A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Das Jahr 2012

Ankauf neuer Wiesengründe

Gut Aiderbichl bewirtschaftet Flächen, die zur Erzeugung von Heu gedacht sind, extensiv. Das heißt: besonders schonend. Wir warten, bis die Rehkitze groß genug sind, dass die Mähbalken keine Gefahr mehr für sie bedeuten. Dann haben auch die meisten Gräser und Blumen ausgesät. Büsche und Bäume auf unseren Wiesen bleiben stehen. Wo notwendig, pflanzen wir Refugien aus Mischwald für Kleintiere und Vögel an.
Feuchtgebiete sperren wir, obwohl wir dazu nicht verpflichtet wären. Wir möchten auch wilde Lilien und seltene Amphibien schützen. Auch in diesem Jahr konnten wir wieder große Flächen für Gut Aiderbichl kaufen und andere dazu pachten.

Auf Gut Aiderbichl Frankreich gibt es Eichen, die über 500 Jahre alt sind. Auch sie genießen unseren Schutz.

Gut Aiderbichl Kilb eröffnet Rinderstall

Für unsere Herde geretteter Rinder in Kilb haben wir einen großen Freilauf-Stall errichtet. Die Maße: 50 x 17 Meter. Insgesamt leben inzwischen 101 Rinder auf unserem Gut am Rande des Dirndl-Tals. Außerdem erwerben wir ein neues kleines Anwesen in Kilb. Eine landwirtschaftliche Fläche mit Baugenehmigung. Neben den Rindern leben jetzt auf Gut Aiderbichl Kilb auch 25 gerettete Pferde, 8 Katzen und drei Eber, die wir auf einer Landwirtschafts-Ausstellung freikauften.

Neues Heulager für Iffeldorf

Bei unserem enormen Bedarf an Heu und Stroh sind große Scheunen für uns sehr wichtig.
Auf Gut Aiderbichl Iffeldorf wird eine Halle in den Ausmaßen von 31 x 20 Metern errichtet. In der Anschleppung der Halle werden es sich unsere Schafe gemütlich machen. Ein großer Parkplatz für unsere Besucher, Wege zum Gut sowie ein Kassenhäuschen mit Shop, eine Pflanzenkläranlage und die Anbringung einer Photovoltaik-Dachabdeckung auf dem alten Stall werden übers Jahr pünktlich zur Einweihung im Dezember fertig gestellt.

Fertigstellung Hundepfad

Auf Gut Aiderbichl Henndorf entsteht mit Hilfe der Aiderbichler Heidi und Jochen ein einzigartiger Hundepfad.
In dem von Leinenzwang bestimmten Salzburger Land ist es hier möglich zwischen herrlichen Weiden Hunde frei laufen zu lassen. Auf Gut Aiderbichl Deggendorf ist seit einigen Monaten die von Margit und Bernd Funda
gesponserte Hundefreilauf-Wiese in Betrieb genommen worden. Hundepfad

Gut Aiderbichl Soja Schnitzel

Aiderbichler Herbert Mackner hat es geschafft, mit Soja ein Schnitzel zu zubereiten, das dem Original sehr nahe kommt. Unsere Besucher sind begeistert. Besonders deshalb, weil immer mehr Menschen verstehen, dass die Produktion von Fleisch mehr als das Zehnfache an Energie verschwendet als Soja-Varianten.

Aiderbichlerin schenkt uns ein Hotel

Nachdem mehr als 400 gerettete Katzen unter unserem lebenslangen Schutz stehen, benötigen wir dringend
einen Ort, an dem wir alten und nicht mehr gesunden Katzen in ganz besonderer Haltung gerecht werden
können. Bald werden wir das können, da wir ein Hotel geschenkt bekamen - mit dessen Umbau wir gleich zu Beginn von 2013 anfangen werden.

Blitz-Aktion für Huskys in Not

20 Huskys befinden sich in Lebensgefahr und würden ohne unsere schnelle Hilfe eingeschläfert.
Zum 60. Geburtstag von Michael Aufhauser helfen alle Aiderbichler zusammen und spenden für den Umbau
der ehemaligen Löwenanlage in Gänserndorf und die Absicherung des großen Rudels.

Endgültige Fertigstellung des Eselhauses, Tierwohnzimmers und Katzen-Außengeheges in Henndorf

Mit seiner Esel-Haltung im neuen Haus, ist Gut Aiderbichl einen neuen Weg gegangen. Jetzt wurden im ersten Stock die Räume für Katzen- und Hundefamilien fertiggestellt. Eine neue Ära der Tierhaltung hat begonnen. Für die Schaffung des Eselhauses bedanken wir uns herzlich bei den Aiderbichlern Verena und Jürgen. Und den Ausbau des Tierwohnzimmers verdanken wir dem Aiderbichler Gerd Viebig, der am 12.11.2011 verstorben ist.

Katzenstadl & Katzenzaun

Auf Gut Aiderbichl Deggendorf entstand durch die großzügige Unterstützung der Hatto-Egerer-Stiftung und des
Vorstands Bernd Funda eine große Lager- und Werkstatthalle. Gut Aiderbichl investiert in die Verschönerung des gesamten Gutes Deggendorf. Und Aiderbichler Sven Hunnius finanziert einen großen Katzenstadl.

Das B-Haus im Affen Refugium

Die ärmsten der armen Schimpansen waren im Forschungslabor im Intensiv-Versuch. Das bedeutete die
totale Isolation von Artgenossen. Auch Menschen traten ihnen nur in Schutzanzügen gegenüber. Für sie ist in diesem Jahr der große Moment gekommen. Auch sie dürfen nach Jahrzehnten das erste Mal nach draußen.
Mike Serres, der berühmte Schimpansen-Flüsterer, steht unseren Pflegern zur Seite. Sie unterstützen die
Schimpansen dabei, ihr Trauma zu vergessen.

Gleich neben dem Gut Aiderbichl Affen Refugium werden neue Stallungen und Gehege errichtet. Für gerettete
Ziegen, Schafe, Tauben und Hunde.

Zusätzliche, nachhaltige Hilfe

Seit 2012 sind Gaston und Kathrin Glock mit ihren Hilfsprojekten, die sich für Schwächere, für Mensch,
Tier und Natur einsetzen, auch zu nachhaltigen Förderern von Gut Aiderbichl geworden.

Einweihung von Gut Aiderbichl Iffeldorf

Nach fast zweijähriger Bauzeit ist es endlich soweit: Das Haupthaus von Gut Aiderbichl Iffeldorf, dem
Gertraud Gruber Osterseehof, wird fertiggestellt. Sechzehn Einfamilienhäuser hätten darin Platz. Hauptstall,
Küche, Gastronomie gehen im Dezember in Betrieb. Die offizielle Eröffnung findet im April 2013 statt. Gebaut wurde im typischen Landhausstil von Gut Aiderbichl. Die Osterseen waren schon immer ein beliebtes Ausflugsziel für Münchner und Starnberger. Die von uns ausgewählte Architektur ist schon heute ein Kompliment für eine der schönsten Gegenden Deutschlands.

Mehr als 5.000 gerettete Tiere auf 23 Gütern