A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Kätzchen Blinki wurde aus dem Auto geworfen

Und hat auf Gut Aiderbichl ein neues Zuhause gefunden

Der kleinen Blinki, einer jungen, hilflosen Katze, konnte unsagbares Leid erspart bleiben. Dank der Aufmerksamkeit und Hilfe einer tierliebenden Aiderbichlerin. Beim Gassigehen mit ihrem Hund musste die Tierfreundin fassungslos mit ansehen, wie das etwa 14 Wochen alte Kätzchen an einer vielbefahrenen Straße aus einem Auto geworfen wurde. Wäre dieser Vorfall unbemerkt geblieben, hätte es einen grausamen Tod für die kleine Samtpfote bedeuten können.

Verschiedenste Umstände, allen voran ihr eigener Hund, erlaubten es der Tierfreundin leider nicht, das kleine Kätzchen bei sich aufzunehmen. Ein sicheres und vor allem liebevolles Zuhause musste für die kleine Blinki gefunden werden. Auch in ihrem direkten Umfeld erklärte sich niemand bereit, den aufgeweckten Stubentiger bei sich aufzunehmen. Ein kurz zuvor stattgefundener Besuch im Katzenwohnzimmer von Gut Aiderbichl Iffeldorf hat sie schließlich auf die Idee gebracht, Gut Aiderbichl um Hilfe zu bitten. Zum Glück konnten wir zusagen. Nach einer gründlichen medizinischen Erstversorgung in der Tierklinik Starnberg, fand Blinki ein wundervolles neues Zuhause auf Gut Aiderbichl Iffeldorf. Mit ihrem vorwitzigen und abenteuerlustigen Wesen bringt sie neuen Wind in die Katzenfamilie und blüht förmlich auf.

Zu Beginn der Sommerferien steht bei vielen Menschen der heiß ersehnte Urlaub vor der Tür. Mit den gepackten Koffern geht es an den weißen Sandstrand, in die malerische Natur, in eine fremde Stadt, egal wohin – auf jeden Fall weg von Zuhause. Für die Vierbeiner in der Familie bedeutet das oft eine tragische und grausame Zeit. Alleine in Deutschland werden jährlich etwa 70.000 Tiere während der Ferienzeit  ausgesetzt. Manchmal werden sie nur durch Zufall gefunden und können gerettet werden - so wie Blinki. Zudem ist das Aussetzen eines Tieres gemäß §3 Absatz 3 des Deutschen Tierschutzgesetzes verboten. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße von bis zu 25.000 € belegt werden. In Österreich können für diesesn Verstoß gegen das Tierschutzgesetz 7.500 € fällig werden, bei einer Wiederholungstat bis zu 15.000 €.

Gut Aiderbichl versucht mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, in Not geratenen Tieren eine sichere und liebevolle Heimat zu bieten. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit weiterhin mit einer symbolischen Patenschaft oder einer Spende damit wir in Not geratenen Tieren helfen können. Dankeschön.

Werden Sie symbolisch Pate von Blinki und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück