A A A
Mein Aiderbichl | login

Passwort vergessen

Passwort vergessen Registrieren / Pate werden Infos zur Patenschaft

Schließen

Neues Zuhause für drei Senioren-Hengste der Spanischen Hofreitschule

Lipizzaner leben jetzt auf Gut Aiderbichl

Tradition trifft Tradition: Die weltberühmte Spanische Hofreitschule und Gut Aiderbichl haben ein besonderes Übereinkommen getroffen. Pensionierte Hengste übersiedeln vom Gestüt Piber nach Gut Aiderbichl Ungarn und verbringen dort einen ruhigen und wohlverdienten Lebensabend. Die ersten drei „Pensionisten“ traten jetzt die Reise in ihr neues Zuhause an.

Sie sind alle weit über 20 Jahre alt: Die drei Hengste Favory Bartonia, Maestoso Fabiola und Siglavy Theodora strahlen nach dem aktiven Dienst noch immer viel Eleganz aus. Europas älteste Kulturpferderasse stammt eigentlich aus dem heutigen Slowenien. Ihr Ursprung geht bis ins Jahr 1580 zurück. Die berühmten weißen Rösser leisten viel, werden als Stars bei Vorführungen und Tourneen beklatscht und gefeiert. Jetzt kehrt Ruhe um die drei Senioren ein.

Zufriedenes Schnauben, dazwischen ein sanftes Wiehern: Die neuen Aiderbichler scheinen sich auf Anhieb wohl zu fühlen, als sie nach der langen Reise ihr neues Zuhause, ein altes Esterhazy-Gestüt im ungarischen Szépalma (rund zweieinhalb Stunden von der österreichischen Grenze entfernt), erkunden. Es wird ihnen am rund 300 Hektar großen Areal, das für die Pferdehaltung wie geschaffen ist, an nichts fehlen.

Dieter Ehrengruber mit Sonja Klima und den drei "pensionierten" Lipizzanern

Rund 40 bis 50 Hengste werden Jahr für Jahr an ihrem Geburtsort in der Steiermark gezüchtet. Seit 2016 hat das breite und traditionsreiche Wissen rund um die Lipizzaner sogar UNESCO-Welterbe-Status. Einen Senioren-Stall gibt es auch direkt am Gestüt, der Platz ist dort aber knapp. Mit Gut Aiderbichl hat man jetzt den perfekten Partner gefunden.

„Sie haben in ihrer aktiven Zeit so viel Freude bereitet. Es ist wichtig, ihnen im Alter jetzt das Schönste zu bieten. Wir wollen sie nur jenen geben, die gut auf sie aufpassen“, betont Sonja Klima, Geschäftsführerin der Spanischen Hofreitschule und ihr Leben lang Tierschützerin. Klima: „Es erwärmt einem einfach das Herz, zu sehen, wie glücklich sie hier sind. Sie können bis zum Horizont galoppieren. So sollten Pferde leben.“

Auch Dieter Ehrengruber begleitete die ersten Hufschläge der Rentner-Pferde in Ungarn: „Es ist ein starkes Zeichen, dass sich die Hofreitschule so sehr für ihre Senioren-Pferde einsetzt.“

Auf dem Gut erleben die Lipizzaner-Hengste, die immer noch lebhaft und voll graziöser Eleganz sind, jetzt ihren zweiten Frühling: Großzügige Boxen, einfühlsame Tierpfleger, die endlosen Weiten der Puszta…

Auf Gut Aiderbichl Ungarn können die Pferde ihre wohlverdiente Pension verbringen.

Am 03.03.2021 um 16:00 Uhr zeigen wir Ihnen in einem Video exklusive Einblicke in den Einzug der Pferde auf Gut Aiderbichl Ungarn. Das Video ist morgen auf Youtube, Facebook und Instagram, sowie direkt unter diesem Beitrag zu finden.

Werden Sie symbolisch Pate von allen Pferden und damit ein echter Aiderbichler!

Ja, ich möchte jetzt Pate werden! Unsere Tiere brauchen Ihre finanzielle Unterstützung, damit Sie ein unbeschwertes Tierleben haben können.
Informieren Sie sich hier, wie Aiderbichl finanziert wird. >>
<< Zurück