A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Alle Aiderbichler Tiergeschichten

Katze Fritzi

15.01.2021 Sie durfte leider nicht mit ins Pflegeheim

Katze Fritzi

Katzen, Hunde, Meerschweinchen, Kanarienvogel … Tiere, die die Menschen in ihr Leben eingebunden haben. Sie wurden Freunde und somit unzertrennlich. <br /> Immer wieder bekommt Gut Aiderbichl auch Anfragen, Tiere von Menschen aufzunehmen, die aus gesundheitlichen oder altersbedingten Gründen in ein Pflegeheim müssen. <br /> mehr Informationen
Artjom

13.01.2021 Der Wachhund unter den Hähnen

Artjom

Das Wort „Hahn“ bedeutet singen, klingen, tönen. Hahn Artjom, von dem wir Ihnen heute erzählen möchten, nahm das mit dem „Singen“ allerdings ein kleines bisschen zu ernst… Hahn Artjom lebte mit seinen sieben Hühner-Damen in einem privaten Garten nahe dem Chiemsee. Sein Zuhause hätte eigentlich nicht schöner sein können, doch plötzlich... mehr Informationen
Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

11.01.2021 Minikuh Kathi – es gibt nichts, was es nicht gibt

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Vor einigen Monaten erreichte uns eine Mail, in der uns eine Familie bat, das Minikälbchen Kathi aufzunehmen. Kathi wurde so winzig geboren und war so zart gebaut, dass man an einer Überlebenschance zweifeln musste. Doch wieder einmal gewann der Überlebenswille. So ist das bei den Tieren – aufgeben gibt es nicht. Wärmelampen, Decken, Kuscheln mit den Bauersleuten, zweistündiges Füttern mit der Flasche – all dies half dem Kälbchen, das nicht größer war als ein mittelgroßer Hund. mehr Informationen
Andy und Scheran

08.01.2021 Pferde, die Touristen nach Neuschwanstein brachten

Andy und Scheran

In einer Kutsche zu sitzen, und sich von Pferden ziehen zu lassen … viele Touristen haben das wohl genossen. Andy und Scheran haben einige Jahre lang Menschen zum Schloss Neuschwanstein befördert. <br /> Später fanden sie Aufnahme auf einem Hof, wo sich auch 21 Meerschweinchen, ein Hund und einige Katzen befanden. Alles war soweit in Ordnung, bis sich ihre Besitzer trennten. Die Tiere sollten ein neues Zuhause finden. mehr Informationen
„Schnütchen“ – das junge Fohlen Tessa

04.01.2021 Eine „Wry Nose“ ist kein Todesurteil für ein Pferd

„Schnütchen“ – das junge Fohlen Tessa

Viele Tiere, die auf den Gütern von Gut Aiderbichl ihr Leben verbringen, verdanken ihr Leben einem Menschen, der genauer hingeschaut hat. <br /> So geschah es auch im Leben der zwei Monate alten Tessa. Die ca. 2 Monate alte Tessa und die 4-jährige Paloma, die Mama, wurden von einer jungen Frau im Stall eines Pferdehändlers entdeckt, als sie gerade Heu für ihre eigenen Pferde einkaufen wollte. mehr Informationen
Abschiedsworte

03.01.2021 Lotto Vulkan

Abschiedsworte

Jeden Morgen hast du uns mit deinen strahlenden Augen begrüßt und um dein Futter gebettelt. Du hast jede Putz- und Streicheleinheit von uns geliebt. Die gute Laune, die du im Stall verbreitet hast wird uns fehlen. Wir sind so unendlich dankbar, dass wir dich kennen lernen durften. Am 30.12. bist du im Kreise deiner Liebsten für immer eingeschlafen. Wir sind unendlich traurig, dass wir dich gehen lassen mussten! Du wirst uns für immer in Erinnerung bleiben. mehr Informationen
Schicksal Mastschwein

01.01.2021 Die berührende Geschichte unserer Susi

Schicksal Mastschwein

Auf den Höfen von Gut Aiderbichl haben viele Schweine ein Zuhause auf Lebenszeit gefunden, und man kann sagen, dass sie ausgeglichene, stresslose Tiere geworden sind. Es gibt immer wieder Geschichten zwischen Himmel und Erde, bei denen einem kurzfristig der Atem stockt. mehr Informationen
Abschied von Bruno

29.12.2020 Wir werden dich vermissen

Abschied von Bruno

Bei Bruno handelte es sich um einen Charakter, den man erst kennen lernen musste um ihn zu verstehen und zu lieben. In seinem Leben ging denkbar alles schief, was nur schiefgehen konnte und nun sollte seine große Chance auf ein richtiges Hundeleben auf Gut Aiderbichl Maria Schmolln kommen. Doch das Schicksal ist manchmal ein mieser Verräter: Leider hat uns Bruno am 23.12.2020 verlassen und wir können es immer noch nicht fassen. mehr Informationen
Shiva musste weg

28.12.2020 Ein trauriges Schicksal

Shiva musste weg

Auf den Höfen von Gut Aiderbichl leben viele Hunde, die aus unterschiedlichsten Gründen ihr zu Hause verlassen mussten. Sehr oft sind es finanzielle Gründe, Krankheit oder ein Wohnungswechsel, die dazu führen, dass Hundebesitzer ihre vierbeinigen Freunde weggeben müssen. Oftmals ist das beiderseitige Leid groß, aber die private Lage oder auch die Gesetzeslage verlangt eine Veränderung und einen Ortwechsel für das Tier. mehr Informationen
Eine Weihnachtsgeschichte

25.12.2020 für Groß und Klein

Eine Weihnachtsgeschichte

Alle Jahre wieder wird der Stall für die Tierkrippe im Innenhof dekoriert und mit einer dicken Schicht Stroh ausgestreut. Alle Jahre wieder herrscht auch die helle Aufregung, weil die Ziege Tati und ihre Freunde sich ins Stroh legen und die Ordnung wieder durcheinanderbringen. mehr Informationen
Schaf 98

22.12.2020 Eine Geschichte mit Happy End

Schaf 98

Ein Name ist etwas Besonderes. Ein Name macht erkennbar, individuell und ansprechbar. Ein Name ist wichtig und macht Menschen, Tiere und Pflanzen einzigartig. Einem Tier ist es nicht wichtig, ob es 98 oder Rosi heißt – es will wahrgenommen werden und es erkennt am Tonfall des Menschen, wie dieser es mit ihm gerade meint. mehr Informationen
Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

18.12.2020 Gedanken zu den Dressurpferden

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Ich war den Pferden gegenüber immer auf Rückzug: sie sind groß, muskulös und überwältigend. Die Gutsführungen beginnen immer in der Pferdestallgasse. In meinen ersten Jahren fühlte ich mich so klein wie eine Ameise und bewegte mich nicht zu nahe zu den Pferden. Michael Aufhauser lächelte und meinte: „Schau zum Larry, der sagt Dir, was die Pferde wollen!“. <br /> Seit vielen Jahren ist die Angst verflogen, der Respekt vor den stolzen Tieren ist geblieben. Aus Angst wurde Liebe und Bewunderung für die Giganten der Natur.<br /> mehr Informationen
Ruhestand für Bauern und Tiere

16.12.2020 Versprechen sind da, um eingelöst zu werden …

Ruhestand für Bauern und Tiere

Die Bauern eines Hofes in Deutschland spürten langsam, dass die jahrelange, schwere Arbeit in die Knochen ging. Als Michael Aufhauser noch aktiv sein konnte, versprach er dem Ehepaar, falls ihnen irgendwann die Kraft ausgeht, ihre letzten Rinder auf Gut Aiderbichl aufzunehmen. Diese Zeit war nun gekommen... Und so wurden Vicky, Ronja und Heidi am Hof abgeholt und nach Gut Aiderbichl in Eslarn gebracht. mehr Informationen
14.12.

14.12.2020 Weltaffentag

14.12.

Corona beherrscht die Welt noch immer... Für uns alle ist es schwierig, uns an die neuen Regeln zu gewöhnen, keine Feste feiern zu können und geliebte Menschen nicht immer sehen zu können. Es geht in der aktuellen Zeit ums Zusammenhalten, ums Einhalten der Regeln und ums Durchhalten. Die Ex-Laboraffen haben im aktuellen Winter-Magazin einen Appell an die Menschen geschickt: „Maske auf, Hände waschen, Abstand halten“ – die Übung ist leider noch nicht beendet... mehr Informationen
Silvester und Sky

11.12.2020 Zwei Chinchillas lebten in einer „verzwickten“ Sit

Silvester und Sky

Es gibt Menschen, die lieben Hunde, solche, die lieben Pferde, andere lieben Katzen und viele Menschen halten sich auch Frettchen oder Chinchillas. Jedes Tier ist anders, doch die meisten haben ein paar Gemeinsamkeiten: vier Pfötchen und ein schönes Fell zum Streicheln und Kuscheln. mehr Informationen