A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Das Jahr 2007


Zahme Füchse auszuwildern macht keinen Sinn.
Gut Aiderbichl baut ein großes Fuchsgehege.

Das große Fuchsgehege

Immer wieder wenden sich Menschen an uns, die verwaiste Fuchsbabys mit der Flasche großgezogen haben und wissen dann nicht, wohin mit ihnen. Auswilderung ist keine Lösung, und deshalb entschließen wir uns, in Henndorf ein großes Fuchsgehege zu bauen.

„Das goldene Herz für Tiere“ und viele Tierrettungen

Gut Aiderbichl bedankt sich in seiner Eurovisions-Sendung bei Menschen, die sich für Tiere nachhaltig eingesetzt haben. Darunter Tierpfleger Thomas Dörflein (†) vom Berliner Zoo mit „seinem“ Eisbären Knut.
Ein Transporter mit 21 „Schlachtpferden“ wird in Österreich gestoppt. Sie befinden sich auf dem Weg von Rumänien nach Belgien und befinden sich in katastrophalem Zustand. Tierschützer können die enorme Summe für ihre Rettung nicht aufbringen. Gut Aiderbichl erhöht den von ihnen bereitgestellten Betrag von € 7.000 auf € 44.000 und kauft alle Tiere frei. Um sie artgerecht halten zu können, wird das Anwesen Köllersberger in Henndorf zu einem weiteren Aiderbichler Außenhof umgebaut. Auch Gut Spielberg bei Henndorf wird zur Heimat vieler geretteter Aiderbichler Pferde.
30-Ender-Hirsch Burli droht in seinem Gehege der Abschuss durch Trophäenjäger. Wir können ihn retten. Er übersiedelt mit seiner Hirschkuh Sophie nach Henndorf.
Das Ehepaar Merkl übergibt den Kärntner Köglerhof der gemeinnützigen Gut Aiderbichl Stiftung.
Das Buch „Rettet die Tiere“ und das erste Aiderbichler Magazin erscheinen.
Zirkus-Schimmel Ösci, auf dem in den Vorstellungen ein Tiger ritt, findet Aufnahme. Ganze Pferdeherden werden auf Märkten und Versteigerungen freigekauft. Das Gut Thanham von Gabi Wirths nimmt über 20 gerettete Pferde auf. Und immer mehr arme Katzen kommen unter den Schutz von Gut Aiderbichl. Ex-Labor-Hündin Snoopy und Pferd Tiger halten Einzug, sowie die Wildschweine Basti und Reni. Drei Polarfüchse aus einer Pelztierfarm und viele andere Tiere werden Aiderbichler, ebenso die Polizeipferde Quintus, Barbarossa, Nixon und Kronos.
In Passau wird die gemeinnützige Gut Aiderbichl Stiftung Deutschland gegründet.

Weiter >