Der blinde Ludwig

Der blinde Ludwig

Eine tierliebe Dame fand den Frischling Ludwig am Straßenrand herumirrend. Seine Augen waren stark entzündet und vereitert und der Tierarzt vermutete, dass der kleine Ludwig blind war.

Ludwig bekam ein tolles Zuhause, und zwar in einer Organisation, die jungen Menschen hilft, Mut und Vertrauen im Leben zu finden. Die Kinder und Jugendlichen lernen, dass die Tiere und die Natur wichtig sind, um verlorenes Vertrauen wieder zu erlangen, und geben ihnen Mut, sich einen neuen Lebensweg zuzutrauen.
Mit seinen sechs Monaten war Ludwig damals in einem Alter, wo er selbst noch unbeschwert war. Geduldig ließ er seine Augen mit der Salbe behandeln und hatte genügend Auslauf. Die Betreuer hatten den Eindruck, dass der Infekt in den Augen ausgeheilt war.

Von nun an veränderte sich Ludwigs Wesen

Plötzlich fühlte er sich wieder matt und der Tierarzt wurde zurate gezogen. Die verabreichten Injektionen fand Ludwig nicht toll. Er wurde misstrauisch und reagierte skeptischer, wenn Menschen sein Gehege betraten. Er wurde scheu und wich zurück, außer, das Futter wurde gebracht. Es war geplant, Ludwig mit zwei Hängebauchschweinen laufen zu lassen, doch die erhoffte Harmonie blieb aus.

Ludwig wurde Aiderbichler am Köglerhof

Seit rund einem Monat hat Ludwig einen neuen Menschenfreund gefunden. Markus, der Verwalter von Gut Aiderbichl Kärnten, hat das quirlige Wildschwein vom ersten Moment an in sein Herz geschlossen. Markus hat viel Erfahrung mit blinden Tieren und beobachtet Ludwigs Entwicklung seit seiner Ankunft.

Das linke Auge ist womöglich tatsächlich blind. Am rechten Auge dürfte Ludwig doch sehen, auch wenn ein heller Schleier zu sehen ist. Er orientiert sich ausgezeichnet und freut sich, wenn die Pfleger mit der Futterpfanne kommen. Da gehts dann rund, denn unser kleines Wildschwein hat immer einen Bärenhunger.

Ludwigs neue Freunde

Flo und Lisi, zwei Minischweine, wurden Ludwigs neue Freunde. Wie man weiß, haben Schweine ihre eigenen Regeln und so ernannte sich Flo zum Chef des Trios. Für Ludwig war das kein Problem, denn das wichtigste für ihn ist es, Spielgefährten zu haben.

Im Winter kuscheln sich Flo und Lisi lieber in den warmen Schweinestall. Ludwig ist ein Wildschwein, dem die Kälte nichts ausmacht. So ist zwar die Stalltüre zu, aber für Ludwig sind seine Freunde jederzeit erreichbar.

Pfoten Icon weiß

Pate werden für alle Schweine

Jetzt Pate werden

Wildschwein Ludwig

Wildschwein

Ludwig irrte als keiner Frischling durch die Wälder. Schwer verletzt und krank fand ihn eine Dame und nahm ihn in ihre Obhut. Doch bei ihr konnte er nicht bleiben und so fand sie einen Platz…

Weitere Stories

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden