Wir setzen uns ein

Für vom Aussterben bedrohte Tierrassen

Gut Aiderbichl engagiert sich seit vielen Jahren auch stark für vom Aussterben bedrohte Tierrassen. So leben auf unseren Höfen zum Beispiel ungarische Zackelschafe und Schwarznasenschafe.

Die ungarischen Zackelschafe

Vom Aussterben bedrohte Tiere

Ihre Heimat ist seit dem 9. Jahrhundert Ungarn, wo sie bis ins 18. Jahrhundert die häufigste Schafsrasse waren. Sie sind das Markenzeichen der ungarischen Pußta. Aus ihrer groben Wolle wurden wetterunempflindliche Mäntel für uns Menschen hergestellt.

Zackelschafe sind besonders. Vom Charakter her sind die Zackelschafe sehr scheu, laufen immer eng in der Gruppe über den Hof. Es sind einfach fantastische, hübsche Tiere. Warum sind sie heute vom Aussterben bedroht? Seit dem 19. Jahrhundert löste das Merinoschaf mit seiner weichen Wolle die kratzige Wolle des Zackelschafes ab. Die Wolle der Zackelschafe ist weiß-beige, die Beinchen sind rötlich-braun gefärbt sowie auch ihr schöner Kopf.

Ihr Lebensraum sind karge Gebiete mit weiten Flächen. Zackelschafe gelten als eine sehr robuste Schafsrasse und werden nun von privaten und staatlichen Stellen zur Arterhaltung gezüchtet (aktueller Stand: ca. 3.500 Schafe). Die besonders schönen Hörner der Zackelschafe nennt man auch Schraubenhörner, sie sehen aus wie Korkenzieher und sind v-förmig gestellt.

Das ist unsere Mimi

Die Tierpfleger haben sie mit der Flasche großgezogen,

Mimi hat die Stimmen, die ihr Mut zugesprochen haben, bis heute nicht vergessen. Sie kennt jede Hand, die sie am Hof streichelt.

Sie liebt heute als erwachsenes Zackelschaf das Leben in der Gruppe ihrer Artgenossen.

Die Walliser Schwarznasenschafe

Die Walliser Schwarznasenschafe gibt es seit dem 15. Jahrhundert, sie wurden aber erst um 1962 anerkannt und in den Schweizer Schafzuchtverband aufgenommen. Durch ihren Körperbau, die Behornung und die robuste Wolle erinnern sie an die Urschafe.

Wie die Ungarischen Zackelschafe, haben auch die Schwarznasenschafe korkenzieherförmige Hörner. Der Körper ist weiß, das Gesicht, die Ohren und die Beinchen oberhalb der Hufe schwarz gefärbt.

Die Schwarznasenschafe sind wunderbare Kletterer und Landschaftspfleger in den unwegsamen Gegenden, wo sie zu Hause sind.

Sehen Sie sich unseren Inspector Gadget an

Er ist eine Pracht von einem Schwarznasenschaf. Gadget ist ein Schmusetiger, ruhig und genügsam und liebt es, wenn man ihn krault und mit ihm spricht.

Pfoten Icon weiß

Pate werden für alle Schafe

Jetzt Pate werden

Gut Aiderbichl
Standorte

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Henndorf
bei Salzburg
Iffeldorf
bei München
Deggendorf
bei Passau

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden