auf einem Markt in Oberbayern habe er eine Stute
gekauft und das sei der reine Betrug gewesen. Einen Kadaver, wie er meinte. „Kaum kommt die Stute in
meinem Stall an, bricht sie zusammen. Nein“, sagte er, „Michi, die nimmst Du nicht, ich will Dich nicht
betrügen...“
Aber gerade diese Stute interessierte Michael Aufhauser und er kaufte sie frei. „Die Decke nehme ich
wieder mit.“, meinte der Händler an jenem eiskalten Tag und zog sie Fee vom Rücken. Alle erschraken.
Der Vorbesitzer hatte der Stute aus optischen Gründen das schützende Winterfell geschoren. So wäre
sie auf einen langen Transport in den Tod gegangen...
Fee hatte Angst und war äußerst nervös. Wenn man Pferden dann Heu hinwirft, ist das ein erstes Zeichen
der Versöhnung und Fee knabberte daran – auch um ihre Nervosität zu verbergen. Die Stute hatte
in den letzten Tagen so viel Schreckliches mitgemacht, dass sie noch nicht erahnen konnte, dass jetzt
alles gut ist.Am nächsten Morgen stand sie, offensichtlich mit Schmerzen, in ihrer Box. Immer wieder
verlagerte sie ihr Gewicht abwechselnd auf das linke oder rechte Hinterbein. Dann brach sie zusammen.
Mit Gurten richteten wir sie wieder auf. Unser Tierarzt hatte ein mobiles Röntgengerät mitgebracht und
untersuchte sie genau. Stellte Arthrosen fest und gab ihr Schmerzmittel.
Fee hat es geschafft und ist heute, wenige Monate später, zu einem glücklichen Pferd geworden. Unsere
Recherchen haben ergeben, dass sie jahrelang erfolgreich als Springpferd in der Schweiz eingesetzt
wurde. Als ihre Leistung nicht mehr reichte, wurde sie in den Osten Deutschlands verkauft. Ihr Abstieg
ging weiter. Zunächst als Schulpferd und dann als geschorenes „Schlachtpferd“.
Bitte werden Sie Pate, damit wir auch weiterhin Pferden in Not helfen können!


<< Zurück

Werden Sie symbolisch Pate von Fee und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>