Hund Marley

Ein Hund weiß nicht, wie man Liebe schreibt, doch er weiß genau, wie man sie täglich zeigt

Wenn ein Familienmitglied stirbt, trifft der Schock nicht nur uns Menschen, sondern auch immer ihre Tiere. Als Marley’s Frauchen plötzlich verstarb, traf es den Fox Terrier gleich doppelt. Nicht nur, dass er auf einmal seine wichtigste Bezugsperson verlor – Marley’s Herrchen konnte leider auch nicht in dem Umfang für ihn da sein, wie Marley es dringend gebraucht hätte.
Der Fox Terrier wurde immer trauriger und zog sich von seiner Außenwelt zurück.

Der Weg heraus aus einem dunklen Tunnel

Marleys Herrchen war in großer Sorge um seinen treuen Freund, aber er konnte die Lebenssituation nicht ändern. Er bat Dieter Ehrengruber um Hilfe und Marley fand einen wunderschönen Platz im Hundezimmer von Selina und Alexia.

Marleys Kraft kam zurück – Aufmerksamkeit und Liebe halfen

Der hübsche Fox Terrier Mischling wurde mit der Zeit inmitten seiner Artgenossen wieder aktiver, zugänglicher und verschmuster. Hündin Alexia wurde zu seiner liebsten Freundin. Wenn die beiden zusammen waren, war es als ob Alexia tröstend zu ihm sagen würde: „Schau, uns geht es hier gut. Wir haben alles, was wir brauchen. Es wird schon wieder!“.

Auch die Hundepfleger wurden zu wichtigen Bezugspersonen für Marley. Jeden Tag begrüßte er sie freudig. Auf der Hundefreilaufwiese spielte er zwar immer gerne mit den anderen Hunden, ließ dabei aber nie „seine Menschen“ aus den Augen.

Freude, Freunde, kuscheln… langsam kehrte der „wahre“ Marley zurück. Er nahm wieder an Gewicht zu und sein Gesundheitszustand verbesserte sich zusehends. Und zum Erstaunen aller stellte sich sogar heraus, dass Marley Suchspiele über alles liebt! Schnell wie der Wind huscht seine sanfte Terrier-Nase dann über den Boden, rastlos auf der Suche nach den versteckten Leckerlis! Dass er dabei immer der erste ist, der alle Leckerlis aufstöbert, versteht sich wohl von selbst, oder?

Alleine im Zimmer geht gar nicht

Marley‘s Integration in seine kleine Hundegruppe war sehr wichtig für ihn. Für Marley war es immer das Schlimmste, wenn er – und sei es nur für ein paar Minuten – alleine im Hundezimmer war. Denn alleine sein konnte und wollte er ganz klar nicht!
Er begann dann kläglich zu winseln, so als wolle er sagen: „Hallo, ich bin hier! Vergesst mich nicht!“. Sobald sich die Tür wieder öffnete und ein Hundepfleger wieder für ihn Zeit hatte, bellte Marley freudig, sprang hoch und seine schönen Augen strahlten. Alles war mit einem Mal wieder gut.

Wir fanden für Marley einen schönen Sonderpflegeplatz

Marley brauchte unbedingt noch mehr Gesellschaft von lieben Menschen um sich. Alleine sein ist einfach nichts für ihn und macht ihn traurig. Darum ist es umso schöner, dass für Marley ein toller Pflegeplatz gefunden werden konnte. Inzwischen ist er ein richtig glücklicher Fox Terrier geworden und wir freuen uns sehr für ihn. Natürlich bleibt Marley auf Lebenszeit Aiderbichler und kann jederzeit zu uns zurückkehren.

Das Leben aller Lebewesen, seien es nun Menschen, Tiere oder andere, ist kostbar, und alle haben dasselbe Recht, glücklich zu sein.
Alles, was unseren Planeten bevölkert, die Vögel und die wilden Tiere, sind unsere Gefährten. Sie sind Teil unserer Welt, wir teilen sie mit ihnen. (Dalai Lama)

Hund Marley

Wenn Tierbesitzer versterben, verändert sich das Leben aller Beteiligten komplett. Auch das ihrer Tiere. Als Marley sein Frauchen verlor, traf es ihn besonders hart, denn sein Herrchen konnte nicht in dem Umfang für ihn da…

Weitere Stories

Bieni war eine einzigartige Ziege
Story

Ziege Bieni

Bieni, die Ziege mit dem schiefen Hals

Mehr erfahren
Igel auf Gut Aiderbichl
Story

Tag des Igels

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Ex-Laborschmipanse fühlt sich auf Gut Aiderbichl wohl
Story

Internationaler Tag der Affen

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Araber haben einiges mehr zu bieten als nur ihre Schönheit.
Story

Ein majestätischer Einzug auf Gut Aiderbichl

Araberstuten aus der Schweiz fanden eine neue Heimat

Mehr erfahren
Hündin Sandy in ihrem neuen Zuhause
Story

Sandy

Das Schicksal hat hat voll zugeschlagen...

Mehr erfahren
Der kleine Karli liebt sein neues Zuhause
Story

Karli, Bully und Kathi

Die drei Musketiere von Gut Aiderbichl Deggendorf

Mehr erfahren
Auf Gut Aiderbichl Ungarn können die Pferde ihre wohlverdiente Pension verbringen.
Story

Neues Zuhause für drei Senioren-Hengste der Spanischen Hofreitschule

Lipizzaner leben jetzt auf Gut Aiderbichl

Mehr erfahren
Tina liebt ihre Schleckpaste
Story

Unsere Frettchen

Die Frettchen von Gut Aiderbichl Henndorf - Luna, Kim, Tina und Traudl

Mehr erfahren
Kater Felix nun in seinem neuen Zuhause in Teufen
Story

Kater Felix

Er brachte die heile Welt der Nachbarn durcheinander

Mehr erfahren
Unsere Schweine auf Gut Aiderbichl Kilb
Story

Zum Tag des Schweins

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Baba und Lotte genießen die saftige Wiese auf Gut Aiderbichl
Story

Baba und Lotte

Eine Kuhgeschichte mit Happy End

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden