A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Pinzgauer-Charolais Kipferl

Farbe: braun
Geschlecht: Weiblich
Geburtsdatum: 10.09.2013
Alter: 6 Jahr(e)

Das ganz besondere Kälbchen

Tief in den Salzburger Alpen schenkte die Pinzgauer Kuh Sunnl zwei ganz besonderen Zwillingen das Leben. Mirabell und Kipferl. Das Besondere an den beiden ist Mirabell. Sie kam mit fünf Beinen zur Welt. Die Rinderfamilie hatte unfassliches Glück. Ihre Bäuerin und ihr Bauer lieben Tiere und gehen besonders liebevoll mit ihnen um. Doch von Gut Aiderbichl hatten sie in der Abgeschiedenheit noch nie etwas gehört...


Mirabell werden wir nachhaltig helfen...

Unsere Mitarbeiter, die sich für die Rettung von Rindern besonders einsetzen, haben es im Vergleich zu denjenigen, die Katzen und Hunden helfen dürfen, schwer. Obwohl sie sich in nichts zu anderen Tieren unterscheiden, sind sie nicht so beliebt. Patenschaften gibt es meist nur wenige.

Als Benno nach zweistündiger Fahrt ins Gebirge bei dem Bauernhof ankam, auf dem ein fünfbeiniges Kalb geboren wurde, staunte er nicht schlecht. Der Umgang der Bauern mit ihren Tieren hat Aiderbichl-Standard. Idealisten, deren ethische Grenzen niemand vermocht hat zu verschieben.

Als nun Kuh Sunnl die Zwillinge Mirabell und Kipferl gebar, entdeckten die Bauern etwas, was sie zuvor noch nie erlebt hatten. Aus dem Rücken von Mirabell hängt ein fünftes Bein. Wir von Gut Aiderbichl kennen dieses Phänomen und haben schon Lizzy, Lilli, Maude und Anna mit einer Operation helfen können. Aber von Aiderbichl hatte das Bauern-Ehepaar noch nie etwas gehört. Da riefen sie in Wien bei der Rinderklinik an, um sich zu erkundigen, was sie tun sollen. Dort natürlich ist das Engagement für Rinder von Gut Aiderbichl ausreichend bekannt, und so kamen wir zusammen.
 

Wer aber das innige Glück der Mutterkuh mit ihren beiden Kälbern sieht, kommt nicht umhin, alles zu tun, damit sie für immer zusammen bleiben dürfen. Gut Aiderbichl hat die Möglichkeiten, und als Benno anrief und aus dem Schwärmen nicht mehr heraus kam, sprachen wir mit den Bauern. In Kürze fahren sie alle drei nach Wien. Dann wird das Beinchen von Mirabell abgenommen. Anschließend, nach hoffentlich gelungener Operation, dürfen sie gemeinsam auf Gut Aiderbichl Einzug halten.


Alle drei, die in die Jahre gekommene Mutterkuh Sunnl, das kleine kecke Stierchen Kipferl und natürlich Mirabell haben großes Glück gehabt. Obwohl man wirklich nicht sagen kann, dass es ihnen schlecht ging, so wären Mutter und Sohn den üblichen Weg eines Rindes gegangen. Bei Mirabell war noch alles offen. Wir haben unseren Rinder-Tierrettern versprochen, dass wir beste Werbung für Patenschaften machen. Bei Rindern weiß man immer ganz genau den Geburtstag (der wird genauestens verzeichnet, wegen der EU-Registrierung). Vielleicht haben Sie das gleiche Sternzeichen wie Sunnl oder die beiden Zwillinge Mirabell und Kipferl. Dann könnte das Glück, das sie hatten, ein Omen für Sie sein.


<< Zurück

Werden Sie symbolisch Pate von Kipferl und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>