A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Alle Aiderbichler Tiergeschichten

Aus der Sicht der Tiere

14.08.2020 Krümmel, der Feldhase, erzählt

Aus der Sicht der Tiere

„Menschen glauben, dass wir Tiere nicht sprechen können. Wir können sehr wohl sprechen: mit unserer einzigartigen Körpersprache und vor allem mit unseren Lauten. Bei uns Hasen, um die es in dieser Geschichte geht, hört man schrilles, lautes Schreien und Wimmern nur im Versuchslabor. Wenn ihr Menschen das einmal hören könntet, würden vielleicht Mascara, sowie andere Kosmetik rund ums Auge und Augenmedikamente anders erforscht werden... Wir Hasen haben nämlich das gleiche Augeneiweiß wie ihr, deshalb holt man uns Langohren ins Versuchslabor. Ich bin der Krümmel und wurde Ende Juli in Maria Schmolln abgegeben. Damals war ich noch ein winziges graues Fellhäufchen, aus dem einmal ein großer, schöner Feldhase mit langen Löffeln werden wird.“ mehr Informationen
2.800 Hühner auf dem Weg zum Schlachthof

11.08.2020 Bitte helfen Sie jetzt, die Tiere zu retten!

2.800 Hühner auf dem Weg zum Schlachthof

18 Monate sind die 2.800 Hühner jetzt alt und ihre „Legeleistung“ ist nicht mehr ausreichend. Jetzt sollen die Bio-Freilandhühner ausgewechselt werden. Hühner werden wie Wegwerfprodukte behandelt. Diese Denkweise, die sehr viele bereits von Betreibern von Legebatterien kennen, widerspricht unserer Tierschutz-Grundeinstellung in jeder Hinsicht. Jetzt haben wir Aiderbichler die Möglichkeit gemeinsam aktiv zu werden und zu zeigen, dass uns der Tierschutz wirklich am Herzen liegt. mehr Informationen
Tiere sind unser Leben

10.08.2020 Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Tiere sind unser Leben

Während der Führungen entstehen immer wieder Diskussionen, wie wir es denn schaffen, so vielen Tieren – über 6.000 immerhin – ein Zuhause zu geben. Wo fängt man an, wo hört man auf? Michael Aufhauser hatte eine Vision: Tiere sind Mitgeschöpfe und der Mensch muss ihnen mehr Respekt und Liebe entgegenbringen, als es geschieht. Wir dürfen nicht müde werden, den Tieren zu helfen. Helfen wir den Tieren, helfen wir auch zahlreichen Menschen. mehr Informationen
8. August: Weltkatzentag

08.08.2020 Die Geschichte vom tapferen Gismo

8. August: Weltkatzentag

Das Jahrhunderthochwasser war eine Katastrophe, die die Menschen erst einmal verarbeiten mussten. Selma, eine hochschwangere Katze, wurde von niemandem vermisst. Ihr schöner Name kommt aus dem Arabischen und bedeutet „Sehnsucht nach Harmonie und Frieden“. Selma suchte verzweifelt nach einem Zuhause. Bei uns bekam sie ein warmes Bettchen, Futter und streichelnde Hände. Sie genoss es sofort, im Warmen zu sein, Futter zu bekommen und auch Liebe und so entschloss sie sich, ihre Jungen nun aus dem Bauch zu lassen. mehr Informationen
Wunder gibt es immer wieder

05.08.2020 Ein Geheimnis mit vier Beinen wurde geboren

Wunder gibt es immer wieder

Es gibt Tage, da könnte man am Leid in der Welt verzweifeln, und, es gibt Tage, da glaubt man wieder an die Wunder der Natur. Comme ci - Comme ca, würde der Franzose sagen, "mal so, dann so". mehr Informationen
Ein Graureiher erfuhr von Gut Aiderbichl

03.08.2020 ... doch wo kommt er her?

Ein Graureiher erfuhr von Gut Aiderbichl

Der Reiher ist weltweit verbreitet, das ursprüngliche Herkunftsland ist unbekannt. Sein Lebensraum sind eigentlich Steh- und Fließgewässer, die meisten der vielen verschiedenen Reiherarten leben in Afrika, Asien, Amerika und in Australien und nun hat sich doch ein Graureiher in die Nähe von Gut Aiderbichl verirrt. mehr Informationen
Das Dromedar Adi

30.07.2020 und seine Damen

Das Dromedar Adi

Ihr Orientierungssinn stimmt. Sie sind nicht in Afrika oder in Asien. Auf Gut Aiderbichl in Henndorf sind Ende Juli 2019 vier Dromedare, nämlich Adi, Rahel, Mali und Bibi eingezogen und bringen einen Hauch von orientalischem Flair auf unser Gut. mehr Informationen
Eine ganz besondere Ziege hat Adieu gesagt

29.07.2020 Nachruf - Debi

Eine ganz besondere Ziege hat Adieu gesagt

Unsere Debi hat sich dazu entschieden, dem alten Doktor Doolittle in den Ziegenhimmel zu folgen. Die letzten Tage war Debi sehr schwach und wollte auch nicht mehr gut fressen, obwohl das Fressen immer ihre große Leidenschaft war. Ihr Blutbild zeigte, dass sie sehr wenige rote Blutkörperchen hatte, ihr Stoffwechsel war auch nicht mehr der gesündeste. Sie war halt schon ein altes Mädchen, unsere Debi. mehr Informationen
Zwei herrliche Rappen

27.07.2020 Der Gardist und seine Chanel

Zwei herrliche Rappen

Auf den Gütern von Gut Aiderbichl leben viele besondere Tiere mit besonderer Geschichte, so auch Polizeipferde. Geprägt von einem harten Training und viel Disziplin lernen Polizeipferde, sich in Demonstrationen mit vielen Menschen ruhig und diszipliniert zu verhalten. Sie tragen ihren Reiter stolz, durch ihre eigene Kraft beschützt, durch die oft schreiende und tobende Menge. mehr Informationen
Hund Lucky startet neu durch

24.07.2020 Eine traurige E-Mail

Hund Lucky startet neu durch

„Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für das unglaublich liebe Telefongespräch von eben. Mein Mann hatte einen Schlaganfall und vor 2 Jahren einen Herzinfarkt, ich leide an Krebs. Da das Haus in dem wir die letzten 11 Jahre gewohnt haben verkauft wird, mussten wir umziehen…“ <br /> Diese Zeilen erreichtem uns Anfang Mai 2020. mehr Informationen
Durch Krankheit mussten sie weg.

22.07.2020 Der kleine Timmy sucht noch ein Zuhause

Durch Krankheit mussten sie weg.

Verzweifelt meldete sich eine Frau bei uns in der Verwaltung von Gut Aiderbichl. Ihre Tante hat zwei Hunde, die sie abgöttisch liebt. Aber die Frau leidet an Demenz. Die Hunde haben sie lange begleitet und ihr halt gegeben. Doch nun ist sie an einem Punkt, an dem sie sich nicht einmal um sich selbst kümmern kann, geschweige denn um zwei liebesbedürftige Hunde. mehr Informationen
Eine glückliche Wendung für Katze Ketchup

20.07.2020 Treue Freunde helfen sich

Eine glückliche Wendung für Katze Ketchup

Als Hundepflegerin Sabine nach Hause in die wunderschöne Steiermark fuhr um ihre Eltern zu besuchen, fiel ihr eine Katze auf. Sie kannte die Katze schon lange und hat sie liebgewonnen. Am Bauch hatte sie eine offene Wunde. Besorgt packte Sabine die Katze ein und brachte sie zum Tierarzt. mehr Informationen
Elfriede & Alfred nun endlich Aiderbichler

17.07.2020 Das Schicksal und seine Fügungen

Elfriede & Alfred nun endlich Aiderbichler

Sehr oft geschieht es, dass Menschen mit ihrem Anliegen persönlich auf Gut Aiderbichl vorstellig werden. Hilfe bei uns suchen. So geschah es auch im Jänner auf Gut Aiderbichl Deggendorf. Eine Familie besuchte Gut Aiderbichl, da sie sich in einer großen Notlage befanden. mehr Informationen
Ein Reitschulpferd verabschiedet sich

15.07.2020 und startet ein neues Leben auf Gut Aiderbichl

Ein Reitschulpferd verabschiedet sich

Die Ungarn sind eng mit den Pferden verbunden. Die Tradition der Csikós (Pferdehirte) ist so lange, wie die Geschichte Ungarns selbst. So ist es auch nicht verwunderlich, dass es in diesem wunderbaren Land auch viele Reitschulen gibt. mehr Informationen
Zum Glück gibts Gut Aiderbichl

13.07.2020 Im Leben kann so viel passieren

Zum Glück gibts Gut Aiderbichl

Im Leben kann so viel passieren. Niemand ist vor Schicksalsschlägen sicher und alles ist möglich. Täglich erreichen uns menschliche- und tierische Schicksale, die unser Herz berühren und die uns die Tränen in die Augen treten lässt. mehr Informationen