Nachruf Rocks Lane Ted

Wir werden dich vermissen

Rocks Lane Ted ist nun im Pferdehimmel

Zum letzten Mal wurde ihm das rote Aiderbichler Halfter angelegt. Gemeinsam mit seinen Freunden Pioneer, Queen of the Roses, Oakland-Lilly und Charm, wurde Rocks-Lane Ted auf die Koppel geführt.

Ted, wie wir ihn liebevoll nannten, war eines der sieben Shire Horses, die im Juli 2017 auf Gut Aiderbichl Henndorf aufgenommen worden waren. In einem dramatischen Notruf schilderte der betagte Besitzer, dass es ihm altersbedingt unmöglich wird, die sieben sanftmütigen Kaltblütler weiterhin artgerecht zu versorgen. Sein ausdrücklicher Wunsch war es, die Sieben nicht zu trennen und er sollte in Erfüllung gehen. Hätte Dieter Ehrengruber damals nicht zusagen können, wären aus den sieben Glückspferden sieben Todeskandidaten geworden. Das Schicksal wollte es anders, und das war gut so.

Die sanften Riesen auf
Gut Aiderbichl

Seit Jahren bewohnen die riesigen, wunderbaren Pferde unsere Hauptstallgasse in Henndorf. Nach der Aufnahme mussten wir lernen, dass die Shires immer in der gleichen Reihenfolge nebeneinander stehen wollen: Ted, Pioneer, Queen of the Roses, Oakland-Lilly, Charm, Little Miss Emma und Tinkerbell.

Gerettet, glücklich, schön und stolz residieren sie in der Hauptstallgasse. Alles an ihnen ist riesig, beeindruckend und imposant. In früheren Zeiten waren die Shires die Pferde der Ritter und irgendwann wurden sie für Arbeiten im Wald eingesetzt oder auch als Brauereipferde. Die sieben Shires mussten niemals arbeiten und wurden auch niemals geritten. Sie waren viele Jahre wie Kinder für das betagte Paar, und durften einfach Pferde sein.

Gleich bei der Aufnahme bemerkten wir, dass Teds Hufe in einem sehr schlechten Zustand waren, und unser Sensibelchen litt an hochgradigem Sehnen-Niederbruch und Arthrosen. Ted musste lernen, die Hufe zu heben, damit der Hufschmied daran arbeiten und korrigieren konnte. Er hatte panische Angst vor dem Hufschmied und auch vor dem Tierarzt. Was war in der Vergangenheit geschehen?

Vertrauen - Der Schlüssel zur
Kommunikation

 

Langsam konnten die Pferdepflegerinnen Vertrauen zu ihm aufbauen, aber der kleinste Fehler reichte und Teds Unsicherheiten und Angst waren zurück. Mit viel Geduld, Liebe und Leckerlis trainierte man mit Ted, damit er angstlos bemerkte, dass ein Huf zu heben, nichts Schlimmes war.
Das Trauma verblasste niemals ganz. Offenbar hatte Ted schlechte Erfahrungen gemacht. Wenn an den Hufen gearbeitet wurde, oder wenn Ted eine Spritze brauchte, mussten immer seine Pferdemädls dabei sein. Jene Menschen, zu denen Ted Vertrauen gefasst hatte.

Augen voll Trauer

Langsamer und leiser wurden seine Schritte, wenn er hinter seinen Freunden auf die Koppel ging. Teds wunderschöne, dunkle Augen schauten oft traurig, so, als wüsste er, dass der Pferdehimmel immer näherkommt. Alle Shires fühlten beim letzten Gang die Traurigkeit, die sich wie eine leichter Hauch über der Koppel breitmachte. Ein letztes Mal streichelten wir Teds dunkles, seidiges Fell.

Ein letztes Mal schauten wir in seine großen, geheimnisvollen Augen. Viele Tränen flossen, als Ted es zuließ, friedlich einzuschlafen. Tief traurig bildete sich ein kleiner Kreis der verbleibenden Shire Horses, um ihren Freund Rocks-Lane Ted.

Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. (Exupéry)

Mit dem Wissen,

… dass wir dich nicht mehr auf die Koppel führen können, nie mehr dein Fell streicheln können und dir deine Ängste nehmen können, verabschieden sich deine Pferdemädls von dir, großer Ted. Du hast uns einige Geheimnisse aus deinem Leben anvertraut, alles konnten wir nicht erfahren. Du warst eher zurückhaltend und immer vorsichtig. Danke für alles, was wir von dir lernen durften.
Nun bist du bei deiner Little Miss Emma und Tinkerbell. Abends werden drei große, helle Sterne in die Pferdestallgasse leuchten.

Du bleibst unser unvergessener Ted

Gut Aiderbichl
Standorte

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Henndorf
bei Salzburg
Iffeldorf
bei München
Deggendorf
bei Passau

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden