A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Fleckvieh Lydia

Farbe: braun-weiß
Geschlecht: Weiblich
Geburtsdatum: 15.12.2004
Alter: 14 Jahr(e)

Lydia’s Geschichte:

Aufgewachsen in einem großzügigen, modernen Freilaufstall zog eine Kuh trotz 79 anderer Artgenossen die meiste Aufmerksamkeit auf sich. Dafür gibt’s auch Gründe: Die „Braun-Weiße“ konnte nur ihr erstes Kalb austragen. Bei den folgenden beiden Trächtigkeiten kam es jeweils zu einer Frühgeburt –leider überlebten ihre Kälbchen nicht. Die Bauersfamilie bedauerte die Unglückliche und fortan verbrachten die Kinder jede freie Minute bei dem Tier. Um die Kuh aufzuheitern wurde gestreichelt und gebrüstet. Bald hörte sie auf den Namen „Lydia“ und wurde so vertraut, dass sie sich sogar gerne reiten lies. „Lydia“ war bald die Lieblingskuh im Stall. Eines Abends jedoch belauschten die Kinder ihre Eltern bei einem ernsten Gespräch: Die Kuh bringt nicht den gewünschten Milchertrag und bei den derzeitigen Schwierigkeiten in der Milchwirtschaft könne man auf „Lydia“ keine Rücksicht nehmen. Die Bauernkinder waren mit den Regeln eines Viehbetriebs von klein an vertraut und wussten, was in solchen Fällen passiert – Lydia sollte bald zum Schlachter! Doch auf diese Weise wollten sie sich nicht von der liebgewonnenen Freundin trennen. Als treue Fans der Sendereihe „Die Tierretter von Aiderbichl“ kam ihnen  der rettende Gedanke. Eine der Schwestern bat, per E-Mail darum, ihrer Kuh ein gutes Zuhause zu geben solange sie lebt. Dann noch ein Telefongespräch und der Herzenswunsch sollte in Erfüllung gehen – wenn man es doch nur dem Papa klarmachen konnte – denn der wusste bis dato noch nichts von der geplanten Rettung. Aber auch das stellte sich als recht unkompliziert heraus – die „Lydia“ war etwas Besonderes und hatte mit ihrer Art längst auch die Herzen der Eltern erobert.


<< Zurück

Werden Sie symbolisch Pate von Lydia und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>